Pressemitteilungen

 

 

Frau beim Einsetzen einer Linse

 

Zubehör für Kontaktlinsen

 

Frau beim Sehtest

Nach einem Sehtest stellt sich
zumeist die Frage: "Brille oder
Kontaktlinsen, was ist besser?"

Kontaktlinsen und Linsenzubehör bestellen

 

Tips und Infos zum Kontaktlinsenkauf

 

Der aktuelle Entwicklungsstand von Kontaktlinsen:

 

Kontaktlinsen haben in den letzten Jahrzehnten eine stetige Weiterentwicklung erfahren und immer mehr an Bedeutung gewonnen. Nicht zuletzt äußert sich das in besserer Verträglichkeit und gesunkenen Preisen moderner Kontaktlinsen. Begünstigt wurde das auch durch die Zunahme von sogenannten Austauschlinsensystemen, die speziell für eine kurzzeitige Gebrauchsdauer ausgelegt, aber pflegeleicht und gut verträglich sind. Moderne Kontaktlinsen gibt es mittlerweile für alle Bedürfnisse: Damit kann heute jede Sehschwäche und alle Hornhautverkrümmungen korrigiert werden. Sie sind nahezu für jedermann geeignet und werden immer beliebter bei allen Altersgruppen.

 

Deutschland liegt mit dem Anteil von 7,1% an Kontaktlinsenträgern immer noch stark hinter seinen europäischen Nachbarn zurück. Zum Vergleichen: In Dänemark beträgt der Anteil an Kontaktlinsenträgern 13,4 %, in Niederlanden stolze 17,2%. Die Amerikaner weisen sogar einen Anteil von 20,4% aufweisen.


Kontaktlinsen können als die Alternative der Zukunft bezeichnet werden. Sie sorgen für bestmögliche Sicht und werden zunehmend einfacher zu handhaben. Besonders die dynamische Entwicklung von sogenannten Austauschsystemen bringt in den Markt Bewegung. Austausch-Kontaktlinsen sind abhängig vom Produkt täglich, im Zweiwochen- oder Monatstakt einfach gegen ein neues Paar Kontaktlinsen auszutauschen. Das verhindert die Bildung von Langzeitablagerungen. Je kürzer die Kontaktlinsen getragen werden, desto besser ist es für das Wohlbefinden der Augen.

 

Vor- und Nachteile von Kontaktlinsen gegenüber Brillen:

 

Vorteile: Allgemein betrachtet besitzen Kontaktlinsen gegenüber Brillen eher Vor- als Nachteile. Bestimmte Sehfehler wie zum Beispiel unregelmäßige Hornhautkrümmungen oder eine Hornhautkegelbildung können mit Hilfe einer Brille oft nur unzureichend korrigiert werden. Auch hohe Dioptrienwerte können durch Kontaktlinsen ohne erkennbaren Sichtfehler korrigiert werden. Kontaktlinsen liefern hauptsächlich eine Eins-zu-Eins Darstellung der Umgebung. Durch eine Brille dagegen erscheint die Umwelt entweder etwas vergrößert (durch eine Pluslinse) oder etwas verkleinert (durch eine Minuslinse). Für den umgekehrten Blick gilt das ähnliche. Die Augen des Trägers werden durch eine Brille vergrößert bzw. verkleinert.

 

Mit den Kontaktlinsen hat der Träger eine scharfe Abbildung, die bis an den Blickfeldrand reicht. Im Gegensatz dazu wird der Rand des Blickfeldes bei einem Brillenträger durch ein Brillengestell eingeengt. Kontaktlinsenträger haben oft ein besseres räumliches Gefühl des Gesehenen als Brillenträger. Außerdem machen Kontaktlinsen eine beinahe volle Bewegungsfreiheit des Trägers möglich. Sie beschlagen nicht und sind ideale Begleiter bei Freizeitaktivitäten. In diesem Bereich handelt es sich vor allem um die Sportaktivitäten und ihre speziellen Anforderungen an eine Korrektion. Kontaktlinsen sind hier bis auf wenige Ausnahmen besser geeignet als Brillen. In erster Linie gilt das für Ball- und Kontaktsportarten.

 

Nachteile: Sie werden oft als „eine ästhetischere Sehhilfe“ im Vergleich zur Brille empfunden. Kontaktlinsen sind meistens unabhängig von Modetrends. Bei den Benutzern von Kontaktlinsen entfällt noch ein weiterer ästhetischer Nachteil, den die meisten Brillenträger haben - die unattraktiven Abdrücke auf der Nase. Die gefärbten Kontaktlinsen können zudem die natürliche Augenfarbe des Benutzers effektvoll unterstreichen beziehungsweise ihm eine ganz neue Augenfarbe verleihen.

 

 

Eine Korrektion mit Kontaktlinsen kann unter bestimmten Voraussetzungen jedoch durchaus auch einige Nachteile mit sich bringen. Etwa 10% der Bevölkerung können die Kontaktlinsen überhaupt nicht vertragen. Zu langes Tragen kann auch bei den Anderen zu einem Fremdkörpergefühl und unangenehmen Irritationen führen. In aller Regel werden Kontaktlinsen nicht vergütet (entspiegelt), wodurch Blendungen vor allem im Gegenlicht (zum Beispiel beim Autofahren) verstärkt werden können. Das Einsetzen und Herausnehmen der Kontaktlinsen sowie deren Pflege sind mit wesentlich mehr Zeitaufwand verbunden, als die Brillenpflege. Bei Bildschirmarbeitsplätzen wird die Lidschlagfrequenz oftmals herabgesetzt. Wenn man zu wenig blinzelt, trocknen die Kontaktlinsen und verlieren die Benetzbarkeit der Oberfläche, was zu einem Fremdkörpergefühl führen kann. In diesen Fällen sind Nachbenetzungslösungen sehr zu empfehlen. Langfristig gesehen sind Kontaktlinsen im Vergleich zur Brille teurer.

 

Diese Seite empfehlen:

 

COPYRIGHT © - news-eintrag.de | Bildquellen aus Fotolia.com: 1. Sehtest: © bilderbox | 2. Frau mit Linse: © Stas Perov | 3. Linsenzubehör: © Andreas Hilger