Home / Startseite

 


 

NEWS

 

Einvernehmliche Scheidung gemäß § 133 FamFG wird einfacher


Die Scheidungs-Agentur Fairplay bietet Betroffenen Hilfe bei Trennung und Scheidung an mit dem Ziel einer einvernehmlichen Scheidung - Kostenersparnis bis zu 70% möglich


NEWS-EINTRAG aus der Kategorie Recht / Gesetz vom 15.01.10 - 09:35 Uhr:

 

 

Trennungen und Scheidungen bedeuten physischen und psychischen Stress. Vielen Menschen droht in und nach dieser Zeit der finanzielle Ruin. Bei der herkömmlichen Scheidung, bei der die streitigen Parteien alle einzelnen Themen über Gerichtsverfahren regeln, können die Verfahren Jahre dauern. Diese Belastungen sind für alle Familienangehörigen oft schwer erträglich. Besonders Kinder leiden unter den Folgen einer Trennungs- und Scheidungsphase.


Für viele Rechtsanwälte ist das Thema Scheidung ein Spagat zwischen rechtlicher Beratung und psychologischer Betreuung, die oftmals bis zur Seelsorge reicht. Ohne Anwalt und ohne Gericht ist in Deutschland letztendlich keine Scheidung durchführbar.

Doch gibt es den Weg einer einvernehmlichen Scheidung, um lange hässliche Gerichtsverfahren, die erhebliche Kosten verursachen, zu vermeiden. Eine einvernehmliche Scheidung wird durch eine Scheidungsfolgenvereinbarung zwischen den Ehegatten erreicht. Der Scheidungsantrag kann dann in Verbindung mit der Scheidungsfolgenvereinbarung von einem Anwalt an das Familiengericht gestellt werden.

Seit dem 01. September 2009 wurde der § 133 FamFG der einvernehmlichen Scheidung reformiert und erheblich vereinfacht. So ist nur noch eine Vereinbarung der Ehegatten nötig, die eine Einigung über die elterliche Sorge, eine Einigung über den Umgang und die Unterhaltspflicht gegenüber den gemeinschaftlichen minderjährigen Kindern, die Unterhaltspflicht der Eheleute untereinander und die Rechtsverhältnisse an der Ehewohnung und an den Haushaltsgegenständen klärt.

Sind zumindest diese Erklärungen in der Vereinbarung enthalten, kann dann ein Anwalt den Scheidungsantrag beim Familiengericht einreichen und der Richter keine weiteren Anforderungen mehr stellen. In der Scheidungsfolgenvereinbarung können aber auch zusätzlich noch der Zugewinn, das Vermögen und andere individuelle Themen geregelt werden.

Vor der Reform mussten die Eheleute vor der Beantragung der Scheidung erst einmal zum Notar, um die Vereinbarung beurkunden zu lassen. Je nach Inhalt der Vereinbarung kann jetzt aber auch die gerichtliche Protokollierung gewählt werden.

Herr Andreas Cotie, Konfliktberater der Scheidungs-Agentur Fairplay: „Sind beide Partner sich über eine einvernehmliche Scheidung einig, ist der Weg zur Scheidungsfolgenvereinbarung natürlich leichter, als bei streitigen Parteien. Entscheidend für die Agentur Fairplay ist, für alle Beteiligten eine konstruktive, harmonisch verlaufende Scheidung zu erreichen, sodass am Ende eine faire Lösung steht, mit der beide Parteien und auch die Kinder gut leben können.“

Für die Betroffenen muss jeweils eine individuelle Strategie entwickelt werden, denn jede Scheidung ist anders. Rosenkriege haben in der Agentur Fairplay keinen Platz. Und noch einen Vorteil bietet die einvernehmliche Scheidung: die Anwälte und Gerichte hätten wieder Ressourcen für ihre Kernaufgaben frei.


Die Verantwortung und rechtliche Belangbarkeit dieses Artikels liegt ausschließlich beim unten genannten Redakteur!
Diesen Artikel kommentieren und/oder bewerten


weitere Kommentare anzeigen

 


Kontaktangaben zu diesem News-Artikel:   Ähnliche News:
Firma: Scheidungs-Agentur Fairplay Anwaltskanzlei Ralf Becker aus Eriskirch hat Webauftritt völlig überarbeitet...
Das Scheidungsverfahren: Überblick und Ablauf einer Scheidung...
Trennung & Scheidung: Wie läuft das mit dem Versorgungsausgleich?...
New Life – Deutschlands erste Zeitschrift für Scheidung & Neubeginn...
Familienrecht: Trennung & Scheidung – Wann gilt eine Ehe als zerrüttet?...
Scheidung – Alltag eines Phänomens oder wo Betroffene Rat finden...
Scheidung kostenlos: Scheidung.de übernimmt Prozess- und Anwaltskosten...
Diese 7 Tipps sollten Frauen bei einer Scheidung beherzigen...
Thema Ehescheidung: 5 Gründe, die für eine Scheidung sprechen...
SCHEIDUNG.DE auf Expansionskurs - Added Life Value ausgezeichnet...
Anschrift: Auf der Gehlke 1
49191 Belm
Telefon: 05406 8159599
E-Mail: an Kontakt schreiben
Homepage: http://www.agentur-fairplay.de
Ansprechpartner/in: Konfliktberater Andreas Cotie
Position: Geschäftsführer

Angaben zum verantwortlichen Redakteur:
Name: Andreas Cotie
Firma: SCHEIDUNGS-AGENTUR FAIRPLAY
Anschrift: Auf der Gehlke 1, 49191 Belm, Deutschland - [DE]
E-Mail: an Redakteur schreiben
Telefon: 05406 8159599


Kategorien: Banken / Finanzen | Beruf / Bildung | Bücher / Literatur | Computer / Internet | Freizeit / Spiel / Hobby | Gesellschaft / Personalien | Gesundheit / Medizin | Grundstücke / Immobilien | Handwerk / Bau | Industrie / Handel | Kunst / Kultur | Marketing / Werbung | Medien / Zeitungen | Nachrichten / Telekommunikation | Politik | Produkte / Innovationen | Recht / Gesetz | Reisen / Verkehr / Unterkünfte | Show / Unterhaltung | Software / Technik | Sonstiges | Sport / Wettkampf | Umwelt / Energie | Vereine / Verbände | Wirtschaft / Gewerbe | Wissenschaft / Forschung