Home / Startseite

 


 

NEWS

 

Studie: Mitarbeiterzufriedenheit vorrangig vom Gehalt abhängig


Die Mitarbeiterzufriedenheit der Arbeitnehmer in Deutschland ist vorrangig von der Höhe des jeweiligen Einkommens abhängig.


NEWS-EINTRAG aus der Kategorie Beruf / Bildung vom 13.07.07 - 23:16 Uhr:

 

 

Die Mitarbeiterzufriedenheit der Arbeitnehmer in Deutschland ist vorrangig von der Höhe des Gehalts abhängig. Dies ergab eine in den Monaten Mai bis Juli 2007 unter den Lesern des Meinungs- und Businessportal JOBvoting.de durchgeführte Umfrage. Demnach machen 41 Prozent der Arbeitnehmer ihre Begeisterung für die Arbeit vorrangig davon abhängig, welche Summe der Gehaltscheck am Ende des Monats aufweist.


Die Mitarbeiterzufriedenheit der Arbeitnehmer in Deutschland ist vorrangig von der Höhe des Gehalts abhängig. Dies ergab eine in den Monaten Mai bis Juli 2007 unter den Lesern des Meinungs- und Businessportal JOBvoting.de durchgeführte Umfrage. Demnach machen 41 Prozent der Arbeitnehmer ihre Begeisterung für die Arbeit vorrangig davon abhängig, welche Summe der Gehaltscheck am Ende des Monats aufweist.

Weitere Steuerungsinstrumente der Arbeitgeber zur Steigerung der Mitarbeiterzufriedenheit sind eine arbeitnehmerfreundliche Ausgestaltung der Arbeitszeiten (15 Prozent) und das im Unternehmen herrschende Betriebsklima (26 Prozent). Letzteres ist allerdings selbst eine nur indirekt und schwer zu beeinflussende Größe und steht in Wechselwirkung zur Mitarbeiterzufriedenheit.

Weitere Faktoren, die allerdings im Vergleich zu den drei zuvor genannten Steuerungsgrößen nur eine untergeordnete Rolle spielen, sind das Verhältnis zu den Vorgesetzten (2 Prozent), die zugeteilten Aufgabenbereiche (4 Prozent), die eigene Position in der Unternehmenshierarchie (2 Prozent), die Vermeidung von Arbeitsdruck (2 Prozent) und die Möglichkeit für ein eigenverantwortliches Arbeiten (6 Prozent).

Diese Ergebnisse auf jobvoting.de geben Aufschluss darüber, warum zahlreiche Studien unabhängig voneinander zu dem Ergebnis gelangen, dass die Mitarbeiterzufriedenheit in Deutschland Mängel aufweist. Insbesondere durch die in den letzten Jahren im internationalen Vergleich so moderat ausgefallenen Lohnabschlüsse stagnierte die Mitarbeiterzufriedenheit auf einem mäßigen Niveau. Hier gilt es von Arbeitgeberseite anzusetzen, wenn der deutsche Wirtschaftsstandort langfristig konkurrenzfähig zu ausländischen Standorten sein will.

Die Verantwortung und rechtliche Belangbarkeit dieses Artikels liegt ausschließlich beim unten genannten Redakteur!
Diesen Artikel kommentieren und/oder bewerten


weitere Kommentare anzeigen

 


Kontaktangaben zu diesem News-Artikel:   Ähnliche News:
Firma: JOBvoting Dauerhafte Mitarbeiterzufriedenheit ist eine Chefsache ...
Arbeitnehmer weitgehend unzufrieden mit dem Arbeitsklima...
Weltneuheit testPAD® wird mit dem Innovationspreis ausgezeichnet und bewährt sic...
TERMINHINWEIS: Verdienen Frauen, was sie verdienen oder nicht...
almato sieht positiven Effekt für erfolgreiches Recruiting ...
Das Gehalt - Hauptgrund für den Jobwechsel europäischer Arbeitnehmer - Umfrage J...
Mitarbeiterbefragungen online und in Papierform leicht gemacht...
30 Patienten mit Rückenproblemen für eine Studie zur Wirbeltherapie nach DORN vo...
Über 1.000 Friseure haben bei einer großen Fragebogen-Aktion mitgemacht...
Aktuelle Studie zur Privaten Krankenversicherung ist erschienen ...
Anschrift: JOBvoting.de
Betreiber
Ronny Skrzeba
Glöwener Str. 9
D-13585 Berlin

Tel.: +49 (170) 7576772
Mail: r.skrzeba@jobvoting.de
URL: www.jobvoting.de
Telefon: 01707576772
E-Mail: an Kontakt schreiben
Homepage: http://www.jobvoting.de
Ansprechpartner/in: Ronny Skrzeba
Position: CEO

Angaben zum verantwortlichen Redakteur:
Name: eNewcon Media
Firma: JOBvoting
Anschrift: Glöwener Str. 9, 13581 Berlin, Berlin
E-Mail: an Redakteur schreiben
Telefon: 01707576772


Kategorien: Banken / Finanzen | Beruf / Bildung | Bücher / Literatur | Computer / Internet | Freizeit / Spiel / Hobby | Gesellschaft / Personalien | Gesundheit / Medizin | Grundstücke / Immobilien | Handwerk / Bau | Industrie / Handel | Kunst / Kultur | Marketing / Werbung | Medien / Zeitungen | Nachrichten / Telekommunikation | Politik | Produkte / Innovationen | Recht / Gesetz | Reisen / Verkehr / Unterkünfte | Show / Unterhaltung | Software / Technik | Sonstiges | Sport / Wettkampf | Umwelt / Energie | Vereine / Verbände | Wirtschaft / Gewerbe | Wissenschaft / Forschung