Home / Startseite

 


 

NEWS

 

Die Deutsche Gesellschaft für das hochbegabte Kind fordert: Auch in Zukunft Begabtenförderung


Die DGhK fordert die Beibehaltung der Zugangsmöglichkeit zum Gymnasium ab Klasse 5 für Schüler mit besonderen Begabungen und hohen kognitiven Fähigkeiten in Berlin!


NEWS-EINTRAG aus der Kategorie Beruf / Bildung vom 14.05.10 - 01:17 Uhr:

 

 

Gleichzeitig unterstützt sie die ‚Entschleunigung’ des Bildungsganges. Der derzeitige Schulversuch (Superschnellläufer) mit einem verkürzten Durchlaufen der Zeit bis zum Abitur in 7 Jahren ohne Anpassung des Lehrplans verhindert ein tiefer gehendes neigungsorientiertes Arbeiten.


Die Schülerinnen und Schüler um die es der DGhK geht, lernen schneller als andere und verfolgen dabei nicht selten unkonventionelle aber zeitaufwändige Wege.Sie forschen und ergründen Aufgaben- und Problemstellungen äußerst intensiv und engagiert, wobei sie in der Regel beachtenswerte Ergebnisse erzielen.

Die in Berlin vorherrschende sechsjährige Grundschulzeit kann unter den derzeitigen Bedingungen auf die Bedürfnisse dieser Kinder in der Regel nicht hinreichend eingehen. Neben grundständigen Gymnasien mit einem alt- bzw. neusprachlichen, bilingualen oder mathematisch-naturwissenschaftlichen Profil muss es für besonders leistungsfähige und leistungsbereite Hochbegabte auch Gymnasialklassen ab Jahrgangsstufe 5 geben, die den Lernbedürfnissen dieser Schülerinnen und Schüler gerecht werden.

Da besonders begabte Schülerinnen und Schüler genauso ein Recht auf angemessene Förderung haben wie alle anderen Kinder auch, muss dem Schulgesetz §4 Absatz 3 Rechnung getragen werden:

(3) Schülerinnen und Schüler mit besonderen Begabungen, hohen kognitiven Fähigkeiten oder mit erheblichen Lernschwierigkeiten sind besonders zu fördern. Drohendem Leistungsversagen und anderen Beeinträchtigungen des Lernens, der sprachlichen, körperlichen, sozialen und emotionalen Entwicklung soll mit Maßnahmen der Prävention, der Früherkennung und der rechtzeitigen Einleitung von zusätzlicher Förderung begegnet werden. Die Förderung von Schülerinnen und Schülern mit sonderpädagogischem Förderbedarf soll vorrangig im gemeinsamen Unterricht erfolgen.

Diese für die Begabtenförderung wichtige Sichtweise wurde seinerzeit unter dem damaligen Schulsenator Klaus Böger (SPD) im Schulgesetz von 2004 verankert und sollte weiterhin Richtschnur für zukünftige Regelungen sein.

Individuelle Förderung steht allen Kindern zu!


Kontakt:
Bettina Zydatiß, 2. Vorsitzende DGhK e.V.
Bettina.Zydatiss@dghk-bb.de
Tel: 030-7859402
Mobil: 0170-27 77 44 3
dghk-bb.de

Die Verantwortung und rechtliche Belangbarkeit dieses Artikels liegt ausschließlich beim unten genannten Redakteur!
Diesen Artikel kommentieren und/oder bewerten


weitere Kommentare anzeigen

 


Kontaktangaben zu diesem News-Artikel:   Ähnliche News:
Firma: Deutsche Gesellschaft für das hochbegabte Kind Wo können hochbegabte Menschen Tag und Nacht diskutieren?...
Haben Sie ein kluges Kind ? - Aspekte und Details zur Hochbegabung...
Follow me: Twittern Sie mit hochbegabten Menschen in dem internationalen Informa...
Neues Portal für Vordenkerinnen und Vordenker: Ostern für Hochbegabte...
Woran erkennt man Hochbegabung bei sich selbst und was kann man tun?...
Jetzt gibt es einen neuen Lesestoff für hochbegabte Menschen...
Neu: Blog von Lilli Cremer-Altgeld für Hochbegabte und Höchstbegabte...
Ostern für Menschen mit Hochbegabung : Andere IQs – andere Bräuche?...
Neues Blog von Lilli Cremer-Altgeld: Hochbegabung in Medien...
Aspekttherapie in Aktion - Das Schicksal des großen "Spiegels" oder eine besonde...
Anschrift:
Telefon:
E-Mail: an Kontakt schreiben
Homepage: http://www.dghk-bb.de
Ansprechpartner/in: Bettina Zydatiß
Position: 2. Vorsitzende

Angaben zum verantwortlichen Redakteur:
Name: Bettina Zydatiß
Firma: Berliner Begabten-Beratung
Anschrift: Paradestr. 48, 12101 Berlin, Berlin
E-Mail: an Redakteur schreiben
Telefon: 030-7859402


Kategorien: Banken / Finanzen | Beruf / Bildung | Bücher / Literatur | Computer / Internet | Freizeit / Spiel / Hobby | Gesellschaft / Personalien | Gesundheit / Medizin | Grundstücke / Immobilien | Handwerk / Bau | Industrie / Handel | Kunst / Kultur | Marketing / Werbung | Medien / Zeitungen | Nachrichten / Telekommunikation | Politik | Produkte / Innovationen | Recht / Gesetz | Reisen / Verkehr / Unterkünfte | Show / Unterhaltung | Software / Technik | Sonstiges | Sport / Wettkampf | Umwelt / Energie | Vereine / Verbände | Wirtschaft / Gewerbe | Wissenschaft / Forschung