Home / Startseite

 


 

NEWS

 

Freifahrtausweise für Österreichs Lehrlinge für den Weg zum Ausbildungsplatz


Auszubildende können in Österreich einen Freifahrtausweis beantragen damit der Arbeitsplatz kostenlos erreicht werden kann.


NEWS-EINTRAG aus der Kategorie Beruf / Bildung vom 18.05.11 - 11:05 Uhr:

 

 

Um den Ausbildungsplatz zu erreichen, nützen Lehrlinge sehr oft die öffentlichen Verkehrsmittel. Mit Bus, Bahn und Straßenbahn wird der Weg zurückgelegt und oft werden auch verschiedene Verkehrsunternehmen in Anspruch genommen. Das würde zu erheblichen Kosten führen, wenn es nicht die Möglichkeit der Lehrllingsfreifahrt gäbe. Diese kann schon am ersten Tag des Lehrverhältnisses beantragt werden.


Oft liegt die Lehrstelle nicht im Heimatort junger Menschen. SIe müssen also auspendeln und nutzen dazu in der Regel das Angebot der öffentlichen Verkehrsanbieter. Die anfallenden Kosten können für einen Lehrling, vor allem im ersten Ausbildungsjahr, recht erheblich sein.
Ähnlich wie Schüler können auch Lehrlinge einen Freifahrtausweis beantragen mit dem Sie die Fahrt zum Arbeitsplatz mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zurücklegen können.

Jeder Lehrling kann so einen Antrag stellen wenn er die folgenden drei Kriterien erfüllt:
- Ein anerkanntes Lehrverhältnis muss bereits bestehen
- Der Lehrling ist nicht älter als 26 Jahre
- Der Erziehungsberechtigte des Ausbildenden erhält Familienbeihilfe

Wenn diese drei Voraussetzungen erfüllt sind kann der Antrag gestellt werden. Diesen Antrag bekommt man entweder in der Lehrstelle oder bei der Österreichischen Wirtschaftskammer. Der Antrag ist als Download auch im Internet erhältlich. Ein Selbstbehalt in der Höhe von 19,60 € muss auch entrichtet werden.

Viele interessante Informationen zum Thema sind natürlich auch im Internet abrufbar. Für die Antragstellung ist es wichtig gut informiert zusein, da hier auch genaue Angaben über die Fahrtstrecke gemacht werden müssen. Grundsätzlich ist zu beachten, dass hier die kürzeste mögliche Verbindung angegeben werden muss und diese muss an mindestens drei Tagen der Woche nützt werden. Neben der genauen Einstiegs-, Umstiegs- und Ausstiegshaltestelle, müssen auch die benutzten Verkehrsunternehmen und Linien angegeben werden. Es wird auch erhoben ob die Strecke nur in eine oder in beide Fahrtrichtungen befahren wird.

Da je nach Verkehrsunternehmen das Streckennetz auch in Tarifzonen eingeteilt ist, gibt es hier auch eine eigene Regelung. Alle Haltestellen innerhalb der im Antrag angegebenen Zonen kann angefahren werden. Doch diese Regelung gilt nicht für den Stadtverkehr! In diesem Fall dürfen nur die angegebenen Linien benützt werden.

Für den Besuch der Berufsschule muss auch eine eigener Fahrschein angekauft werden, so fern diese nicht in den genannten Tarifzonen liegt. Auch der Gültigkeitszeitraum des Ausweises ist in der Regel auf ein Jahr beschränkt und ein neuer Ausweis muss rechtzeitig beantragt werden.

Der Missbrauch der Lehrlingsfreifahrt wird kontrolliert und streng bestraft. Der Lehrling wird in diesem Fall im vollem Umfang zu Schadenersatz verpflichtet und je nach Verkehrsunternehmen werden auch recht hohe Bußgelder eingehoben.

Die Verantwortung und rechtliche Belangbarkeit dieses Artikels liegt ausschließlich beim unten genannten Redakteur!
Diesen Artikel kommentieren und/oder bewerten


weitere Kommentare anzeigen

 


Kontaktangaben zu diesem News-Artikel:   Ähnliche News:
Firma: David Reisner Zwazl: Niederösterreichs Wirtschaft baut auf mündige Lehrlinge...
Was man bei Ausbildungsplatzsuche und Ausbildungsvertrag beachten sollte ...
YouCon GmbH bei Staatspreis-Verleihung in Wien ausgezeichnet...
Leidtragende des Bahner-Streiks klagen, Autofahrer urteilen nachsichtig...
Bürovermieter in Wien setzt auf Ausbildung und vergibt erstmals drei Lehrstellen...
Moersdorf Consulting fördert in Kooperation mit dem BVMW NRW-Schüler in eigener...
Sodexo - Great Place to Work - Kinderbetreuungsgutschein - Österreichs beste Arb...
www.wandern.com: Die größte Wanderplattform Österreichs...
WeinGrube.com – Europas größtes Sortiment an österreichischen Weinen!...
TripsByTips realisiert Facebook-Applikation der Österreich Werbung...
Anschrift: Wilhlem-Raabe Gasse 18/2/12
Telefon:
E-Mail: an Kontakt schreiben
Homepage: http://www.lehrlingsfreifahrt.at/
Ansprechpartner/in: Albert Fank
Position:

Angaben zum verantwortlichen Redakteur:
Name: Albert Fank
Firma:
Anschrift: Bergmanngasse 60/6, 8010 Graz, Österreich
E-Mail: an Redakteur schreiben
Telefon:


Kategorien: Banken / Finanzen | Beruf / Bildung | Bücher / Literatur | Computer / Internet | Freizeit / Spiel / Hobby | Gesellschaft / Personalien | Gesundheit / Medizin | Grundstücke / Immobilien | Handwerk / Bau | Industrie / Handel | Kunst / Kultur | Marketing / Werbung | Medien / Zeitungen | Nachrichten / Telekommunikation | Politik | Produkte / Innovationen | Recht / Gesetz | Reisen / Verkehr / Unterkünfte | Show / Unterhaltung | Software / Technik | Sonstiges | Sport / Wettkampf | Umwelt / Energie | Vereine / Verbände | Wirtschaft / Gewerbe | Wissenschaft / Forschung