Home / Startseite

 


 

NEWS

 

Von der Hauptschule oder der Realschule direkt aufs Gymnasium


Neues Bildungsangebot in Stuttgart: Abitur am sechsjährigen Wirtschaftsgymnasium des FBD Bildungsparks und des Kolping-Bildungswerks


NEWS-EINTRAG aus der Kategorie Beruf / Bildung vom 15.07.11 - 15:05 Uhr:

 

 

Schon nach der siebten Klasse aufs Wirtschaftsgymnasium wechseln? Direkter Übergang von der Hauptschule aufs Gymnasium? Das sechsjährige Wirtschaftsgymnasium (WAG) eröffnet den Schülerinnen und Schülern diese Möglichkeiten. Als erster Bildungsträger in der Landeshauptstadt wird der FBD Bildungspark Stuttgart in Kooperation mit dem Kolping-Bildungswerk Württemberg diesen spannenden Schultyp nach den Sommerferien im Zentrum Stuttgarts eröffnen.


Das sechsjährige Wirtschaftsgymnasium ist ein berufliches Gymnasium. Bereits in der Mittelstufe steht beispielsweise Wirtschaftsgeografie auf dem Stundenplan. Es beginnt mit Klasse 8 und endet nach Jahrgangsstufe 13 mit der Abiturprüfung und dem Erwerb der Allgemeinen Hochschulreife oder nach Klasse 10 mit dem mittleren Bildungsabschluss („Mittlere Reife“). Mit diesem Angebot erweitert der FBD Bildungspark seine vielfältigen Bildungsangebote mit Schwerpunkt im kaufmännischen Bereich, die Berufsausbildungen mit IHK-Abschluss genauso enthalten, wie Berufskollegs und Wirtschaftsgymnasium.
In das neue sechsjährige Wirtschaftsgymnasium kann jede Schülerin und jeder Schüler eines Gymnasiums mit Versetzungszeugnis nach Klasse 8 aufgenommen werden.

Besondere Chancen bietet das sechsjährige Wirtschaftsgymnasium aber auch Schülerinnen und Schülern der Hauptschule und der Realschule. Schüler mit einem guten Notendurchschnitt können nach Klasse sieben sogar ohne Aufnahmeprüfung aufs Wirtschaftsgymnasium wechseln. Hauptschüler benötigen jeweils die Note zwei in den Hauptfächern Deutsch, Englisch und Mathematik. Realschüler müssen in zwei dieser drei Fächer eine Zwei haben. Im dritten Fach genügt dann eine Drei. Für diese Schüler gibt es noch einen besonderen Anreiz zum Wechsel: Sie erhalten ein Kolping-Stipendium. Für die ersten drei Jahre übernimmt der Trägerverein des Kolping-Bildungswerks ihre Schulgelder.

Aber auch Schüler, die den Notenschnitt nicht erfüllen, haben eine Chance, auf das sechsjährige Wirtschaftsgymnasium zu wechseln. Hier führt der Weg über eine Aufnahmeprüfung. Zur Vorbereitung auf die Aufnahmeprüfung bietet das Kolping-Bildungswerk im Rahmen seines Stipendiaten-Programms einen kostenlosen Vorbereitungskurs an, der mit dem Ablegen der Aufnahmeprüfung endet.

Für viele Eltern, gerade der Mittelstufeschüler, dürfte besonders interessant sein, dass das Wirtschaftsgymnasium eine Schule mit verlässlicher Ganztagsbetreuung (Mittagessen, Hausaufgabenbetreuung)ist. Dieses Angebot wird es manchen Familien erleichtern, ihren Kindern Zugang zu einem weiterführenden Bildungsangebot zu ermöglichen. Das pädagogische Ganztageskonzept sieht unter anderem Lernzeiten in der Lernwerkstatt, Klassenarbeitsvorbereitung, Projektzeit und Sport- bzw. Kreativ-AG vor. Die Ganztagesbetreuung ist übrigens in dem monatlichen Schulgeld von 190,-- Euro bereits enthalten.

Sollte ein Schüler feststellen, dass ihm die betriebswirtschaftliche Ausrichtung des Gymnasiums doch nicht so liegt, kann er nach der Mittleren Reife problemlos auf ein Berufskolleg oder ein anderes berufliches Gymnasium wechseln. Das Kolping-Bildungswerk bietet beispielsweise in Stuttgart ein Sozialwissenschaftliches Gymnasium und ein Technisches Gymnasium der Fachrichtung Medien und Gestaltung an. Genauso stehen aber den Schülerinnen und Schülern die beruflichen Gymnasien in staatlicher Trägerschaft offen.

Weitere Informationen werden erhalten Interessenten im Internet unter kolping-bildungswerk.de/1578.0.html#c4306 oder telefonisch unter Info-Telefon 0800infokbw – 0800 4636529.

Die Verantwortung und rechtliche Belangbarkeit dieses Artikels liegt ausschließlich beim unten genannten Redakteur!
Diesen Artikel kommentieren und/oder bewerten


weitere Kommentare anzeigen

 


Kontaktangaben zu diesem News-Artikel:   Ähnliche News:
Firma: Kolping-Bildungswerk Württemberg e.V. »Junge Wilde« begeistern mit Kreativität – Bünder Kids zeigen wie’s geht!...
Dinslakener Tischlerei werkstatt21 lobt ihren Medienwagen modul-M1 beim Kreativ...
Soziales Engagement bei der Jane Fox Werbeagentur – eine Herzensangelegenheit...
Bildung: Run auf die letzten High School-Plätze hat begonnen ...
Run auf die letzten High School Plätze für Anfang 2013 hat begonnen ...
Auch im 12jährigen Gymnasium (G8) Auslandsaufenthalt möglich...
Schulbesuch im Ausland – Bewerbungsphase für 2016/2017 hat begonnen ...
BildungsMakler24.de | Schüleraustausch International – Jetzt planen und im Janua...
GPS Motorrad Ortung Diebstahlschutz Alarm Wegfahrsperre, neuste Innovation der F...
Die Jagd auf High School/Schüleraustausch-Plätze 2012 hat begonnen...
Anschrift: Rosensteinstr. 30
70191 Stuttgart
Telefon: 0711 9559030
E-Mail: an Kontakt schreiben
Homepage: http://www.kolping-bildungswerk.de
Ansprechpartner/in: Silvia Rippa-Louis
Position:

Angaben zum verantwortlichen Redakteur:
Name: Raimund Gründler
Firma:
Anschrift: Trifelsstr. 1, 68163 Mannheim, Deutschland
E-Mail: an Redakteur schreiben
Telefon: 0621/83250948


Kategorien: Banken / Finanzen | Beruf / Bildung | Bücher / Literatur | Computer / Internet | Freizeit / Spiel / Hobby | Gesellschaft / Personalien | Gesundheit / Medizin | Grundstücke / Immobilien | Handwerk / Bau | Industrie / Handel | Kunst / Kultur | Marketing / Werbung | Medien / Zeitungen | Nachrichten / Telekommunikation | Politik | Produkte / Innovationen | Recht / Gesetz | Reisen / Verkehr / Unterkünfte | Show / Unterhaltung | Software / Technik | Sonstiges | Sport / Wettkampf | Umwelt / Energie | Vereine / Verbände | Wirtschaft / Gewerbe | Wissenschaft / Forschung