Home / Startseite

 


 

NEWS

 

Moderne Portaltechnologie bringt ältere ERP-Systeme wieder auf Vordermann


Portaltechnologie öffnet die Tür zur modernen webbasierenden Prozesswelt - und dies äußerst schnell und wirtschaftlich


NEWS-EINTRAG aus der Kategorie Computer / Internet vom 23.11.11 - 17:15 Uhr:

 

 

Obwohl es für Unternehmen gute Gründe gibt, ihr bestehendes ERP-System durch ein neues zu ersetzen, scheuen viele diesen Schritt aus Kostengründen und Risikoabwägung. Die Lösung bietet hier Portaltechnologie: Sie öffnet die Tür zur modernen webbasierenden Prozesswelt - und dies für vergleichsweise wenig Geld.


Freiburg, den 23. November 2011. Mobiler Datenzugriff, besserer Kundendienst, Cloud und Web-Services für zukunftsfähigere Prozesse: Es gibt viele Gründe, weshalb es für Unternehmen sinnvoll wäre, ihr altes ERP-System durch ein neues zu ersetzen. Trotzdem kommt für viele Firmen eine Ablösung nicht in Frage. Ein zu knapper Zeitplan, fehlende Personalressourcen und zu viele notwendige Systemanpassungen sind hierfür häufig die Gründe. Hinzu kommt, dass die wenigsten ERP-Hersteller tatsächlich schon mit neuen webbasierenden Architekturen aufwarten können.

Die Lösung für dieses Dilemma bietet Portaltechnologie. Ohne großen technischen Aufwand und für einen geringen Preis stellt sie beispielsweise Vertriebsmitarbeitern an allen Standorten den gleichen Kunden-Datenbestand zur Verfügung - über mobile Endgeräte sogar beim Interessenten vor Ort. Eine solche unternehmensweite Verzahnung ermöglicht es den Betrieben, wichtige Geschäftsprozesse zu standardisieren und so die innere Prozesskette zu schließen. Die Abläufe werden schneller und effizienter.

„Ein Portal öffnet den Unternehmen die Tür zur modernen IT-Welt und zur zeitgemäßen Abwicklung ihrer betrieblichen Prozesse“, bestätigt Manfred Stetz, Entwicklungschef des Freiburger Portalherstellers United Planet. „Nimmt man beispielsweise Prozesse wie ein Investitionsantragsverfahren oder die externe Anbindung von Kunden und Partnern, dann sieht man schnell, wie ein traditionelles ERP in die Knie geht“, so Stetz. Zwar sei es möglich, dem ERP-System diese Funktionalitäten durch individuelle Programmierung „anzuerziehen“, dies sei jedoch aus Kosten- und Aufwandsgründen nicht ratsam.

Ein deutlich einfacherer Weg ist es laut Stetz, das bestehende ERP durch ein darauf aufgesetztes Portal zu modernisieren: „Viele altbewährte ERP-Boliden haben mittlerweile Rost angesetzt. Ein Portal kann hier als „Tuning-Kit“ dienen, das mehr PS aus ihnen rauskitzelt. So können Unternehmen die Effizienz der betrieblichen Abläufe erhöhen und gleichzeitig einen kostenintensiven ERP-Neukauf vermeiden.“ Dabei kann ein Portal laut Stetz auch als Zwischenlösung zum Einsatz kommen, wenn sich ein Unternehmen bereits für die Ablösung seines alten ERPs entschlossen hat und den Übergang nicht allzu radikal angehen will.

Welche Möglichkeiten Unternehmen heutzutage mit Portaltechnologie haben und warum eine ERP-Renovierung wirtschaftlicher ist als der Umstieg auf ein komplett neues System, lesen Sie im neuen Whitepaper „Portaltechnologie als Türöffner der modernen Prozesswelt“. Das kostenlose Whitepaper kann unter unitedplanet.com/whitepaper/erp-systeme heruntergeladen werden.

Die Verantwortung und rechtliche Belangbarkeit dieses Artikels liegt ausschließlich beim unten genannten Redakteur!
Diesen Artikel kommentieren und/oder bewerten


weitere Kommentare anzeigen

 


Kontaktangaben zu diesem News-Artikel:   Ähnliche News:
Firma: United Planet GmbH BASF SE gewinnt mit Fasihi-Portaltechnologie "European Excellence Award"...
Phantastische Bibliothek Wetzlar, Phantastik und Architektur, utopische Raume un...
Internet-Firma Fasihi GmbH bleibt weiter in der Erfolgsspur...
Erste externe RAID-Systeme und -Gehäuse von Areca - klein und universell....
Berchinale & Kanal im Feuerzauber 2010-Sonderausstellung Angerer der Ältere...
Online-Marktforschung mit modernster Portaltechnologie...
Ins Internet im Besten Alter – Soziales Netzwerk für Mid- und Bestager...
Jackie Weiss in den Top10 beim verregneten Renn-Wochenende in Oschersleben...
In den Hauptstadtzoos virtuell mit Senioren/innen unterwegs: ...
Inkontinenzhilfen - Elektronische Mess-Systeme der Beckenboden-Muskelaktivitaet...
Anschrift: Schnewlinstr. 2
79098 Freiburg
Telefon: 0761/ 207 03-318
E-Mail: an Kontakt schreiben
Homepage: http://www.unitedplanet.com
Ansprechpartner/in: Dirk Müller
Position: Public Relations

Angaben zum verantwortlichen Redakteur:
Name: Dirk Müller
Firma: United Planet
Anschrift: Schnewlinstr. 2, 79098 Freiburg, Deutschland
E-Mail: an Redakteur schreiben
Telefon: +49 (0)761/ 20703-318


Kategorien: Banken / Finanzen | Beruf / Bildung | Bücher / Literatur | Computer / Internet | Freizeit / Spiel / Hobby | Gesellschaft / Personalien | Gesundheit / Medizin | Grundstücke / Immobilien | Handwerk / Bau | Industrie / Handel | Kunst / Kultur | Marketing / Werbung | Medien / Zeitungen | Nachrichten / Telekommunikation | Politik | Produkte / Innovationen | Recht / Gesetz | Reisen / Verkehr / Unterkünfte | Show / Unterhaltung | Software / Technik | Sonstiges | Sport / Wettkampf | Umwelt / Energie | Vereine / Verbände | Wirtschaft / Gewerbe | Wissenschaft / Forschung