Home / Startseite

 


 

NEWS

 

Berufsakademie – neuer Liebling der deutschen Wirtschaft?


Die Studienabschlüsse der Berufsakademie sind auf dem Arbeitsmarkt i.d.R. genauso anerkannt wie die fachlich vergleichbaren Diplomabschlüsse an Fachhochschulen.


NEWS-EINTRAG aus der Kategorie Beruf / Bildung vom 24.04.12 - 11:47 Uhr:

 

 

Immer mehr Schulabgänger entscheiden sich für ein duales Studium. Wenn man sich nicht entscheiden kann, ob Studium oder Ausbildung das richtige ist, dann sollte man beides zusammen machen.


Die Idee des dualen Studiums ist, Theorie und Praxis durch qualitativ hochwertige Studiengänge so zu kombinieren, dass Studierende und Unternehmen gleichermaßen davon profitieren. Die Hauptaufgabe der Berufsakademien besteht darin, qualifizierten und praxisorientierten Nachwuchs für die Wirtschaft auszubilden.

Das Studium hat eine Regelstudienzeit von sechs Semestern und zeichnet sich durch eine besondere enge Verbindung von Theorie und Praxis (duales System) aus. Die eine Hälfte der Ausbildung wird im Unternehmen geleistet und die andere Hälfte in der Berufsakademie. Hierbei wechseln sich dann die Theorie- und Praxisphasen im Rhythmus von etwa drei Monaten ab. Je nach Unternehmen sind dabei auch Auslandsaufenthalte möglich.

Die Anzahl der Unternehmen, die in Zusammenarbeit mit einer Berufsakademie duale Studienplätze anbieten, ist rasant gestiegen. Auch die Anzahl der angebotenen dualen Studiengänge wächst stetig. Diese Entwicklung zeigt eindrucksvoll, wie sehr duale Studiengänge inzwischen von der Wirtschaft als Möglichkeit wahrgenommen werden, hoch qualifizierte Fachkräfte für den eigenen Bedarf auszubilden. Es ist auch ein weiteres Indiz dafür, wie stark der Wettbewerb um die Top-Talente zugenommen hat.

Voraussetzungen für ein duales Studium sind das Abitur oder die Fachhochschulreife (Fachabitur) und der Abschluss eines Ausbildungs- oder Arbeitsvertrages bei einem Partnerunternehmen der Berufsakademie. Die Auswahl der Studenten für einen dualen Studienplatz erfolgt durch die Unternehmen. Dabei gibt es keine strikte Vergabe nur nach Numerus Clausus. Es werden auch andere Faktoren berücksichtigt. Dazu zählen u.a. die Abiturnote sowie die einzelnen Noten - besonders in den studiennahen Fächern. Außerdem werden Engagement und Teamarbeit, u.a. durch bisherige Mitarbeit in Hilfsorganisationen oder in Vereinen, anerkennend bewertet.

Die Studienabschlüsse der Berufsakademie sind auf dem Arbeitsmarkt i.d.R. genauso anerkannt wie die fachlich vergleichbaren Diplomabschlüsse an Fachhochschulen. Das duale Studium endet mit dem Bachelor (BA). Danach beginnt i.d.R. die reguläre Beschäftigung im Partnerunternehmen.

Hinweis: Viele duale Studiengänge sind seit einiger Zeit auch international ausgerichtet. Fremdsprachenunterricht ist oft ein MUSS. Auslandsaufenthalte, wie Praxissemester und Austauschprogramme, gehören vielfach dazu.

Vor- und Nachteile von Berufsakademien - bildungsdoc.de/infos/studium/duales-studium

bildungsdoc ist ein Bildungsservice für Eltern, Schüler, Studenten, Azubis und Erwachsene. Sie alle finden hier einfach und schnell objektive Informationen zu Bildungsthemen, Bildungsangeboten, Bildungsanbietern bzw. Bildungseinrichtungen. Zu allen Bildungsmaßnahmen werden auch passende Finanzierungsmöglichkeiten, inklusive Förderprogramme vorgestellt. Das können u.a. Zuschüsse (Geldgeschenke) und/oder zinsgünstige Darlehen sein. Bildungsinformationen, Bildungsangebote und Bildungsberatung gibt es für: Auslandsaufenthalte, Schule, Studium, Berufsausbildung, Jobsuche und Weiterbildung.

Die Verantwortung und rechtliche Belangbarkeit dieses Artikels liegt ausschließlich beim unten genannten Redakteur!
Diesen Artikel kommentieren und/oder bewerten


weitere Kommentare anzeigen

 


Kontaktangaben zu diesem News-Artikel:   Ähnliche News:
Firma: bildungsdoc Berufsakademie – Wirtschaft bildet sich eigenen, qualifizierten Nachwuchs aus ...
Kooperation mit FIL AG - "Für Ihren Liebling" und der Agentur für neue Medien - ...
Duales Studium – Glänzende Berufsaussichten für disziplinierte Lerner...
Liebling, ich komm später – exklusive Gourmet-Lesung mit Désirée Nick...
Bildung: Spätestens jetzt mit den Studienvorbereitungen beginnen! ...
Einzigartige Tiernahrung - Für Ihren Liebling - mit Galacum begeistert Tierliebh...
Deutsche Banker sind optimistisch im Hinblick auf die deutsche Wirtschaftsentwic...
Twitterkost für Ladies - oder: wo Frauen täglich Anregungen finden...
Wirtschaft-Suedwest - Das neu Wirtschaftsportal im Südwesten...
Neue Projekt-Börse für Unternehmen auf www.askstudents.de...
Anschrift: Theodor-Friedrich-Weg 4
01279 Dresden
Telefon:
E-Mail: an Kontakt schreiben
Homepage: http://www.bildungsdoc.de/infos/studium/duales-studium
Ansprechpartner/in: Horst Rindfleisch
Position: Inhaber

Angaben zum verantwortlichen Redakteur:
Name: Horst Rindfleisch
Firma: bildungsdoc®
Anschrift: Theodor-Friedrich-Weg 4, 01279 Dresden, Deutschland
E-Mail: an Redakteur schreiben
Telefon:


Kategorien: Banken / Finanzen | Beruf / Bildung | Bücher / Literatur | Computer / Internet | Freizeit / Spiel / Hobby | Gesellschaft / Personalien | Gesundheit / Medizin | Grundstücke / Immobilien | Handwerk / Bau | Industrie / Handel | Kunst / Kultur | Marketing / Werbung | Medien / Zeitungen | Nachrichten / Telekommunikation | Politik | Produkte / Innovationen | Recht / Gesetz | Reisen / Verkehr / Unterkünfte | Show / Unterhaltung | Software / Technik | Sonstiges | Sport / Wettkampf | Umwelt / Energie | Vereine / Verbände | Wirtschaft / Gewerbe | Wissenschaft / Forschung