Home / Startseite

 


 

NEWS

 

Die neue Blue Card Regelung und ihre Konsequenzen in der Verwaltungspraxis


Tagung in Berlin zum Thema Ausländerrecht – Das Ausländer- und Aufenthaltsrecht in der Praxis, Fragen und Entwicklungen


NEWS-EINTRAG aus der Kategorie Beruf / Bildung vom 09.08.12 - 10:24 Uhr:

 

 

Berlin 09.08.2012 Die neue Blue Card-Regelung ist in aller Munde. Die aktuellen Gesetzesänderungen stellen die Behörden und Verwaltungen vor nicht zu unterschätzende Umsetzungsprobleme.


Das Land Sachsen, das die gesetzliche Neuregelung maßgeblich initiierte, hat das Modellprojekt AKZESS (Ausländische Fachkräfte-Zuwanderung Effizient und Sensibel Steuern) mit ins Leben gerufen, mit dem seit Herbst 2011 Titel und Zugang zum Arbeitsmarkt für qualifizierte Fachkräfte in vier Wochen garantiert werden sollen. Inzwischen ist der neue Service auch Standard in Leipzig und Chemnitz. Wenn die neuen Regeln aber zu einem wirksamen Mittel gegen den Fachkräftemangel werden sollen, dann braucht auch die Verwaltungspraxis in den Ausländerbehörden eine kleine Revolution. Doch die Blue Card ist nur eine von vielen gesetzlichen Vorgaben, die von den Ausländerbehörden umzusetzen sind. Gerade die Vielzahl der Gesetzesnovellen und die tägliche Informationsflut führen häufig zu Unsicherheiten in der behördlichen Umsetzung.

Die Fachtagungen des Kommunalen Bildungswerk e.V. (KBW e.V.) zum Ausländerrecht haben sich in den vergangenen Jahren zu einem bundesweiten Forum des Erfahrungsaustausches zwischen Führungskräften und Mitarbeiter/innen aus Ausländerbehörden entwickelt.

Fachtagung Ausländerrecht: von Aufenthaltstiteln und Blue Card über Vaterschaftsanfechtung zur Rechtsprechung des Bundesverwaltungsgerichts

In diesem Jahr zielt die Tagung darauf ab, die Gesetzesgrundlagen und aktuellen Änderungen im Ausländer- und Aufenthaltsrecht aufzuzeigen, Rechtsentwicklungen zu behandeln, Handlungsempfehlungen für die Praxis zu vermitteln, Fachfragen zu diskutieren und sich mit ausgewiesenen Praktikern des Ausländer- und Aufenthaltsrechts auszutauschen, um Lösungskonzepte zu erarbeiten.

Auf der Fachtagung werden die aktuelle Rechtsprechung des Bundesverwaltungsgerichts zum Ausländer- und Aufenthaltsrecht der letzten 12 Monate thematisiert und relevante Urteile mit Umsetzungshinweisen erläutert.
Ein weiteres zentrales Thema wird das Assoziationsrecht der EWG mit der Türkei sein, das entscheidende Auswirkungen für die Einreise und den Aufenthalt türkischer Staatsangehöriger hat. Auch sollen die Voraussetzungen für eine behördliche Vaterschaftsanfechtung diskutiert werden, die bei Rechtsmissbrauch für einen Aufenthaltstitel in der Praxis eine Rolle spielen. Die in der behördlichen Praxis auftretenden Fachfragen bei Visumserteilungen und Aufenthaltszwecken sollen auf der Tagung Ausländerrecht nicht zu kurz kommen. Es werden zudem konkrete Arbeitstechniken vermittelt, um der Informationsflut in den Ausländerbehörden zu begegnen, die seit dem Inkrafttreten des Zuwanderungsgesetzes im Jahr 2005 stets gestiegen ist. Und natürlich nehmen die aktuellen Blue Card-Regelungen eine zentrale Stellung auf der Tagung ein. Das sächsische Modellprojekt AKZESS wird ebenso vorgestellt wie die Zusammenarbeit zwischen IHK und Ausländerbehörde bei der Umsetzung der gesetzlichen Neuregelung.

Die Fachtagung Ausländerrecht findet vom 22. bis 23. November in Berlin statt und richtet sich an Leiter/-innen und Mitarbeiter/-innen von Ausländerbehörden, Meldebehörden, Standesämtern, aus Sozial- und Jugendämtern sowie aus Jobcentern, die mit ausländerrechtlichen Angelegenheiten betraut sind. Interessenten erhalten weiterführende Informationen unter: Tel.: 030-29 33 50-0 oder per E-Mail: info@kbw.de. Im Internet sind die Informationen unter auslaenderrechtstage.de abrufbar.


Die Verantwortung und rechtliche Belangbarkeit dieses Artikels liegt ausschließlich beim unten genannten Redakteur!
Diesen Artikel kommentieren und/oder bewerten


weitere Kommentare anzeigen

 


Kontaktangaben zu diesem News-Artikel:   Ähnliche News:
Firma: Kommunales Bildungswerk e.V. Das Altneue Internetradio Radio-Blue-Xtreme öffnet wieder seine Pforten....
Der aktuelle Stand der Blue Economy: Acht Jahre Forschung - die Ergebnisse...
Pension Sonnblick in Pörtschach am Wörthersee mit Kärnten Card...
Mit der Green Card von American Dream wächst der Mut zu einem neuen und erfüllte...
American Dream USA Services GmbH verwirklicht den Amerikanischen Traum...
The American Dream meldet Rekord-Quote für USA Greencards...
Valentinstag in den USA erleben mit einer Green Card von The American Dream...
Vorfreude auf eine neue Zukunft in den USA mit der Greencard-Lotterie...
Vorfreude auf eine neue Zukunft in den USA mit The American Dream...
ION Audio stellt den PICS 2 SD vor und macht alte Erinnerungen fit für das moder...
Anschrift: Gürtelstraße 29a/30
10247 Berlin
Telefon: 030-293350-0
E-Mail: an Kontakt schreiben
Homepage: http://www.auslaenderrechtstage.de
Ansprechpartner/in: Klaudia Hennig
Position: Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Angaben zum verantwortlichen Redakteur:
Name: Gerd Theobald
Firma: eduMarketing
Anschrift: Im Schnepfengrund 6, 69123 Heidelberg, Deutschland
E-Mail: an Redakteur schreiben
Telefon: 06221 750 3939


Kategorien: Banken / Finanzen | Beruf / Bildung | Bücher / Literatur | Computer / Internet | Freizeit / Spiel / Hobby | Gesellschaft / Personalien | Gesundheit / Medizin | Grundstücke / Immobilien | Handwerk / Bau | Industrie / Handel | Kunst / Kultur | Marketing / Werbung | Medien / Zeitungen | Nachrichten / Telekommunikation | Politik | Produkte / Innovationen | Recht / Gesetz | Reisen / Verkehr / Unterkünfte | Show / Unterhaltung | Software / Technik | Sonstiges | Sport / Wettkampf | Umwelt / Energie | Vereine / Verbände | Wirtschaft / Gewerbe | Wissenschaft / Forschung