Home / Startseite

 


 

NEWS

 

Steuervorteile bei Kapitalanlagen für Anleger erläutert von Dr. jur. Horst Werner Göttingen


Mezzanine Beteiligungsanlagen beinhalten bei richtiger Vertragsgestaltung von Beteiligungskapital nicht unerhebliche Steuervorteile


NEWS-EINTRAG aus der Kategorie Banken / Finanzen vom 25.10.12 - 10:49 Uhr:

 

 

Steuerliche Hinweise von Dr. jur. Horst Werner (Göttingen) können zu Steuervorteilen für Kapitalanleger bei Vertragsabschlüssen von Beteiligungen führen. Mit der Ausgabe von nachrangigen Beteiligungsinstrumenten und wertpapierlosen Vermögensanlagen wie stillem Gesellschaftskapital, Genussrechtskapital, Darlehenskapital mit Rangrücktritt läßt sich deshalb bei entsprechender Gestaltung Steuern sparen oder es lassen sich potentielle Steuerzahlungen in die Zukunft verschieben.


Nachstehende Steuerhinweise von dem Steuerrechtler Dr. jur. Horst Werner (Göttingen) ergeben Steuervorteile für Investoren und Kapitalgeber bei der Zeichnung von Nachrangkapital für Unternehmen. Mit der Privatplatzierung von mezzaninen Beteiligungsformen und wertpapierlosen Vermögensanlagen wie stillem Gesellschaftskapital, Genussrechtskapital, Nachrangdarlehenskapital oder KG-Kapitaleinlagen läßt sich deshalb nicht nur die Unternehmensfinanzierung ohne Kreditinstitute bewerkstelligen (finanzierung-ohne-bank.de), sondern bei entsprechender Gestaltung auch Steuern sparen oder Steuerzahlungs-Verpflichtungen in die Zukunft verschieben.

Mezzanine Beteiligungsanlagen beinhalten bei richtiger Gestaltung nicht unerhebliche Steuervorteile: Die Anleger müssen z.B. die Erträgnisse bzw. Gewinnausschüttungen auf Mezzaninekapital gem. § 20 Abs. 1 Einkommensteuergesetz (EStG) als Einkünfte aus Kapitalvermögen (ab dem 01. 01. 2009 als Abgeltungssteuer mit max. 25 % plus Soli-Zuschlag) erst im Zeitpunkt des Geldzuflusses von Gewinnen versteuern. Die Abgeltungsteuer wird in der Form der Quellensteuer (d. h. an der "Quelle" bei dem ausschüttenden Unternehmen im Wege des Vorwegabzuges erhoben, so dass das Unternehmen verpflichtet ist, für den Anleger bei Gewinnausschüttungen gleich die Abgeltungsteuer einzubehalten und diese direkt zugunsten des Anlegers an das Finanzamt abzuführen). Dem Investor ist von dem Unternehmen über die für ihn gezahlte Abgeltungsteuer eine Steuerbescheinigung zur Vorlage bei seinem Wohnsitzfinanzamt auszustellen. Dem Anleger wird dann die gezahlte Abgeltungsteuer auf seine Einkommensteuerschuld angerechnet.

Werden die Auszahlungen von Gewinnerträgen zunächst im Unternehmen belassen und zeitlich auf einen späteren Zeitpunkt verschoben, findet auch erst später eine Versteuerung mit eventuellen Steuererleichterungen statt. Solche Steuervorteile können z.B. auch bei einer Genussrechts-Emission erreicht werden, wenn die Gewinnausschüttungen endfällig zum Ablauf der Beteiligung gezahlt werden und der Anleger zum Zeitpunkt der Auszahlung der Kapitalerträge z.B. das Rentenalter erreicht hat. Ab dem Rentenalter unterfällt der Anleger regelmäßig einem wesentlich geringeren Grenzsteuersatz.

Dieses Prinzip kann wie bei den sogen. Null-Kupon-Anleihen auch bei Null-Kupon-Genussrechten angewandt werden. Ferner ist die Abgeltungssteuer eine endgültige Höchststeuer, so daß die Gewinnausschüttungen auch im Einkommensteuer-Nachtragsverfahren nicht höher als mit 25% zu versteuern sind. Besteht ein geringerer Grenzsteuersatz als 25%, wird die Differenz erstattet.

Nähere Informationen erteilt Dr. jur. Horst Werner unter dr.werner@finanzierung-ohne-bank.de bei entsprechender Anfrage.

Die Verantwortung und rechtliche Belangbarkeit dieses Artikels liegt ausschließlich beim unten genannten Redakteur!
Diesen Artikel kommentieren und/oder bewerten


weitere Kommentare anzeigen

 


Kontaktangaben zu diesem News-Artikel:   Ähnliche News:
Firma: Die neue Adresse für die Unternehmensfinanzierung. Beachten Sie bitte die neue A...
Dr. Horst S. Werner als Finanzierungsexperte feiert 30-jähriges Berufsjubiläum...
Dr. Horst S. Werner als Referent für Finanzierungen und Investitionen in Zeiten ...
Mezzaninekapital-Spezialist Dr. Horst S. Werner rät dem Mittelstand zu stimmrech...
Eigenkapitalbeschaffung mit Mezzanine-Kapital und Beteiligungskapital (Private E...
Finanzseminar zum Thema Unternehmensfinanzierung und Kapitalbeschaffung...
Unternehmertagung am 20. November 2008 über Finanzierungen für Unternehmen und K...
Alternatives Finanzieren in Zeiten von Bankenkrise und Kreditklemme...
Erfolgreiches Tagesseminar zum Thema "bankenunabhängige Unternehmensfinanzie...
Tagung/ Workshop am 23. April 2008 in Göttingen zum Vorzugspreis...
Anschrift:
Telefon:
E-Mail:
Homepage:
Ansprechpartner/in:
Position:

Angaben zum verantwortlichen Redakteur:
Name: Dr. Horst S. Werner
Firma: Dr. Werner Financial Service AG
Anschrift: Gerhard-Gerdes-Straße 5, 37079 Göttingen, Deutschland
E-Mail: an Redakteur schreiben
Telefon: 0551/99964-240


Kategorien: Banken / Finanzen | Beruf / Bildung | Bücher / Literatur | Computer / Internet | Freizeit / Spiel / Hobby | Gesellschaft / Personalien | Gesundheit / Medizin | Grundstücke / Immobilien | Handwerk / Bau | Industrie / Handel | Kunst / Kultur | Marketing / Werbung | Medien / Zeitungen | Nachrichten / Telekommunikation | Politik | Produkte / Innovationen | Recht / Gesetz | Reisen / Verkehr / Unterkünfte | Show / Unterhaltung | Software / Technik | Sonstiges | Sport / Wettkampf | Umwelt / Energie | Vereine / Verbände | Wirtschaft / Gewerbe | Wissenschaft / Forschung