Home / Startseite

 


 

NEWS

 

Immissionsprognosen nach TA Lärm und damit verbundene Probleme bei Schallpegelmessungen und -beurteilung.


Eine Weiterbildung in Form von Workshop und Seminar zu diesem Thema im Haus der Technik Berlin am 17. und 18. Oktober 2013.


NEWS-EINTRAG aus der Kategorie Beruf / Bildung vom 19.08.13 - 09:55 Uhr:

 

 

Am 17.10.2013 und 18.10.2013 jeweils ab 10 Uhr geht es im Haus der Technik Berlin rund um die Themen Immissionsschutz nach TA Lärm und Schallpegelmessung und –beurteilung. Verständlich aufbereitet sollen Workshop und Seminar dazu verhelfen die Qualität und Zuverlässigkeit von Prognosen zu verbessern.


Die Weiterbildungsveranstaltungen sind für Mitarbeiter von Genehmigungs- und Aufsichtsbehörden, Gutachter, Sachverständige, Umweltbeauftragte, Verantwortliche und Beauftragte für Umweltschutz, Verantwortliche für Planungs- und Genehmigungsverfahren also für Fachkräfte des Lärmschutz gestaltet. Im Workshop Schallpegelmessung am 17.10.2013 werden ausgewählte Themen der Schall-Messpraxis angesprochen, die bei der Bestimmung des Beurteilungspegels von technischen Anlagen Schwierigkeiten bereiten können. Dazu zählen sowohl Probleme der akustischen Messtechnik als auch Unklarheiten aufgrund nicht eindeutig definierter gesetzlicher Vorgaben für das Messverfahren. Interessant ist auch die Frage, welche Anforderungen an die Messergebnisse bestehen, damit Untersagungen oder Auflagen gerichtsfest ausgesprochen werden können oder welche Messergebnisse benötigt werden, um Emissionen zu minimieren.

Es ist ausdrücklich erwünscht, dass die Teilnehmer/innen Fragen und Beispiele aus Ihrer Praxis in die Diskussion einbringen und schon über Erfahrungen mit einfachen Schallpegelmessungen und mit der TA Lärm verfügen. Vorhandene Schallpegelmessgeräte können mitgebracht werden, um auch gerätespezifische Probleme klären zu können. Das soll helfen Fehlerquellen bei der Messung und somit einen besseren Lärmschutz zu gewährleisten.

Die Weiterbildung Immissionsprognosen am 18.10.2013 erläutert die Grundlagen der Schallausbreitungsrechnung und die Prognosemodelle nach TA Lärm und den Umgang mit einfachen Prognoserechnungen und mit marktüblichen Programmsystemen. So wird besonders die Qualität und Zuverlässigkeit der Prognoseergebnisse im Vordergrund der Betrachtung stehen um eben mehr Qualität beim Lärmschutz zu erreichen.
Schalltechnische Gutachten sollen in wesentlichen Schritten nachzuvollziehen und auf Plausibilität zu überprüfen sein, wozu auch einfache überschlägige Abschätzungen von Schallpegeln dienen.

Information
Nähere Informationen zur Weiterbildung (Seminar & Workshop) finden Interessierte beim Haus der Technik e.V. unter Tel. 030/39493411 (Frau Dipl.- Ing.- päd. Heike Cramer - Jekosch), Fax 030/39493437 oder direkt unter
Seminar Immissionsschutz nach TA Lärm:
hdt-essen.de/W-H110-10-115-3
und Workshop Schallpegelmessung und -beurteilung:
hdt-essen.de/W-H110-10-114-3

1927 in Essen gegründet, ist das Haus der Technik heute nicht nur das älteste, sondern auch eines der führenden unabhängigen Weiterbildungsinstitute für Fach- und Führungskräfte Deutschlands. Mit einem breiten Bildungsangebot in Technik, Wirtschaft, Elektrotechnik, Fahrzeugtechnik, Medizin, Chemie, Bauwesen, Qualitätsmanagement und Umweltschutz konzentriert sich das HDT auf zukunftsweisende Kernbranchen. Mehr als 5.000 Referenten, ausgewählte Experten aus Wissenschaft und Wirtschaft, vermitteln jeweils Erkenntnisse aus ihren Fachgebieten – aktuell, praxisnah und wissenschaftlich fundiert. Das Haus der Technik unterhält enge Kontakte zu Unternehmen und Forschungseinrichtungen und versteht sich als Forum für den Austausch von Wissen und Erfahrungen.

Die Verantwortung und rechtliche Belangbarkeit dieses Artikels liegt ausschließlich beim unten genannten Redakteur!
Diesen Artikel kommentieren und/oder bewerten


weitere Kommentare anzeigen

 


Kontaktangaben zu diesem News-Artikel:   Ähnliche News:
Firma: Haus der Technik e.V. Pflichten und Gefahren für Arbeitgeber bei 400-€-Jobbern im Sozialversicherungsr...
teliad ermöglicht länderspezifische Google-Optimierung durch zusätzliche Ranking...
Interne Revision: Was muss eine moderne Baurevision für Sie leisten?...
Lückenlos notifiziert und frisch akkreditiert bleibt das AKUSTIK LABOR NORD dem ...
Die mobile Hundeschule / der mobile Hundetrainer (WEN SAD AS NEW TIR NM R)...
Farbunterschiede zwischen Proof und Druckauflage – „Metamerie“ ein immer wieder...
Schmerzen durch Hypnose lindern und behandeln (K)ein neues Konzept der Schmerzbe...
Bauangebote.de – Ein neuer und innovativer Service für Bauherren...
RANRA – effizientes Management durch Einsatz logischen Denkens...
Wie wirkt Anfeuern beim Fußball? Die Geers Hörakustik weiß wie der Ball läuft!...
Anschrift: Karl-Liebknecht-Str. 29
10178 Berlin
Telefon: 030/3949-3411
E-Mail: an Kontakt schreiben
Homepage: http://www.hdt-essen.de/W-H110-10-114-3
Ansprechpartner/in: Frau Cramer-Jekosch
Position: Leiterin Zweigstelle

Angaben zum verantwortlichen Redakteur:
Name: Heike Cramer-Jekosch
Firma: Haus der Technik e.V., Niederlassung Berlin
Anschrift: Seydelstr. 15, 10178 Berlin, Deutschland
E-Mail: an Redakteur schreiben
Telefon: 030 3949 3411


Kategorien: Banken / Finanzen | Beruf / Bildung | Bücher / Literatur | Computer / Internet | Freizeit / Spiel / Hobby | Gesellschaft / Personalien | Gesundheit / Medizin | Grundstücke / Immobilien | Handwerk / Bau | Industrie / Handel | Kunst / Kultur | Marketing / Werbung | Medien / Zeitungen | Nachrichten / Telekommunikation | Politik | Produkte / Innovationen | Recht / Gesetz | Reisen / Verkehr / Unterkünfte | Show / Unterhaltung | Software / Technik | Sonstiges | Sport / Wettkampf | Umwelt / Energie | Vereine / Verbände | Wirtschaft / Gewerbe | Wissenschaft / Forschung