Home / Startseite

 


 

NEWS

 

Nach Lebensversicherungsreform: Verkäufer von Lebensversicherungen profitieren


Marktführer im Zweitmarkt für Lebensversicherungen zahlt nach Reformgesetz höhere Kaufpreise und steigt die Ankaufswahrscheinlichkeit auf 60%


NEWS-EINTRAG aus der Kategorie Banken / Finanzen vom 05.03.15 - 15:03 Uhr:

 

 

Das Lebensversicherungsreformgesetz (LVRG) führte zu einer Neubewertung der Beteiligungen an den Bewertungsreserven. Dies verbessert die Situation für Versicherte, die ihre Police auf dem Zweitmarkt für Lebensversicherungen verkaufen wollen.


Die seit 2012 geplante und mehrfach verschobene Neuregelung der Bewertungsreserven deutscher Lebensversicherer hat den Zweitmarkt für Lebensversicherungen deutlich in seiner Entwicklung gebremst. Die Unsicherheit über die gesetzliche Begrenzung der in den Rückkaufswerten von Policen enthaltenen Bewertungsreserven stellte für Policenkäufer ein schwer kalkulierbares Risiko dar. Insbesondere Policen mit hohen Bewertungsreserven konnten auf dem Zweitmarkt zuletzt nur schwer verkauft werden. Policen Direkt konnte daher 2014 sein Ankaufsvolumen bei rund 100 Millionen Euro zwar halten, aber nicht merklich steigern.

Nachdem das Lebensversicherungsreformgesetz (LVRG) im August letzten Jahres wie von GDV, BaFin und dem Zweitmarktverband BVZL lange gefordert, endlich umgesetzt wurde, zeichnet sich nun jedoch eine Trendwende ab. Denn die neuen Rahmenbedingungen des LVRG, die die langfristige Sicherheit der deutschen Lebensversicherungen verbessern sollen, wirken sich im Zweitmarkt unmittelbar in Form höherer Bewertungen bestehender Versicherungspolicen aus. Für Versicherte erhöhte sich zum einen die Chance, bestehende Policen verkaufen zu können, zum anderen steigen die Kaufpreise zum Teil deutlich an.

Beim deutschen Marktführer Policen Direkt schlägt sich dies bereits in Zahlen nieder: So stieg die Annahmequote 2015 auf rund 60% Prozent – der höchste Wert seit 2007. Für fast zwei Drittel aller eingereichten Policen werden damit derzeit Kaufpreise geboten, die über den Rückkaufswerten der Versicherer liegen. Das Ankaufvolumen liegt rund 50 Prozent über dem vergleichbaren Vorjahreswert.

Angekauft werden deutsche und österreichische Renten- oder Lebensversicherungen mit einem Rückkaufswert von mindestens 10.000 Euro. Der Kaufpreisvorteil kann je nach Police zwischen 2 und 4 Prozent des Rückkaufswerts betragen. In Einzelfällen sind aber auch wesentlich höhere Vorteile von 15 Prozent und mehr möglich. Da die Policen nach Ankauf weitergeführt werden, bleibt dem Verkäufer außerdem ein beitragsfreier Rest-Versicherungsschutz erhalten. Auch fondsgebundene Lebensversicherungen können angekauft werden.

Die Policen Direkt-Gruppe ist Marktführer im Ankauf deutscher Lebensversicherungen und mit einem verwalteten Policen Bestand von über 1,2 Mrd. Euro Deutschlands größter Asset Manager für Zweitmarktpolicen.

Die Verantwortung und rechtliche Belangbarkeit dieses Artikels liegt ausschließlich beim unten genannten Redakteur!
Diesen Artikel kommentieren und/oder bewerten


weitere Kommentare anzeigen

 


Kontaktangaben zu diesem News-Artikel:   Ähnliche News:
Firma: Policen Direkt Versicherungsvermittlung GmbH Neuer Stornorekord bei Lebensversicherungen. Anstieg zum vierten Mal in Folge...
Anstieg des Stornovolumens bei deutschen Lebensversicherungen...
moneylife AG verkaufen von Lebensversicherungen: Mehr für Ihr Geld mit der money...
Harald Albrecht scheidet als Geschäftsführer aus der Life Bond Group aus...
Versicherungsrechtler Schwintowski fordert Stornoverbot der Lebensversicherung...
„Gut Beraten“: Jetzt Weiterbildungspunkte im Zweitmarkt für Lebensversicherungen...
Stornovolumen der Lebensversicherung erreicht erneut Rekordhöchststand...
Wie Sie in 10 einfachen Schritten zum Verkaufs-Profi werden...
Vertriebsseminar in Augsburg - Nur Preis-Profis erzielen Gewinne!...
Stornovolumen der Lebensversicherung erreicht höchsten Stand der Geschichte...
Anschrift: Rotfeder-Ring 5
D - 60327 Frankfurt am Main
Telefon: + 49 69 900 219 114
E-Mail: an Kontakt schreiben
Homepage: http://www.policendirekt.de
Ansprechpartner/in: Matthias Wühle
Position: Referent Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Angaben zum verantwortlichen Redakteur:
Name: Matthias Wühle
Firma: Policen Direkt Versicherungsvermittlung GmbH
Anschrift: Rotfeder-Ring 5, 60327 Frankfurt, Deutschland
E-Mail: an Redakteur schreiben
Telefon: 069900219114


Kategorien: Banken / Finanzen | Beruf / Bildung | Bücher / Literatur | Computer / Internet | Freizeit / Spiel / Hobby | Gesellschaft / Personalien | Gesundheit / Medizin | Grundstücke / Immobilien | Handwerk / Bau | Industrie / Handel | Kunst / Kultur | Marketing / Werbung | Medien / Zeitungen | Nachrichten / Telekommunikation | Politik | Produkte / Innovationen | Recht / Gesetz | Reisen / Verkehr / Unterkünfte | Show / Unterhaltung | Software / Technik | Sonstiges | Sport / Wettkampf | Umwelt / Energie | Vereine / Verbände | Wirtschaft / Gewerbe | Wissenschaft / Forschung