Home / Startseite

 


 

NEWS

 

Papierlose Bewerbungen liegen im Trend - Tipps für die richtige Online-Bewerbung


AUBI-plus hält Fachvortrag auf der Jobmesse Hannover. Bei der Bewerbung per Email oder Online-Formular müssen die Bewerber verschiedene Punkte beachten.


NEWS-EINTRAG aus der Kategorie Beruf / Bildung vom 17.06.15 - 13:24 Uhr:

 

 

Hannover/Hüllhorst, 17. Juni 2015 – Vom 20. bis 21. Juni 2015 findet in der TUI Arena die Jobmesse Hannover statt. AUBI-plus stellt auf der Messe aus und beteiligt sich an dem Rahmenprogramm mit einem Fachvortrag zum Thema Online-Bewerbung.


Die Jobmesse Hannover findet zum 8. Mal statt und bietet ihren Besuchern die ideale Plattform, um Kontakte zu knüpfen und Weichen für den eigenen Werdegang zu stellen. Die Karrierechancen reichen vom regionalen Berufseinstieg über den internationalen Aufstieg bis hin zu gezielter Weiterbildung. AUBI-plus beteiligt sich an dem Rahmenprogramm mit einem Fachvortrag. Die Präsentation mit dem Titel „Online bewerben – aber richtig“ richtet sich insbesondere an junge Leute, die an der Schwelle von der Schule in den Beruf stehen.

„Im persönlichen Gespräch mit den Jugendlichen spüren wir immer eine große Unsicherheit, was Online-Bewerbungen angeht“, so Julia Ritzau, Messeverantwortliche bei AUBI-plus. „Die meisten Ausbildungsplatzsuchenden kennen noch die klassische Bewerbungsmappe, die auf dem Postweg an den Ausbildungsbetrieb geschickt wird. Wirft man jedoch einen Blick in die Statistik , bevorzugen nur noch rund 2% der Personalverantwortlichen diese papierbasierte Möglichkeit der Bewerbung“, so Ritzau weiter. „Mit unserem Vortrag wollen wir den Jugendlichen ihre Unsicherheit nehmen und ihnen bei der Bewerbung helfen.“

Unter der Bezeichnung Online-Bewerbung verbergen sich zweierlei Arten: Zum einen die Bewerbung per E-Mail, bei der die üblichen Bewerbungsunterlagen wie Anschreiben, Lebenslauf und Zeugnisse elektronisch verschickt werden. Zum anderen die Bewerbung per Online-Formular, bei der der Bewerber die Angaben zu seiner Person und seinem bisherigen Werdegang in vorgefertigte Felder einträgt und anschließend ergänzende Dokumente hochlädt.

Egal ob E-Mail-Bewerbung oder Online-Formular: Der gesamte Bewerbungsprozess läuft schneller ab und bietet für beide Seiten Vorteile. Die Bewerber sparen das Geld für teure Bewerbungsmappen, Druck, Beglaubigungen und Porto. Ausbildungsbetriebe können die digitalen Bewerbungen einfacher bearbeiten und verwalten und sparen ebenfalls die Portokosten für die Rücksendung.

Genau wie bei der postalischen Bewerbung müssen Deckblatt (optional), Anschreiben und Lebenslauf sorgfältig erstellt und Zeugnisse und andere Qualifikationsnachweise eingescannt werden. Sofern nicht in der Ausschreibung angegeben, sollte der Bewerber den konkreten Ansprechpartner recherchieren und persönlich anreden. Das Bewerbungsfoto wird in Deckblatt oder Lebenslauf eingefügt. Selfies mit freizügigem Dekolleté sind hier fehl am Platz! Es sollte eine professionelle Aufnahme vom Fotografen sein. Bei einer postalischen Bewerbung werden Anschreiben und Lebenslauf üblicherweise unterschrieben. Bei einer Online-Bewerbung kann der Bewerber dies so lösen, indem er seine Unterschrift einscannt und als kleines Bild in die Dokumente einfügt.

Bei der Bewerbung per E-Mail werden die Dokumente in der o.g. Reihenfolge zu einer pdf-Datei zusammengefügt (sofern kein anderes Format vorgegeben ist) und als Dateianhang an die E-Mail angehängt. Achtung: Bei vielen E-Mail-Programmen ist der Anhang auf 5 MB beschränkt. Viele Bewerber kopieren das komplette Anschreiben in das Textfeld der E-Mail hinein. Besser ist es, in das Textfeld nur ein paar kurze Sätze zu schreiben und auf den Anhang zu verweisen. Die Betreffzeile muss klar formuliert sein und die E-Mail-Signatur Adresse, Telefonnummer und E-Mail-Adresse des Bewerbers enthalten. Und zu guter Letzt: Die eigene E-Mail-Adresse muss natürlich seriös sein!

Die Felder eines Online-Formulars sind in der Regel selbst erklärend und schnell ausgefüllt. Deshalb sollte der Bewerber vor Beginn der Dateneingabe genau wissen, welche Dokumente am Ende hochgeladen werden und diese bereits vorbereitet haben. Muss der Bewerber seine Unterlagen erst noch bearbeiten, kann es sein, dass zuviel Zeit verstreicht, die Sitzung automatisch beendet wird und der Bewerber mit seiner Dateneingabe von vorne beginnen muss. Das ist ärgerlich und unnötig!

„Eine gute Vorbereitung ist bereits die halbe Miete“, schlussfolgert Ritzau. „Wenn die Jugendlichen dies beherzigen, gibt es keinen Grund zur Unsicherheit bei der Bewerbung und sie kommen ihrem Traumberuf wieder ein Stückchen näher.“

Die Verantwortung und rechtliche Belangbarkeit dieses Artikels liegt ausschließlich beim unten genannten Redakteur!
Diesen Artikel kommentieren und/oder bewerten


weitere Kommentare anzeigen

 


Kontaktangaben zu diesem News-Artikel:   Ähnliche News:
Firma: AUBI-plus GmbH Professionelle Online Bewerbungen bringen den Erfolg - Karriere goes online...
Online Bewerbungen werden immer beliebter - Karriere goes online!...
BildungsMakler24.de | Online Bewerbungen werden immer beliebter...
Online Bewerbungen auf dem Vormarsch: So bereiten Sie sich vor...
Informatik Bewerbungen bei der Hochschule Reutlingen erneut auf Rekordniveau...
appleo Bewerbungen stellt neue Produkte zum Thema Job und Karriere vor...
Das ausgestellte Arbeitszeugnis – die richtige Sprache zur Bewerbung...
Eine gute Bewerbung ist keine Hexerei - nur wer sich Mühe gibt wird belohnt...
Erfolgreiche Suche nach Jobs und Arbeit jetzt auch Online möglich?...
Serie: Fotograf Michael Gelfert gibt Tipps für gute Modefotos...
Anschrift: Hauptstr. 1
32609 Hüllhorst
Telefon: 0574450700
E-Mail: an Kontakt schreiben
Homepage: https://www.aubi-plus.de/
Ansprechpartner/in: Heidi Becker
Position: Marketing Manager

Angaben zum verantwortlichen Redakteur:
Name: Heidi Becker
Firma: AUBI-plus GmbH
Anschrift: Hauptstraße 1, 32609 Hüllhorst, Deutschland
E-Mail: an Redakteur schreiben
Telefon: 05744 50700


Kategorien: Banken / Finanzen | Beruf / Bildung | Bücher / Literatur | Computer / Internet | Freizeit / Spiel / Hobby | Gesellschaft / Personalien | Gesundheit / Medizin | Grundstücke / Immobilien | Handwerk / Bau | Industrie / Handel | Kunst / Kultur | Marketing / Werbung | Medien / Zeitungen | Nachrichten / Telekommunikation | Politik | Produkte / Innovationen | Recht / Gesetz | Reisen / Verkehr / Unterkünfte | Show / Unterhaltung | Software / Technik | Sonstiges | Sport / Wettkampf | Umwelt / Energie | Vereine / Verbände | Wirtschaft / Gewerbe | Wissenschaft / Forschung