Home / Startseite

 


 

NEWS

 

Barrierefreiheit bei dem Betriebssystem Android 6 – ein reutlinger Unternehmen informiert


Lohnt sich der Umstieg von Google-Betriebssystem Android Version 5 auf Android Version 6 - ein schwäbisches Unternehmen informiert


NEWS-EINTRAG aus der Kategorie Computer / Internet vom 30.07.16 - 19:49 Uhr:

 

 

Der von Geburt an körperbehinderter IT-Experte Markus Lemcke hat das Smartphone-und Tablet-Betriebssystem Android in Sachen Bedienungshilfen für Behinderte untersucht. Ob sich der Umstieg auf Android 6 für körperlich eingeschränkte Menschen lohnt, erfahren Sie in dieser Pressemitteilung.


Als Markus Lemcke im Jahr 2000 damit anfing sich mit Barrierefreiheit in der Informatik zu beschäftigen konnte er selber nicht erahnen dass er dies eines Tages hauptberuflich machen würde. Lemcke fing an mit Barrierefreiheit bei Webseiten und Spezialsoftware für Menschen mit Behinderung. Danach folgte Barrierefreiheit bei dem Betriebssystem Windows und Barrierefreiheit bei der Softwareentwicklung mit der Programmiersprache Java und Microsoft .net.

Im Jahr 2008 gründete Lemcke das Unternehmen Marlem-Software. Ziel des Unternehmens war und ist es, Dienstleistungen anzubieten bei denen seine Körperbehinderung sich positiv auswirkt. Lemcke möchte mit seinem Unternehmen zeigen, dass es nicht zwingend notwendig ist, dass eine Behinderung eine Schwäche ist. Er möchte mit seinem Unternehmen beweisen, dass wenn Menschen ihre Behinderung als Stärke verstehen, dann können Sie sich als Experte in Sachen Behinderung positionieren und damit genauso erfolgreich werden wie Menschen ohne Behinderung.

Lemcke ist überzeugter Android-Fan muss aber zugeben, dass das Betriebssystem IOS in Sachen Barrierefreiheit noch immer die Nase vorne hat. Lemcke ärgert sich seit längerem, dass jedes Mal wenn das Unternehmen Google eine neue Version ihres Betriebssystems Android herausbringt, er sich ein neues Smartphone oder Tablet kaufen muss, weil die Geräte mit Android als Betriebssystem nicht aktualisierungsfähig sind.

Vor einer Woche hat Lemcke endlich die Lösung gefunden. Mit der kostenlosen Entwicklungsumgebung "Android Studio" ist es möglich verschiedenen Android Versionen zu testen. Somit konnte Lemcke innerhalb von Android Studio die Version Android 6 herunterladen und auf Barrierefreiheit testen.

Das Ergebnis war ernüchternd. Es sind ein paar wenige neue Einstellungsmöglichkeiten für Behinderte dazu gekommen für die Lemcke aber keine Dokumentation gefunden hat. Es gibt seit mehreren Jahren eine deutschsprachige Dokumentation der Barrierefreiheit von Android im Internet, die aber warum auch immer nicht aktualisiert wird.

Lemcke ist von diesem Ergebnis sehr enttäuscht. Trotzdem hat er über die Barrierefreiheit von Android 6 einen Blogartikel geschrieben, in dem die Barrierefreiheit von Android 6 dokumentiert ist.

Lemcke läßt sich die Freude an seinem Lieblingsbetriebssysem Android nicht nehmen. Das Unternehmen Google hat versprochen dass wenn Android N veröffenlicht wird, es bahnbrechende Neuerungen für behinderte Menschen gibt.

Die Verantwortung und rechtliche Belangbarkeit dieses Artikels liegt ausschließlich beim unten genannten Redakteur!
Diesen Artikel kommentieren und/oder bewerten


weitere Kommentare anzeigen

 


Kontaktangaben zu diesem News-Artikel:   Ähnliche News:
Firma: Marlem-Software Barrierefreiheit bei Android Nougat – ein Unternehmen aus Reutlingen informiert...
Barriereiheit bei dem Betriebssystem Linux / Ubuntu – ein Unternenhmen aus Reutl...
Barrierefreiheit bei Entwicklungsumgebungen - ein schwäbisches Unternehmen infor...
Apps für Behinderte – ein schwäbisches Unternehmen informiert über deren Möglich...
Barrierefreiheit bei Apple / IOS – Marlem-Software bietet Beratung aus Reutlinge...
IT & Business 2011 - Maßgeschneiderte IT-Lösungen für den Mittelstand...
Webdesign aus Reutlingen – zugänglich und barrierefrei für ganz Deutschland...
Android Handys erobern die Welt.Trivera bietet jetzt die neuesten Android Handys...
Accessibilty Scanner - eine tolle Möglichkeit um Android-Apps auf Barrierefreihe...
Barrierefreiheit bei IOS 9 + 10 – ein Unternehmen aus Reutlingen informiert übe...
Anschrift: Adolf-Damaschke-Str. 25/42
72770 Reutlingen
Telefon: 07121/504458
E-Mail: an Kontakt schreiben
Homepage: http://www.marlem-software.de
Ansprechpartner/in: Markus Lemcke
Position: Geschäftsinhaber

Angaben zum verantwortlichen Redakteur:
Name: Markus Lemcke
Firma: Marlem-Software
Anschrift: ADOLF-DAMASCHKE-STR. 25/42, 72770 REUTLINGEN, Deutschland
E-Mail: an Redakteur schreiben
Telefon: 07121504458


Kategorien: Banken / Finanzen | Beruf / Bildung | Bücher / Literatur | Computer / Internet | Freizeit / Spiel / Hobby | Gesellschaft / Personalien | Gesundheit / Medizin | Grundstücke / Immobilien | Handwerk / Bau | Industrie / Handel | Kunst / Kultur | Marketing / Werbung | Medien / Zeitungen | Nachrichten / Telekommunikation | Politik | Produkte / Innovationen | Recht / Gesetz | Reisen / Verkehr / Unterkünfte | Show / Unterhaltung | Software / Technik | Sonstiges | Sport / Wettkampf | Umwelt / Energie | Vereine / Verbände | Wirtschaft / Gewerbe | Wissenschaft / Forschung