Home / Startseite

 


 
Professor Alexander Krylov eröffnet die Konferenz

NEWS

 

Wissenschaftler diskutieren Zukunft der christlichen Werte in Europa


Über 150 Wissenschaftler, Journalisten, Amtsträger der Kirchen, Politiker sowie Vertreter der Öffentlichkeit aus 12 Ländern Europas und der Welt trafen sich in Moskau.


NEWS-EINTRAG aus der Kategorie Wissenschaft / Forschung vom 25.10.16 - 22:50 Uhr:

 

 

Das Konferenzbericht über die 8.wissenschaftliche Konferenz der internationaler Konferenzreihe „West-Ost-Diskurs“ zum Thema „Christliche Werte inmitten der globalen Herausforderung"


Berlin-Moskau. Am 10. Oktober 2016 fand in Moskau im Campus der Moskauer Universität der Geisteswissenschaften und des National Institute of Business die 8. Konferenz der Reihe West-Ost-Diskurs statt. Diesmal haben sich Wissenschaftler und die Öffentlichkeit aus 12 Ländern Europas und der Welt um das Thema „Christliche Werte inmitten der globalen Herausforderung“ getroffen. Die Konferenz wurde durch den Gründer der Konferenzreihe und Direktor des West-Ost-Instituts Berlin Professor Alexander Krylov eröffnet.

Zu den Veranstaltern der Konferenz gehörten das Europainstitut der Russischen Akademie der Wissenschaften, Agency of strategic communicatiuons „Nikkolo M“, die Moskauer Universität der Geisteswissenschaften, das National Institute of Business und das West-Ost-Institut Berlin.

Die Konferenz war in zwei Foren aufgeteilt. Im Forum 1 wurden die christlichen Werte als Grundlage der modernen Wertediskussion diskutiert. Zur Thematisierung wurde per online der deutsche Philosoph Prof. Dr. Spaemann zugeschaltet. Er stellte die Frage ob es überhaupt speziell christliche Werte gäbe oder ob diese nicht universell seien. An diesem Leitfaden wurden die Pro und Contra Argumente dieser These referiert. Das zweite Forum wurde mit dem Eingangsreferat des Religionssoziologen vom Institut für orientalische Forschungen an der Russischen Akademie für Wissenschaften Dr. Sergey Filatov eröffnet. Er sprach über christliche Werte in der modernen Gesellschaft.

Im Expertenforum lautete der Grundvortrag von Prof. Dr. Vladimir Legoida, Vorsitzender der synodalen Abteilung für die Zusammenarbeit zwischen Kirche und Gesellschaft im Patriarchat der Russisch-Orthodoxen Kirche: „Globale Herausforderung und Chancen für das Christentum heute“.
Hieran schloss sich eine lebhafte Diskussion an, die von dem bekannten TV- Moderator und Mitglied der Kommission für die Entwicklung von Zivilgesellschaft und Bürgerrechte beim Präsidenten der Russischen Föderation, Maxim Shevchenko mit einiger thematischer Strenge geleitet wurde. Welche aber ebenfalls positiv reflektierend von den Teilnehmern und den Gästen wahrgenommen wurde.

Die Organisation des Treffens wurde allseits gelobt. Es war ja nicht nur der passgenaue Ablauf der Veranstaltung, was das Engagieren der Referenten, die Termingenauigkeit und die thematische Abstimmung mit den Vortragenden beinhaltete, sondern es waren auch die kleinen und kleinsten Gesten, die die Konferenzteilnehmer berührten. Auch die Art der Durchführung im Kontext zu anderen Konferenzen, wurde von sowohl Russischer als auch Deutscher Seite als sehr erfolgreich wiedergespiegelt.

Im Rahmen der Konferenz fand ein Gespräch mit dem Metropoliten Hilarion, dem Leiter des Außenamtes des Moskauer Patriarchats statt. Metropolit Hilarion fand bewegende und ermunternde Worte für die gemeinsame Zukünftige Arbeit am Christlichen Dasein. Auch das Treffen der Konferenzteilnehmer in der Deutschen Botschaft war ein auschlaggebender Moment zur wissenschaftlichen Diskussionen.

Die Verantwortung und rechtliche Belangbarkeit dieses Artikels liegt ausschließlich beim unten genannten Redakteur!
Diesen Artikel kommentieren und/oder bewerten


weitere Kommentare anzeigen

 


Kontaktangaben zu diesem News-Artikel:   Ähnliche News:
Firma: West-Ost-Institut Berlin Experten haben das sozialwissenschaftliche Trendthema für das Jahr 2016 veröffen...
Brandenburg anerkennt Jehovas Zeugen als Körperschaft des öffentlichen Rechts...
Sachsen-Anhalt anerkennt Jehovas Zeugen als Körperschaft des öffentlichen Rechts...
Grüne Werte Energie GmbH: Nachhaltige Investitionen, hohe Zinserträge...
Inspirationen für Taufgeschenke von der Wunschkarte bis zur Taufkerze...
Buchvorstellung -und Besprechung von Al-Jabris „Kritik der arabischen Vernunft“ ...
Irena belegt Kapazitätswachstum erneuerbarer Energien – Grüne Werte empfiehlt Zu...
Erneuerbare feuern Energiemarkt an – Anleger profitieren mit Grüne Werte ...
Wertorientiert führen - Workshop für Führungskräfte am 2. März 2010 ...
Europa als Idee der Zukunft, Freiheit aus nationaler Entfaltung in der Union...
Anschrift:
Telefon:
E-Mail:
Homepage: http://www.westost.eu
Ansprechpartner/in: Klaus Peter Nebel
Position: Vorstitzender

Angaben zum verantwortlichen Redakteur:
Name: Roman Kris
Firma: West-Ost-Institut Berlin
Anschrift: Zimmerstraße 79-80, 10117 Berlin, Deutschalns
E-Mail: an Redakteur schreiben
Telefon:


Kategorien: Banken / Finanzen | Beruf / Bildung | Bücher / Literatur | Computer / Internet | Freizeit / Spiel / Hobby | Gesellschaft / Personalien | Gesundheit / Medizin | Grundstücke / Immobilien | Handwerk / Bau | Industrie / Handel | Kunst / Kultur | Marketing / Werbung | Medien / Zeitungen | Nachrichten / Telekommunikation | Politik | Produkte / Innovationen | Recht / Gesetz | Reisen / Verkehr / Unterkünfte | Show / Unterhaltung | Software / Technik | Sonstiges | Sport / Wettkampf | Umwelt / Energie | Vereine / Verbände | Wirtschaft / Gewerbe | Wissenschaft / Forschung