Home / Startseite
Online Kredit Beantragen mit Funding Circle

 


 

NEWS

 

Gamingmesse SimRacing Expo geht im September in ihre vierte Auflage


Für alle Freunde des virtuellen Motorsports gibt es im September Grund zur Freude: vom 16. bis 17.09.2017 findet wieder die kostenlose Gamingmesse statt


NEWS-EINTRAG aus der Kategorie Software / Technik vom 12.04.17 - 16:37 Uhr:

 

 

. Auf der Messe für virtuellen Motorsport können sich Besucher nicht nur über neuste Simracing- und Gaming-Trends informieren, sondern diese auch vor Ort selbst testen und das Ganze bei freiem Eintritt.

Nachdem im vergangenen Jahr nicht nur die weltweit besten Piloten, sondern auch fast 15.000 Besucher vor Ort am Nürburgring waren, sorgen die Organisatoren in diesem Jahr mit einigen Neuerungen für noch mehr Qualität. Marc Hennerici vom ADAC Mittelrhein e.V., der die SimRacing Expo leitet und organisiert, gibt im Interview Auskunft.


Die SimRacing EXPO geht in diesem Jahr in ihre bereits vierte Auflage und ist damit in einem noch jungen Umfeld bereits eine der ältesten Veranstaltungen rund um den virtuellen Motorsport. Was hat seinerzeit den Ausschlag gegeben ein solches Format ins Leben zu rufen?

Hennerici: Wir erleben derzeit weltweit einen regelrechten Boom im E-Sport, lediglich der virtuelle Motorsport hinkt noch etwas hinterher. Zwar sind die Communities bereits seit den frühen 2000er-Jahren sehr aktiv und bringen ein hohes Engagement ein, jedoch fehlten hier die Kapazitäten im Hintergrund, um ein publikumswirksames Event auf die Beine zu stellen. Als Veranstalter der Blancpain GT Series auf dem Nürburgring kam uns daher die Idee, den Nürburgring Boulevard zu nutzen und dem Simracing mit einer attraktiven Veranstaltung in einem historischen Motorsportumfeld aus den Startlöchern zu verhelfen.

Die Besucherzahlen der SimRacing Expo konnten bislang immer wieder gesteigert werden. Auch ein Zeichen dafür, dass die Veranstaltung qualitativ immer hochwertiger wird?

Hennerici: Selbstverständlich mussten wir einen Lernprozess durchleben, der an einigen Stellen leider nur mittels „Trial & Error“ funktioniert. Jedoch haben wir mit unseren Partnern immer die notwendigen Schlüsse daraus gezogen und kontinuierlich an der Qualität des Events gearbeitet. Die Veranstaltung im vergangenen Jahr hat alle Partner und Teilnehmer vollends überzeugt, sodass wir behaupten dürfen, die Grundausrichtung nach dem dritten Jahr gefunden zu haben. Das heißt jedoch nicht, dass wir uns ausruhen werden. Ganz im Gegenteil, auch in diesem Jahr werden wir weiter an den Details arbeiten.

Auf was können sich die Besucher der diesjährigen SimRacing Expo besonders freuen? Gibt es Änderungen zu den bisherigen Veranstaltungen?

Hennerici: Als Neuerung werden wir neben der ADAC SimRacing Trophy, einem virtuellen Wettbewerb mit den weltweit besten Simracern, einen weiteren Wettbewerb anbieten, über den ich aktuell jedoch noch nicht allzu viel verraten möchte. Das Einzige, was ich vorab berichten kann, ist dass dieser teambasiert und an den realen Langstreckensport angelehnt sein wird. Darüber hinaus sind wir überglücklich, in diesem Jahr erstmalig die RCCO mit ihren elektrisch angetriebenen Modellautos (Slotcars) begrüßen zu dürfen. Ich glaube beinahe jeder Zuschauer, der früher eine Autorennbahn sein Eigen nennen konnte, kann sich hiermit identifizieren und verfällt schnell in Kindheitserinnerungen. Bereichern werden unsere Veranstaltung auch wieder die RC-Cars (ferngesteuerte Rennautos), die bereits seit dem Premierenjahr ein vertrauensvoller Partner sind und immer wieder mit einem unglaublichen Aufwand ein tolles Rennwochenende auf die Beine stellen.

Highlight einer jeden SimRacing Expo war bislang immer die eben angesprochene ADAC SimRacing Trophy, die vor Ort ausgetragen wird. Was macht den Reiz aus, hieran teilzunehmen? Wie kann ich teilnehmen?

Hennerici: Der Reiz an der ADAC SimRacing Trophy ist sicherlich der harte KO-Modus, welcher immer wieder Überraschungen bereithält, sowie die absolute Chancengleichheit für die Teilnehmer, da hier identische Simulatoren gestellt werden. Zudem sind in diesem Wettbewerb die stärksten Simracer weltweit am Start. U.a. auch die Stars, die das bislang größte und hochdotierteste virtuelle Racingevent (Formel E Event in Las Vegas) dominiert haben. Die Teilnahme erfolgt über eine Onlinequalifikation. Die Ausschreibungsunterlagen werden in Kürze über unsere Website simracingexpo.de veröffentlicht.

Der E-Sport freut sich immer größerer Beliebtheit, selbst Fußball-Bundesligavereine, wie der FC Schalke 04, haben mittlerweile eigene E-Sport-Teams. Die SimRacing EXPO war die erste Messe, die sich komplett dem virtuellen Motorsport verschrieben hat. Wohin geht die Reise? Inwiefern verschwimmt die Grenze zwischen realem und virtuellem Sport immer mehr?

Hennerici: Kaum ein professioneller junger Fahrer kann es sich heute noch leisten, seine Rennvorbereitung ohne Simulator zu bestreiten. Ich glaube das ist ein Hauptindiz dafür, wie nah dran Simulationen tatsächlich an der Realität sind. Zudem bestreiten Profirennfahrer in ihrer Freizeit auch immer mal wieder Rennen in den Simracing-Communities. Die SimRacing Expo war hier 2014 sicherlich ein weiterer Katalysator für diese Entwicklung. Neben den Wettbewerben zeichnet sich die SimRacing Expo ja insbesondere durch ihre Aussteller aus, welche hochqualitative Produkte für den virtuellen Motorsport anbieten. Viele Rennfahrer der nur wenige Meter entfernt stattfindenden Blancpain GT Series, kamen bei unserer Veranstaltung zum ersten Mal mit der Bandbreite des Simracings in Berührung, wurden mit dem „Virus Simracing“ infiziert und sind heute Besitzer eines Rennsimulators. Wir sind stolz darauf zu sehen, dass andere Veranstalter wie beispielsweise die Formel E ebenfalls von diesem Konzept überzeugt sind und ähnliche Wege bestreiten. Da die Technologie immer besser wird, bin ich sicher, dass sich dieser Trend fortsetzt.

Fester Bestandteil einer jeden SimRacing Expo ist bislang auch immer der Austragungsort am Nürburgring. Was macht die Location vor Ort so besonders?

Hennerici: Virtueller Motorsport trifft hier auf eine weltweit einmalige Historie. Der Nürburgring ist die legendärste Rennstrecke der Welt und zeigt sich an diesem Wochenende dennoch jung und frisch, wenn die Zuschauer auf wenigen Metern alles geboten bekommen, was das Motorsportherz begehrt. Auch in diesem Jahr wird die Blancpain GT Series wieder am 16./17. September am Nürburgring gastieren. Über 50 GT3 Fahrzeuge mit den besten GT-Fahrern der Welt machen hier natürlich ein unglaubliches Spektakel. Viele Simracer sind zum ersten Mal an einer richtigen Rennstrecke und sind fasziniert, diesen infernalischen Sound zu erleben. Nur wenige Treppenstufen von der Haupttribüne entfernt befindet man sich direkt auf den Flächen der SimRacing Expo, wo sich sämtliche Motorsporthobbies präsentieren. Man kann sagen, dass sich die komplette Bandbreite des Motorsports an diesem Wochenende mit vielen strahlenden Gesichtern zeigt und dass die verschiedenen Communities zur großen Motorsportfamilie genauso dazugehören!

Weitere Informationen gibt es im Internet unter simracingexpo.de

Die Verantwortung und rechtliche Belangbarkeit dieses Artikels liegt ausschließlich beim unten genannten Redakteur!
Diesen Artikel kommentieren und/oder bewerten


weitere Kommentare anzeigen

 


Kontaktangaben zu diesem News-Artikel:   Ähnliche News:
Firma: ADAC Mittelrhein e.V. „Virtuality meets Reality“: Die SimRacing EXPO am Nürburgring geht im September ...
Gamingmesse SimRacing Expo geht erstmals mit zwei E-Sport Wettbewerben an den St...
SimRacing EXPO am 17. und 18. September auf dem Nürburgring ...
SimRacing EXPO am Nürburgring: Vesaro, Evotek und Actoracer STL stellen aus ...
Sim Racing Expo 2016 vom 17. - 18. September 2016 auf dem Nürburgring...
S&N-Vortrag auf der DMS Expo am 15.09.2009 um 14 Uhr im Competence Spot auf der ...
BWL-Formelsammlung zum Wintersemester 2010/11 neu aufgelegt...
Biogas - expo & congress - Das Branchentreffen bei der Messe Offenburg...
Yoga Expo München: Gesunde Lebensfreude mit Ayurveda jeden Tag ...
Fritz Deppe Blechbearbeitung aus Hannover unterstützt Ideen Expo 2013. ...
Anschrift: ADAC Mittelrhein e.V.
Viktoriastr. 15
56068 Koblenz
Telefon: 0261 1303 159
E-Mail: an Kontakt schreiben
Homepage: http://www.adac-mittelrhein.de/
Ansprechpartner/in: Lukas Eckenberger
Position: Kommunikation

Angaben zum verantwortlichen Redakteur:
Name: Lukas Eckenberger
Firma: ADAC Mittelrhein e.V.
Anschrift: Viktoriastraße 15, 56068 Koblenz, Deutschland
E-Mail: an Redakteur schreiben
Telefon: 0261-1303159


Kategorien: Banken / Finanzen | Beruf / Bildung | Bücher / Literatur | Computer / Internet | Freizeit / Spiel / Hobby | Gesellschaft / Personalien | Gesundheit / Medizin | Grundstücke / Immobilien | Handwerk / Bau | Industrie / Handel | Kunst / Kultur | Marketing / Werbung | Medien / Zeitungen | Nachrichten / Telekommunikation | Politik | Produkte / Innovationen | Recht / Gesetz | Reisen / Verkehr / Unterkünfte | Show / Unterhaltung | Software / Technik | Sonstiges | Sport / Wettkampf | Umwelt / Energie | Vereine / Verbände | Wirtschaft / Gewerbe | Wissenschaft / Forschung