Home / Startseite

 


 

NEWS

 

BARF - Biologisch Artgerechtes Rohes Futter - Richtig barfen


Barf - Der immer noch anhaltende und stetig wachsende Trend des Rohfütterns - Richtig barfen kann richtig einfach sein


NEWS-EINTRAG aus der Kategorie Sonstiges vom 04.07.17 - 18:49 Uhr:

 

 

Barf oder Biologisch Artgerechtes Rohes Futter ist längst keine Randerscheinung mehr und erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Und dafür gibt es gute Gründe. Doch für die richtige Umsetzung gilt es einiges zu beachten.


Vor einigen Jahren noch ein Nischenprodukt. Teilweise stark in der Kritik und von selbst ernannten Experten sogar als gefährlich eingestuft. Inzwischen ist Barf oder das barfen nicht nur eine weit verbreitete und weitgehend akzeptierte Art des Fütterns, sondern für viele sogar Einstellungssache geworden. Mit stark steigender Tendenz. Die vielen positiven Erfahrungsberichte der Hunde- und Katzenhalter, die auf das Rohfüttern umgestiegen sind, sprechen Bände und bleiben natürlich nicht unbemerkt. Hier nur einige Argumente die für das Rohfüttern sprechen:

- Dem Tier eine weitgehend artgerechte Ernährung zu ermöglichen. Denn ursprünglich jagte es rohes Fleisch.
- Die Gefahr einer oft tödlichen Magendrehung reduziert sich bei der Rohfütterung um ein vielfaches
- Zahnstein entsteht so gut wie gar nicht
- Bei der Verdauung wird der Körper nicht mit Stoffen belastet die er gar nicht oder nur schlecht verwerten kann
- Die Gefahr von Herz-,Nieren- und Lebererkrankungen wird reduziert
- Allergien, Juckreiz und Blähungen treten deutlich seltener auf

Doch um richtig zu barfen und eine wirklich vollwertige Ernährung und Versorgung mit allen benötigten Nährstoffen zu gewährleisten, sind einige wichtige Punkte zu beachten. Oft von Anfängern aber zum Teil auch von Herstellern bzw. Händlern werden bei der Zusammenstellung des Futters Fehler gemacht, die auf Dauer eine Unter- oder auch Überversorgung zur Folge haben und dem Tier langfristig schaden können.

Wie oft falsch angenommen, bedeutet barfen nämlich nicht nur das reine füttern von Fleisch. Auch wenn der Hauptanteil des Futters natürlich Fleisch sein sollte. Doch ohne die richtig dosierte Zugabe von natürlichen Zusätzen wie fein püriertem Gemüse, Leinöl und verschiedenen Kräutern, ist eine vollwertige Versorgung kaum realisierbar. Dies wird oft auch von Tierärzten bemängelt.

Verständlich, dass sich viele Tierbesitzer zwar für das Thema Barf interessieren, sich aber nicht so recht herantrauen oder befürchten etwas falsch zu machen. Natürlich ist es auch nicht jedermanns Sache rohes Fleisch oder Innereien selbst zu Futter zu verarbeiten. Oft fehlt aber auch schlichtweg die Zeit und der Griff zum Futtersack oder der Dose im Supermarkt ist die nachvollziehbar bequemere Alternative.

Inzwischen gibt es aber vielerorts lokal und auch online einige Anbieter, die fertige Barfmenüs anbieten in denen die benötigten Zusätze bereits enthalten sind. Eine gute Lösung für alle die gerne einfach und trotzdem richtig und vollwertig barfen möchten.

Die Verantwortung und rechtliche Belangbarkeit dieses Artikels liegt ausschließlich beim unten genannten Redakteur!
Diesen Artikel kommentieren und/oder bewerten


weitere Kommentare anzeigen

 


Kontaktangaben zu diesem News-Artikel:   Ähnliche News:
Firma: BIO-Futter? Na klar, aber richtig - bei www.haustierkost.de!...
haustierkost.de - bei haustierkost.de zahlt sich Umweltschutz aus!...
BIOlogisch.de, das freundliche und faire BIOportal für den aufgeklärten Verbrauc...
Öl-Reinigungsmittel (Bio) für Asphalt, Industrieböden, Beton, Stein etc. ...
Biologisch abbaubare Kunststoffe: Verheißung oder Überschätzung?...
Wiona Baby Windeln und Babypflege erfüllt höchste Ansprüche...
Ölbindemittel und Reinigungsmittel für Betreiber ‚Rollender Landstraßen’ ...
Tierheim Verlorenwasser lädt zur Weihnachtsbescherung für Tiere am 27. Dezember ...
Grünes Wachstum: neuer Report zum Weltmarkt für Biokunststoffe...
Stadthunde.com startet Facebook-Spendenaktion zugunsten der Tiertafel Deutschlan...
Anschrift:
Telefon:
E-Mail:
Homepage: https://www.barf-box.de
Ansprechpartner/in:
Position:

Angaben zum verantwortlichen Redakteur:
Name: matthias block
Firma: Barf-Box
Anschrift: Radickestr. 35e, 21079 hamburg, deutschland
E-Mail: an Redakteur schreiben
Telefon: 0176 98 44 3333


Kategorien: Banken / Finanzen | Beruf / Bildung | Bücher / Literatur | Computer / Internet | Freizeit / Spiel / Hobby | Gesellschaft / Personalien | Gesundheit / Medizin | Grundstücke / Immobilien | Handwerk / Bau | Industrie / Handel | Kunst / Kultur | Marketing / Werbung | Medien / Zeitungen | Nachrichten / Telekommunikation | Politik | Produkte / Innovationen | Recht / Gesetz | Reisen / Verkehr / Unterkünfte | Show / Unterhaltung | Software / Technik | Sonstiges | Sport / Wettkampf | Umwelt / Energie | Vereine / Verbände | Wirtschaft / Gewerbe | Wissenschaft / Forschung