Home / Startseite

 


 
ESD-Berater

NEWS

 

Der Schutz vor Elektrostatische Entladung ist keine banale Sache


nur Nur die richtigen Maßnahmen bieten einen effektiven Schutz vor der Zerstörung von empfindlichen elektronischen Komponenten.


NEWS-EINTRAG aus der Kategorie Industrie / Handel vom 27.11.17 - 16:43 Uhr:

 

 

Der ESD-Schutz, also der Schutz vor elektrostatischer Entladung ist aus der modernen Elektroindustrie nicht mehr wegzudenken. Durch alltägliche Bewegungsabläufe wie das Laufen über einen Fußboden, das Sitzen auf einem Stuhl oder das Arbeiten an einem Arbeitstisch kommt es schnell zu hohen Körperspannungen. Aber auch Bauteile selbst können sich aufladen, zum Beispiel beim Ausschütten eines ICs aus einer Transportstange.


Unkontrollierte Entladungen beschädigen bzw. zerstören die inneren Strukturen von empfindlichen, elektronischen Bauelementen (ESDS). Eine Beschädigung von elektronischen Bauelementen geht bereits ab einer Spannung von ca. 100 V los. Bereits bei diesen kleinen Spannungen wirken Energien auf die kleinen Strukturen in den Bauelementen, welche vergleichbar mit einem Blitzeinschlag bei einem Baum sind.

Für den Menschen wahrnehmbar sind Entladungen in der Regel erst ab einer Spannung von ca. 3.000 V. Aus diesem Grund sind 90% der elektrostatischen Entladungen für den Menschen nicht wahrnehmbar. Dies macht die elektrostatische Entladung besonders gefährlich.

Der Ausfall der beschädigten Komponenten tritt in der Regel erst nach einigen Betriebsstunden ein und wird daher während der normalen Produktionstests meist nicht erkannt. Defekte Komponenten wiederrum rufen neben den eigentlichen Bauteilkosten zusätzlich hohe Folgekosten durch Produktionsstillstände, Fehlersuchen, Reparaturen, Garantieleistungen, Schadensersatzleistungen und den Kundenverlust hervor.

Ein effektiver ESD-Schutz besteht aus Maßnahmen zur Vermeidung von elektrostatischen Aufladungen und für ein kontrolliertes Ableiten. Getroffene Schutzmaßnahmen müssen auf das Produkt und die Umgebung abgestimmt sein, damit sie wirksam sind und keine unnötigen Kosten hervorrufen. Eine erste effektive Schutzmaßnahme ist dabei die Schulung und Sensibilisierung der betroffenen Mitarbeiter mit Umgang von empfindlichen Bauteilen.

Das Ingenieurbüro Päselt mit dem Geschäftsfeld ESD-Berater hat dies erkannt und in Ihre Dienstleistung mit aufgenommen. In praxisorientierten ESD-Seminaren können die Teilnehmer lernen wie ein solcher effektiver ESD-Schutz im Unternehmen aufgebaut werden kann und wie dieser zyklisch überwacht wird. Neben den theoretischen Kenntnissen wird in den Seminaren mit praktischen Übungen und Demonstrationen der ESD-Schutz für die Teilnehmer erlebbar gemacht.

Neben den ESD-Seminaren bietet der ESD-Berater auch Beratungs- und Unterstützungsleistung im Bereich des ESD-Schutzes an. So können Unternehmen zum Beispiel die laufende messtechnische Überprüfung der Schutzzonen abgeben. Unternehmen sparen sich damit nicht nur die Anschaffung von teurem Messequipment, sondern erhalten auch einen unabhängigen Bericht, welcher bei Kunden einen höheren Stellenwert hat.

Weitere Informationen findet man auf der Unternehmenswebsite des ESD-Berater.

Die Verantwortung und rechtliche Belangbarkeit dieses Artikels liegt ausschließlich beim unten genannten Redakteur!
Diesen Artikel kommentieren und/oder bewerten


weitere Kommentare anzeigen

 


Kontaktangaben zu diesem News-Artikel:   Ähnliche News:
Firma: ESD-Berater by Ingenieurbüro Päselt »Errare humanum est« - Kriminelle Lesung in der Geraer Schmökerstube 16.05.2012,...
Pfefferspray als Schutz für Geldautomaten, Banken und ihre Kunden...
Online-Ruf: Die Notwendigkeit von Löschdiensten im Internet...
Blitzschutz mit Warnsignal: Der sichere Schutz für teure Geräte...
Holzwerk Scheiffele-Schmiederer KG Egling mit weiterem Fuhrpark-Service...
Solarglas-Auftragsgerät von Grafotec spart Kosten und Ressourcen...
Bimbomarket stellt GEMS vor, die neue Kinderwagen Kollektion von Cybex!...
Sonnenbrillen bei ThomaVision – viel mehr als nur modisches Accessoire...
Automatische Kennzeichenerfassung: Autofahrer befürworten BVerfG-Urteil...
Raucherkneipen werden jetzt auch für Nichtraucher attraktiv...
Anschrift: Ahornweg 2
61476 Kronberg
Telefon: 06173-9661631
E-Mail: an Kontakt schreiben
Homepage: http://www.esd-berater.de
Ansprechpartner/in: Matthias Päselt
Position: Geschäftsführer

Angaben zum verantwortlichen Redakteur:
Name: Matthias Päselt
Firma: ESD-Berater
Anschrift: Ahornweg 2, 61476 Kronberg, Deutschland
E-Mail: an Redakteur schreiben
Telefon: 06173-9661631


Kategorien: Banken / Finanzen | Beruf / Bildung | Bücher / Literatur | Computer / Internet | Freizeit / Spiel / Hobby | Gesellschaft / Personalien | Gesundheit / Medizin | Grundstücke / Immobilien | Handwerk / Bau | Industrie / Handel | Kunst / Kultur | Marketing / Werbung | Medien / Zeitungen | Nachrichten / Telekommunikation | Politik | Produkte / Innovationen | Recht / Gesetz | Reisen / Verkehr / Unterkünfte | Show / Unterhaltung | Software / Technik | Sonstiges | Sport / Wettkampf | Umwelt / Energie | Vereine / Verbände | Wirtschaft / Gewerbe | Wissenschaft / Forschung