Home / Startseite

 


 

NEWS

 

Joystick - eine assistive Technologie die nicht nur für Menschen mit Behinderung sehr interessant ist


Der Joystick ist für Menschen mit Behinderungen ein Hilfsmittel zum Computerspiele spielen oder selbstständig Autofahren


NEWS-EINTRAG aus der Kategorie Computer / Internet vom 29.01.18 - 19:17 Uhr:

 

 

Viele Kennen den Joystick von Commodere 64-Zeiten. Ein C64 war ein Heimcomputer für den es Joysticks gab mit denen Computerspiele bedient wurden. Warum behinderte Menschen ebenso Joysticks nutzen, erklärt Markus Lemcke in dieser Pressemitteilung.


Ein Joystick ist eine Eingabehilfe für Computer und Spielekonsolen und gehört zu den Assistive bzw. unterstützende Technologien. Assistive Technologien sind zum Beispiel Bildschirmlupe, Screenreader, Braillezeile oder Joystick.

Der Joystick dient zur Bewegung von Spiel- und Steuerelementen in der Informatik. Das kann die Steuerung eines Flugzeugs oder Fahrzeugs sein, die Bewegung einer Person oder die Positionierung eines Cursors auf dem Bildschirm. Die meisten Joysticks haben eine oder mehrere Feuerknöpfe, das ist eine Drucktaste, am Gehäuse oder Steuerhebel. Durch einen einfachen Druck am Hebel, wird der Cursor gleichmäßig in eine Richtung bewegt. So kann jede Position am Bildschirm angefahren werden.

Es gibt digitale und analoge Joysticks. Bei digitalen Joysticks wird die Ausrichtung des Steuerknüppels über vier einzelne elektrische Kontakte oder optische Signalgeber erfasst. Eine Messung von Auslenkungswinkel oder Betätigungsdruck findet nicht statt. Bei analogen Joysticks wird zusätzlich zur Richtung auch der Auslenkungswinkel der Achsen gemessen. Dies geschieht durch Potentiometer oder verschleißfrei über optische Sensoren bzw. über Messung der magnetischen Feldstärke.

Menschen die an beiden Händen so stark eingeschränkt sind, dass sie damit keine Computermaus bedienen können, benutzen einen Joystick. Laut statisches Bundesamt gibt es 1975 Menschen in Deutschland die keine Arme haben. 571600 Menschen haben in Deutschland eine Funktionseinschränkung an beiden Armen laut statisches Bundesamt.

Computerspiele sind nicht nur für Menschen ohne Behinderung interessant, sondern auch behinderte Menschen spielen gerne Computerspiele. Damit Menschen mit Behinderungen überhaupt Computerspiele bedienen können müssen diese so entwickelt sein, dass sie für Menschen mit unterschiedlichen Behinderungen bzw. körperliche Einschränkungen bedienbar sind. Der Joystick kann beim barrierefreien Gaming eine große Hilfe sein. Er ermöglicht es, dass Menschen mit einer stark eingeschränkten Hand Computerspiele nutzen können.

Der Joystick kann Menschen mit Behinderungen helfen ein Auto zu fahren. Das Unternehmen PARAVAN GmbH aus Pfronstetten - Aichelau hat eine Joystick-Steuerung entwickelt mit der behinderte Menschen ein ganzes Auto per Joystick steuern können.

Menschen die stark eingeschränkt mit den Händen sind benutzen einen Joystick. Ein Joystick ist ein wichtiges Hilfsmittel für Menschen mit Behinderung.

Die Verantwortung und rechtliche Belangbarkeit dieses Artikels liegt ausschließlich beim unten genannten Redakteur!
Diesen Artikel kommentieren und/oder bewerten


weitere Kommentare anzeigen

 


Kontaktangaben zu diesem News-Artikel:   Ähnliche News:
Firma: Marlem-Software RADIO JOYSTICK im Jahre 2010: Mit neuen Zielen ins neue Jahr!...
Bildschirmtastatur – eine Software für Behinderte erobert die Welt der Nichtbehi...
Krankheit und Behinderung - Auswirkungen auf Beruf, Rente und Privates ...
Keine Räder für den Rollstuhl! Der MMB setzt sich für die individuelle Mobilitä...
Bessere Karten in zulassungsbeschränkten Studienfächern...
Lebenshilfe startet Capissimo-Tour für mehr Teilhabe in Baden-Württemberg...
Barrierefreiheit bei der Software-Entwicklung mit der Programmiersprache Java...
Barrierefreiheit bei dem Betriebssystem Android 6 – ein reutlinger Unternehmen i...
Mobilität - ein Stück Freiheit und Grundbedürfnis des Menschen...
Eingabehilfe bei Betriebssystemen – ein Thema nicht nur für Menschen mit Behinde...
Anschrift: Adolf-Damaschke-Str. 25/42
72770 Reutlingen
Telefon: 07121/504458
E-Mail: an Kontakt schreiben
Homepage: http://www.marlem-software.de
Ansprechpartner/in: Markus Lemcke
Position: Geschäftsinhaber

Angaben zum verantwortlichen Redakteur:
Name: Markus Lemcke
Firma: Marlem-Software
Anschrift: ADOLF-DAMASCHKE-STR. 25/42, 72770 REUTLINGEN, Deutschland
E-Mail: an Redakteur schreiben
Telefon: 07121504458


Kategorien: Banken / Finanzen | Beruf / Bildung | Bücher / Literatur | Computer / Internet | Freizeit / Spiel / Hobby | Gesellschaft / Personalien | Gesundheit / Medizin | Grundstücke / Immobilien | Handwerk / Bau | Industrie / Handel | Kunst / Kultur | Marketing / Werbung | Medien / Zeitungen | Nachrichten / Telekommunikation | Politik | Produkte / Innovationen | Recht / Gesetz | Reisen / Verkehr / Unterkünfte | Show / Unterhaltung | Software / Technik | Sonstiges | Sport / Wettkampf | Umwelt / Energie | Vereine / Verbände | Wirtschaft / Gewerbe | Wissenschaft / Forschung