Home / Startseite

 


 

NEWS

 

Börsencoach Markus Frick und das Risiko beim Wertpapierhandel


Haben Sie sich schon einmal gefragt, wie Sie Risiken wahrnehmen? Hier erfahren Sie mehr über Ihre Anlagestrategie an der Börse:


NEWS-EINTRAG aus der Kategorie Banken / Finanzen vom 10.11.08 - 14:02 Uhr:

 

 

Die Risikoeinstellung, die Wahrnehmung von Risiken beim Wertpapierhandel wird durch mehrere Faktoren gesteuert und das nicht einmalig, quasi charakterlich und dann unabänderlich, sondern stetig. Wenn Sie sich jetzt in eine Kategorie einteilen: Ich bin ein konservativer Anleger oder ein risikofreudiger Anleger, dann haben Sie bestimmt schon einmal bei Ihrem Investmentberater einen Fragebogen ausgefüllt, der Sie anhand von verschiedenen Fragen in die eine oder andere Kategorie eingeteilt hat. Aber das ist nicht immer so.


Fragen Sie sich im Nachhinein, in welcher Stimmung Sie an diesem Tag waren und ob Sie nicht auf die Fragen in einer anderen Stimmung anders geantwortet hätten. So haben Studien ergeben, dass die Wahrscheinlichkeit 50% beträgt, das das Ergebnis bei einem zweimaligen Ausfüllen des Fragebogens anders ausfallen kann.

Diese Einteilung ist auch mit Hinblick darauf hinfällig, dass eine Vielzahl von Anlegern hybrid agiert. In einem Fall wird eher risikoscheu investiert, in einem anderen Fall investiert derselbe Anleger eher spekulativ. Und so manch anderen gibt es, der vom Alter her und in Anbetracht seiner finanziellen Rücklagen so entgegen dem Schubladendenken investiert. Wie erklärt man sich sonst, dass Eltern sichere Geldanlagen für das für die Ausbildung ihrer Kinder gedachte Geld auswählen und gleichzeitig in riskante, dafür eine hohe Rendite versprechende Fonds investieren, dass es Senioren gibt, die in Aktien investieren und mancher Mittdreißiger lieber den Bausparvertrag wählt?

Die Risikoeinstellung, die Wahrnehmung von Risiken wird durch mehrere Faktoren gesteuert und das nicht einmalig, quasi charakterlich und dann unabänderlich, sondern stetig. Wir nehmen Risiken je nach Kontext anders wahr. Dieser Kontext wird u. a. dadurch gestaltet, ob man eine Entscheidung allein trifft, in welcher Stimmung man sich befindet, wie die Situation über das zu Entscheidende dargestellt wird und auch durch die bereits gemachten Erfahrungen.

Wissenschaftler haben herausgefunden, dass der Faktor der Stimmung, in der sich ein Anleger bei der Entscheidung über ein zu tätigendes Investment befindet, enorm auf die Investitionsentscheidung einwirkt. So schnell, wie sich die Stimmung ändert, so schnell kann sich auch die Risikobereitschaft ändern. Auch vom Standpunkt des Betrachters ist die Entscheidung dafür oder dagegen, ein Risiko einzugehen, ein Risiko zu reduzieren abhängig. Das häufig genannte Beispiel des halbvollen oder halbleeren Glases zur Charakterisierung von eher optimistisch oder eher pessimistisch eingestellten Persönlichkeiten findet auch hier Anwendung.

Bei einem Aktiensplit wird beispielsweise eine Aktie durch vier ersetzt, diese Aktien sind dann einen Viertel des ursprünglichen Wertes wert. Bei vielen Aktionären erweckt dieser Split den Glauben, dass das Investment jetzt insgesamt mehr wert wäre, aus dem Grund, weil sie nun mehr Aktien im Depot haben.

Für viele ist es auch schwer zwischen Wahrscheinlichkeit und Häufigkeit zu unterscheiden. So wie bspw. zwischen eins von zehn oder 10%. Eine Wahrscheinlichkeit in Prozent ausgedrückt, wirkt ganz anders als eine Häufigkeit in Zahlen dargestellt. So haben Untersuchungen ergeben, dass Probanden eher geneigt waren, ein Risiko einzugehen, wenn die Chance auf einen Erfolg 1:6 stehe, als bei einer Erfolgschance von 16%. Und bei dem Risiko auf Misserfolg bei dementsprechend 84%, wollten nur sehr wenige dieses Risiko eingehen. Achten Sie also beim nächsten Besuch Ihres Anlageberaters auf die genaue Formulierung.

markus frick

Die Verantwortung und rechtliche Belangbarkeit dieses Artikels liegt ausschließlich beim unten genannten Redakteur!
Diesen Artikel kommentieren und/oder bewerten


weitere Kommentare anzeigen

 


Kontaktangaben zu diesem News-Artikel:   Ähnliche News:
Firma: Finanzdialog Verlag GmbH Schon über 100.000 Zuschauer bei Money Money - Die Markus Frick TV-Show...
„Money Money“ - Die Markus Frick TV-Show ist nun gestartet!...
Platz 1 bei iTunes von Apple für die Markus Frick Internet-Show...
Markus Frick´s Show "Money Money" vor N24, n-tv, CNBC und NDR!...
Börsencoach Markus Frick warnt vor einem Schockzustand!!...
Der Börsencoach Markus Frick: GOLD, GOLD und nochmals GOLD!...
Im Interview mit Markus Frick über Abgeltungssteuer und seine TV-Show...
TM | Unternehmensberater Markus Tonn in neuer Bürofläche in Hammer Innenstadt...
Solaraktien: Achtung! Börsencoach Markus Frick zu aktuellen Lage...
TM | Repräsentanz der Unternehmensberatung Markus Tonn in München bezieht neue ...
Anschrift: Postfach 15 04 43
10666 Berlin
Deutschland
Telefon: 030/ 800 97 522
E-Mail: an Kontakt schreiben
Homepage: http://www.markus-frick.de
Ansprechpartner/in: Sabine Baumann
Position:

Angaben zum verantwortlichen Redakteur:
Name: Sabine Baumann
Firma: Finanzdialog Verlag GmbH
Anschrift: Wittelsbacherstrasse 18, 10707 Berlin, Deutschland
E-Mail: an Redakteur schreiben
Telefon: 030 800 975 22


Kategorien: Banken / Finanzen | Beruf / Bildung | Bücher / Literatur | Computer / Internet | Freizeit / Spiel / Hobby | Gesellschaft / Personalien | Gesundheit / Medizin | Grundstücke / Immobilien | Handwerk / Bau | Industrie / Handel | Kunst / Kultur | Marketing / Werbung | Medien / Zeitungen | Nachrichten / Telekommunikation | Politik | Produkte / Innovationen | Recht / Gesetz | Reisen / Verkehr / Unterkünfte | Show / Unterhaltung | Software / Technik | Sonstiges | Sport / Wettkampf | Umwelt / Energie | Vereine / Verbände | Wirtschaft / Gewerbe | Wissenschaft / Forschung