Pressemitteilungen

 

Policendarlehen / Policenverkauf - die Unterschiede

 

Beleihung der Lebensversicherung bei cash.life
 

Eine Lebensversicherung wird im Regelfall auf mindestens 12 Jahre, eher aber auf einen längeren Zeitraum abgeschlossen. Während beim Vertragsabschluss die finanzielle Situation dies noch zulassen kann, ergeben sich in der Laufzeit der Versicherung häufig finanzielle Veränderungen. Viele Versicherungsnehmer denken dann sofort an eine Kündigung der Lebensversicherung.

 

Die Kündigung ist allerdings die ungünstigste Variante der kurzfristigen Kapitalbeschaffung. Neben der Tatsache, dass der Versicherungsschutz ab dem Kündigungszeitpunkt nicht mehr besteht, sind auch finanzielle Verluste zu verzeichnen. Die Auszahlungssumme, die hier an den Kunden gewährt wird, liegt nämlich bei den bisher eingezahlten Beträgen zuzüglich der bis zur Kündigung erwirtschafteten Zinsen. Bearbeitungsgebühren für die außerordentliche Kündigung lassen den finanziellen Ertrag aber sehr schnell schmelzen. Der Policenverkauf oder das Policendarlehen können die günstigeren Alternativen sein.

 

Fazit: Eine bestehende Lebensversicherung bzw. deren Police zu beleihen oder zu verkaufen, gilt im Allgemeinen als besssere Alternative zur nachteilbehafteten Kündigung.

 

1. Das Policendarlehen - Lebensversicherung beleihen

 

Beim Policendarlehen wird aus der Ablaufleistung des Versicherungsvertrages eine Vorauszahlung an den Versicherungsnehmer geleistet. Auch als Beleihung des Versicherungsvertrages ist diese inzwischen geläufige Variante der kurzfristigen Kapitalbeschaffung bekannt. Der Versicherungsnehmer beantragt in diesem Fall bei der Versicherungsgesellschaft ein Policendarlehen auf den bestehenden Versicherungsvertrag. Die Auszahlung erfolgt bis zu maximal der Höhe, die derzeit zuzüglich Zinsen im Vertrag angespart wurde. Die hierfür veranschlagten und vom Auszahlungsbetrag abgezogenen Gebühren sind bei den einzelnen Gesellschaften unterschiedlich hoch und müssen individuell erfragt werden.

 

Vorteile beim Policendarlehen haben beide Vertragspartner. Für den Versicherungsnehmer besteht relativ kurzfristig finanzielle Liquidität. Dabei bleibt der Versicherungsvertrag als Absicherung bestehen und die Restsumme des Vertrages kommt im Versicherungsfall an den Begünstigten zur Auszahlung. Auch die Versicherungsgesellschaft profitiert aus dem Policendarlehen, da Beiträge weiterhin eingezahlt werden und auch der Vertrag als solcher bestehen bleibt. Die einschneidenden Stornos, mit der jede Versicherungsgesellschaft zu kämpfen hat, bleiben durch diese Regelung aus. Für den Versicherungsnehmer besteht beim Policendarlehen zudem die Möglichkeit, nach dem finanziellen Engpass die aus dem Vertrag entliehene Geldsumme wieder einzuzahlen und so beim Ablauf des Versicherungsvertrages über die komplette Ablaufleistung verfügen zu können.

 

Jetzt Angebot anfordern (empfohlener Anbieter):

 

Fazit: Das Policendarlehen ist eine vorteilhafte und gute Alternative zur Kündigung oder zum Verkauf, denn die Altersvorsorge bleibt hierbei erhalten.

 

2. Der Policenverkauf - Lebensversicherung verkaufen

 

Fachleute gehen davon aus, dass nur etwa sieben Prozent der Versicherungskunden die Möglichkeit des Policenverkaufs zur Gewinnung finanzieller Liquidität bekannt ist. So werden bisher öfter Versicherungsverträge gekündigt, statt die günstigere Variante des Policenverkaufs zu nutzen. Der sogenannte Zweitmarkt stellt aber für den Versicherungsnehmer als auch für die Versicherungsgesellschaft eine günstige Lösung dar. Für den Kunden erweist es sich als vorteilhaft, dass er den Kaufpreis der Versicherung steuerfrei ausbezahlt bekommt, der darüber hinaus auch noch höher ausfällt, als es der Rückkaufwert der entsprechenden Assekuranz wäre. Die Auszahlung beim Policenverkauf liegt im Schnitt bei etwa sieben Prozent mehr als bei einer Stornierung des Versicherungsvertrages. Der Versicherungsgesellschaft bleibt im Gegenzug der Versicherungsvertrag ohne die unbeliebten Stornos aus.

 

Zudem wird die Prämienzahlung vom Policenkäufer weiterhin fortgeführt, so dass dieser letztlich von der Ablaufleistung seinen Profit erzielt, der natürlich deutlich höher als der Kaufpreis des Versicherungsvertrages ausfällt. So sind beim Policenverkauf drei Gewinner am Vertrag beteiligt. Für den Kunden ergibt sich beim Policenverkauf der unschätzbare Vorteil, dass der Versicherungsschutz aus dem Vertrag uneingeschränkt bestehen bleibt, denn als versicherte Person bleibt er im Vertrag erhalten. Verstirbt die versicherte Person also vor Ende des Vertragsablaufs, erhalten die Erben die Todesfallleistung ausbezahlt. Hier werden natürlich Kaufpreis, aufgelaufene Zinserträge sowie Kosten für den Käufer in Abzug gebracht.

 

Inzwischen sind für Versicherungsnehmer, die an einem Policenverkauf interessiert sind, rund ein Dutzend Unternehmen am deutschen Markt zu finden, die als Vertragspartner für den Policenverkauf in Betracht kommen. Dabei sind aber viele lediglich in der Funktion der Vermittler oder Makler aktiv, die dann die Verträge an Fonds oder große Käufer weiterleiten. Für Kunden hat dies aber auf die Lukrativität des Policenverkaufs keinerlei Auswirkungen und so reicht es, sich gezielt nach den Konditionen der einzelnen Anbieter zu erkundigen und Vergleiche zu ziehen.

 

Jetzt Angebot anfordern (empfohlener Anbieter):

 

Fazit: Der Verkauf einer Lebensversicherung ist die klügere und lukrativere Methode zur nachteiligen Vertragskündigung. Man hat hierbei bis zu 15 % mehr Geld als vom Versicherer zu erwarten.

 

 


COPYRIGHT© - news-eintrag.de | Bildquellen aus Fotolia.com: 1. Siegel: © Beboy | 2. Birne: © BVI Medi

 

Diese Seite empfehlen:

 

  
Titel: Policenkauf & Policendarlehen / Lebensversicherung verkaufen oder beleihen 5.0 / 5 [ Bei 2 Bewertungen ]
Diese Seite kommentieren und/oder bewerten


von: Jennifer Wyck
Sehr aufschlussreicher Artikel zu einem interessanten Thema.
weitere Kommentare anzeigen

 


Weitere Themenseiten: Gesund Abnehmen | Anlage in Edelmetalle | Haarausfall Infos | Immobilienrente | Kredit bei Hartz 4 möglich? | Lattenroste | Matratzen | Ökostrom | Patientenverfügung | Privatkredite | Portugiesischer Wasserhund | Restposten Bekleidung | Umweltprodukte


 

COPYRIGHT© - news-eintrag.de