Home / Startseite

 


 

NEWS

 

Presse-Meldung - Kick-Off Picolodia.com - Richtigstellung


Yahoo bittet Picolodia.com um Richtigstellung zur Meldung vom 27.06.2007: Was wird auf Flickr.com tatsächlich zensiert?


NEWS-EINTRAG aus der Kategorie Computer / Internet vom 28.06.07 - 15:16 Uhr:

 

Bilderdienst Picolodia.com korrigiert auf Wunsch von Yahoo ihre Behauptung, Nutzer mit einer Yahoo-ID aus beispielsweise Deutschland bekommen bestimmte Inhalte standardmäßig nicht angezeigt.


Der Online-Fotodienst Flickr.com wird vom amerikanischen Suchmaschinen-Betreiber Yahoo bereitgestellt. Über Flickr.com können Nutzer Fotos und Bilder hochladen und anderen Nutzern präsentieren. Dieser praktische Dienst wird vor allem von Hobbyfotografen genutzt, die ihre Bilder beispielsweise Freunden zeigen wollen indem sie direkte Links zu ihren Bildern auf Flickr.com tauschen. Die Anzeige der Bilder ist auch über die Suche auf Flickr.com möglich. So kann gezielt nach Bildtiteln oder anderen Nutzern gesucht werden.

Seitdem Flickr.com ihre Plattform im März diesen Jahres auf Mehrsprachigkeit umgestellt hat, werden die Benutzer nun explizit darum gebeten ihre Inhalte den Jugendschutzbedingungen des jeweiligen Landes anzupassen. Die Anpassung ist durch die Einteilung der eigenen Bilder in drei Kategorien möglich: „unbedenklich“, „mittel“ und „eingeschränkt“.

Mit dieser Aufforderung wurde seitens Flickr.com auch die Suche angepasst. In den Ländern Deutschland, Hongkong, Singapur und Korea ist die sogenannte „sichere Suche“ nun standardmäßig aktiviert. Das heißt Bilder, die in die Kategorie „eingeschränkt“ fallen, werden grundsätzlich nicht mehr angezeigt. Auch dann, wenn es sich um Bilder handelt, die vom jeweils Suchenden selbst hochgeladen wurden.

Die Mitmach-Fotocommunity Picolodia.com hat in ihrer Pressemitteilung vom 27.06.2007 darauf hingewiesen und damit eine Diskussion aufgegriffen, die aktuell in der deutschen Bloggerszene stattfindet. Denn einige Flickr-Nutzer sind nun offen dazu übergangen ihre Benutzerkonten zu kündigen.

In der Meldung vom 27.06.2007 behauptete Picolodia.com, dass „zahlreiche Nutzer“ ihre Benutzerkonten gekündigt haben und die „sichere Suche“ auch einen Filter einsetzt, der „mittel“ eingestufte Bilder sperrt. Yahoo hat die Fotocommunity mit Sitz in Berlin gebeten diese Behauptung richtigzustellen.

Richtig ist, dass die Fotoplattform ihren Filter für die sichere Suche im Juni angepasst hat und tatsächlich nur noch Bilder sperrt, die die Einstufung „eingeschränkt“ bekommen haben. Bilder die der Kategorie „mittel“ zugehören, werden nun wieder angezeigt.

Die Betreiber der Mitmach-Fotoplattform Picolodia.com nehmen diese Behauptung in der Pressemeldung vom 27.06.2007 damit ausdrücklich zurück.

Darüber hinaus ist die Behauptung falsch, es handele sich um „zahlreiche Nutzer“. Diese Angabe ist nicht zu beziffern. Richtig ist, wie in vielen Foren und Blogs mitgeteilt wird, dass viele Nutzer ihren Zugang gekündigt haben sollen. Der WDR geht beispielsweise, laut Computer-Kolumne von Jörg Schieb auf wdr.de/themen/computer/schiebwoche/2007/index_25.jhtml, von tausenden Flickr-Nutzern aus.

Picolodia.com bleibt jedoch bei ihrer Meinung, das Verhalten und die Vorgehensweise von Flickr ihren Nutzern und teilweise auch zahlenden Kunden gegenüber zu kritisieren. Auch in einer Community zum Austausch von Bildern ist eine freie Meinungsäußerung und künstlerische Entfaltung möglich. Daher setzt Picolodia.com auf den verantwortungsbewussten Umgang ihrer Nutzer mit den hochgeladenen Bildern.

Die auf Picolodia.com hochgeladenen Bilder, werden daher nicht zensiert und fallen unter keinen automatischen Filter. Damit ist es möglich eigene Fotogalerien anzulegen und zu verwalten, die jedem anderen Benutzer eigenverantwortlich zugängig gemacht aber auch gesperrt werden können. So wird bei jedem Foto selbst entschieden, wer es betrachten darf und wer nicht. Alle öffentlichen Bilder können jederzeit von jedem Picolodia-Nutzer bewertet werden. Fragwürdige Inhalte werden so gemeinsam diskutiert und der Web 2.0-Gedanke einer Gemeinschaft auf Picolodia.com konsequent umgesetzt.

Mehr Informationen zur Nutzung und Anmeldung finden sich auf picolodia.com.

Pressekontakt:
Picolodia.com ist ein Projekt der OVAN GmbH
Daniela Rebecca Fraederich
Oranienburger Str. 69
10117 Berlin-Mitte
030-27874296
d.fraederich@ovan.de
picolodia.com

Über Picolodia.com:

Picolodia.com wird von Berlin aus als internationale Mitmach-Foto-Community im Internet betrieben. Auf picolodia.com befindet sich eine gratis Bilderdatenbank in der Fotos abgelegt und anderen Nutzern zugängig gemacht werden kann. Die Plattform steht allen Nutzern komplett kostenlos zur Verfügung. Picolodia.com ist in folgenden Sprachen verfügbar: deutsch, englisch, chinesisch, französisch, japanisch, lettisch und polnisch.

Die Verantwortung und rechtliche Belangbarkeit dieses Artikels liegt ausschließlich beim unten genannten Redakteur!

Kontaktangaben zu diesem News-Artikel:   Ähnliche News:
Firma: Picolodia.com Auf Picolodia.com können Nutzer Fotos unzensiert hochladen...
Veranstaltung: Online Marketing – effektiv und rechtssicher ...
NewsPush: Auch Google News unterstützt neues Portal für kostenlose Pressemitteil...
Führungstrainings können helfen Ihre Teamleitungskompetenzen zu verbessern....
Urlaub mit Adrenalin-Kick inklusive - im Magic Life Club kein Problem!...
Steueränderungen durch Anpassung an dasd geltende EU-Recht...
NewsPush: Das neue kostenlose Promotion-Tool für eigene Inhalte im Internet...
Online Marketing mit Artikel schreiben bei OnlinePresse.info...
GeoTHERM 2010 startet durch / Pünktlich zum Jahreswechsel ist das Kongressprogra...
DEAL-Messe: Kick-Off der ersten virtuellen Immobilien- und Investment-Messe ...
Anschrift: Oranienburger Str. 69
10117 Berlin-Mitte
Telefon: 030-27874296
E-Mail: an Kontakt schreiben
Homepage: http://www.picolodia.com
Ansprechpartner/in: Daniela Rebecca Fraederich
Position:

Angaben zum verantwortlichen Redakteur:
Name: Daniela Rebecca Fraederich
Firma: OVAN Marketing GmbH
Anschrift: Gubener Straße 30, 10243 Berlin, Deutschland
E-Mail: an Redakteur schreiben
Telefon: 0800 - 38 38 833 3


Kategorien: Banken / Finanzen | Beruf / Bildung | Bücher / Literatur | Computer / Internet | Freizeit / Spiel / Hobby | Gesellschaft / Personalien | Gesundheit / Medizin | Grundstücke / Immobilien | Handwerk / Bau | Industrie / Handel | Kunst / Kultur | Marketing / Werbung | Medien / Zeitungen | Nachrichten / Telekommunikation | Politik | Produkte / Innovationen | Recht / Gesetz | Reisen / Verkehr / Unterkünfte | Show / Unterhaltung | Software / Technik | Sonstiges | Sport / Wettkampf | Umwelt / Energie | Vereine / Verbände | Wirtschaft / Gewerbe | Wissenschaft / Forschung