Home / Startseite

 


 

NEWS

 

Neue Softwareversion revolutioniert den Modellierungsprozess - ITI bringt SimulationX 3.3 auf den Markt


Dresden, 29. Januar 2010 - Die ITI GmbH, eines der führenden Unternehmen für das Virtual System Engineering, gibt heute den Versionswechsel von SimulationX bekannt.


NEWS-EINTRAG aus der Kategorie Software / Technik vom 29.01.10 - 15:26 Uhr:

 

 

Die Version 3.3 bietet zahlreiche funktionelle Erweiterungen und ist ab sofort auch erstmals als On-Demand-Software verfügbar. Mit dem neuen Release wird ITI einmal mehr seinem Ruf gerecht, die besten Simulationswerkzeuge hinsichtlich Bedienung, Intuition und Zuverlässigkeit zu entwickeln. Der Vorrat an sofort einsatzbereiten, echtzeitfähigen Modellen und physikalischen Bauelementen wurde um zehn Prozent vergrößert.


Weiterer Höhepunkt des neuen Release ist die erste eigenständige SimulationX Modelica-Edition. Ein All-in-One Installationspaket, vereinfacht den Installationsprozess, indem es alle benötigten Programmbau¬steine über ein einziges Setup automatisch und nutzerindividuell installiert.

SimulationX 3.3 ist noch besser auf die verschiedenen Nutzerprofile abgestimmt und ab sofort in zwei Ausführungen erhältlich - die SimulationX Professional Edition und die SimulationX Modelica Edition. Mit der ersten eigenständigen Modelica Edition können Modelica-Experten spezifische, fachüber¬greifende Aufgaben lösen und dafür eigene Modelle und Biblio¬theken entwickeln und austauschen. Die Anwender profitieren so einerseits von der außerordentlichen Leistungsfähigkeit und Nutzerfreundlichkeit von SimulationX 3.3 und andererseits von der Flexibilität und Standardisierung der Modelica Sprache. Damit reagiert ITI auf die steigende Nachfrage nach einem offenen Format für den Modellaustausch. Hersteller, Zulieferer und Dienstleister können selbst Simulationsmodelle entwickeln, austauschen und weiterverwenden.

Die noch komfortablere Programmbedienung sichert dem Anwender auch bei späteren Änderun¬gen und Erweiterungen den Überblick über das gesamte Modell. Dank manuell editierbarer Verbindungslinien zwischen den Modellkomponenten und Farbänderungen in der dynamischen Visualisierung werden Veränderungen am Modell unmittelbar sichtbar. Insgesamt wird damit die Qualität der Modelle und Zuverlässigkeit der Modellierungsergebnisse erhöht; der Zeitaufwand für die Validierung wird verringert, weil z.B. Abweichungen gegenüber zulässigen Werten auf einen Blick erkennbar sind. Eine weitere Verbesserung der Ergonomie wird durch neue Ansichten erreicht: Zur Struktur- und 3D Modellansicht kommen die Dokumentations- und Textansicht. Modelle können so direkt im Modelica-Textformat geschrieben und geändert werden.
Wichtigste Neuerung in der SimulationX 3.3 Modelica Edition ist der erweiterte Grafikeditor, mit dem auch anspruchsvolle Grafiken komfortabel erstellt werden können. Mit dem erweiterten Modellexplorer des SimulationX Statechart Designers können jetzt neben verschiedenen Zustandsarten auch die Übergänge zwischen den Zuständen angezeigt werden. Die Navigation innerhalb komplexer Modelle wird dadurch enorm vereinfacht. In der SimulationX Professional Edition erweitern über 20 neue Modelltypen u.a. für Verbrennungsmotoren, Kupplungen, Übertragungselemente, CVT, Kurvenscheibengetriebe und Schiffsschrauben die Modellierungsmöglichkeiten in der Bibliothek Antriebstechnik. Auch die Bibliotheken Signalglieder, Aktuatorik, Elektronik und Magnetik warten mit vielen neuen Funktionen und Modelltypen auf.
Dank neuer Features in der 1D Mechanik lassen sich alle elastischen Elemente wie Federn, Dämpfer, Anschläge starr schalten. So kann das kinematische Verhalten von Modellen noch besser untersucht werden.

Die Verwendung von SimulationX-Modellen in Echtzeit-Entwicklungsplattformen erweitert die Möglichkeiten bei Design, Prototyperstellung und Serieneinsatz von Maschinen und Anlagen deutlich. SimulationX 3.3 enthält Schnittstellen zu NI Echtzeit-Entwicklungsplattformen wie LabVIEW und NI VeriStand sowie neue Löser mit konstanter Schrittweite. Damit können Modelle auf Echtzeitfähigkeit getestet und optimiert werden, ohne dass sie dabei verfälscht werden.

„Die Entwicklungsarbeiten am neuen Release standen unter der Überschrift ‚Woran andere Anbieter noch lange tüfteln, bieten wir unseren Kunden schon jetzt‘. Wir sind stolz darauf, unseren Kunden in allen Entwicklungsbereichen echte, funktionelle Neuheiten bieten zu können. Dass wir bei allen Erweiterungen den Speicherbedarf um mehr als die Hälfte und die Rechenzeit deutlich senken konnten, macht SimulationX 3.3 zu einem unschlagbaren Modellierungswerkzeug, “ erklärt Thomas Neidhold, Leiter Softwareentwicklung bei ITI, und führt fort: „SimulationX 3.3 wird in einem Atemzug mit Modelica genannt; es steht für Echtzeitfähigkeit, absolute Nutzerfreundlichkeit und größtmögliche Flexibilität.“

Über die ITI Gruppe
Gegründet 1990, gehört ITI zu den führenden Unternehmen für das Virtual System Engineering. Das Unternehmen entwickelt Simulationssoftware für Ingenieure und Wissenschaftler in Industrie und Lehre. Den Entstehungsprozess neuer Produkte begleitet ITI mit umfangreichen Ingenieur- und Programmierdienstleistungen. Workshops und Seminare der ITI Academy runden das Lösungsangebot ab. Weltweit setzen mehr als 600 Kunden aus der Automobilindustrie, Energie- und Gerätetechnik, Luft- und Raumfahrt sowie aus dem Maschinen- und Schiffbau auf die ITI-Simulationslösungen. Zum ITI-Kundenkreis zählen renommierte Unternehmen wie ABB, Audi, BMW, Baker Hughes, Caterpillar, Continental, Daimler, Hitachi, Husky, Liebherr, Mitsubishi, Nikon, Schaeffler, Siemens, Sumitomo und Volkswagen. Im Bereich Echtzeit und HiL-Testanwendungen verweist ITI auf schlüsselfertige Projekte und Referenzen für Firmen wie CNH, Putzmeister und Hoerbiger. Neben dem Hauptsitz in Dresden, Deutschland ist ITI in Frankreich und Großbritannien mit Tochtergesellschaften präsent. Mit Distributoren in mehr als 35 Ländern verfügt das Unternehmen zudem über ein breites Netzwerk eigenständiger Vertriebs- und Servicepartner für seine Simulationssoftware SimulationX. Mehr Informationen zu Unternehmen und Lösungen sind verfügbar unter iti.de

Über SimulationX
Die Software SimulationX bestimmt das Niveau in Modellierung, Simulation und Optimierung komplexer mechatronischer Systeme. Im Unterschied zu anderen am Markt erhältlichen CAE-Lösungen (FEM, CFD, MKS) unterstützt ITI ihre Kunden bei Entwurf, Analyse und Optimierung des Gesamtsystems einschließlich aller Teilsysteme auf einer Plattform. Nutzer profitieren von einer Vielzahl von sofort einsatzbereiten Modellbibliotheken, die eine Simulation des Zusammenwirkens verschiedener physikalischer Effekte ermöglichen – von der 1D-Mechanik, Mehrkörpersystemen, Antriebstechnik über Hydraulik, Pneumatik und Thermodynamik bis hin zu Elektrik, Magnetik sowie analoge und digitale Regelungstechnik – Postprocessing inklusive. Mehr als 500 sofort einsatzbereite Elementtypen und über 300 Beispielmodelle aus 11 Anwendungsgebieten vereinfachen und beschleunigen die Modellierung. SimulationX unterstützt die Modellbeschreibungssprache Modelica® und bietet offene, vollständige CAx-Schnittstellen an. Mehr Informationen zum Produkt sind verfügbar unter simulationx.com.

Die Verantwortung und rechtliche Belangbarkeit dieses Artikels liegt ausschließlich beim unten genannten Redakteur!
Diesen Artikel kommentieren und/oder bewerten


weitere Kommentare anzeigen

 


Kontaktangaben zu diesem News-Artikel:   Ähnliche News:
Firma: ITI GmbH ITI ist zertifizierter National Instruments Alliance Partner...
Anwender- und Technologiekongress zur Systemsimulation in Dresden - ITI lädt ein...
Mit 20 Jahren Erfahrung die Zukunft gestalten - ITI feiert Firmenjubiläum und ba...
Mit SimulationX 3.3 Maschinen virtuell in Rekordzeit entwickeln ...
Simulation „Grüner Technik“ für eine ökologische Systemauslegung...
Kooperation zwischen ITI und ExpertControl für neue Maßstäbe in Reglerdesign...
Produktoffensive bei Henkel - Über 40 Neuheiten kommen diesen Sommer auf den deu...
Hamburger StartUp revolutioniert den Autoteile-Markt - Launch vom Autoteile-Prei...
CeBIT: Projectplace stellt aktuelle Softwareversion vor...
Der Europäische TV Sender RTN myestate nach einen Jahr auf Erfolgskurs...
Anschrift: Webergasse 1
01067 Dresden
Telefon: +49 (0) 351/260 50 0
E-Mail: an Kontakt schreiben
Homepage: http://www.iti.de
Ansprechpartner/in: Denise Börner
Position: Leiterin Marketing

Angaben zum verantwortlichen Redakteur:
Name: Manuela Joseph
Firma: ITI GmbH
Anschrift: Webergasse 1, 01067 Dresden, Germany
E-Mail: an Redakteur schreiben
Telefon: 0049351260500


Kategorien: Banken / Finanzen | Beruf / Bildung | Bücher / Literatur | Computer / Internet | Freizeit / Spiel / Hobby | Gesellschaft / Personalien | Gesundheit / Medizin | Grundstücke / Immobilien | Handwerk / Bau | Industrie / Handel | Kunst / Kultur | Marketing / Werbung | Medien / Zeitungen | Nachrichten / Telekommunikation | Politik | Produkte / Innovationen | Recht / Gesetz | Reisen / Verkehr / Unterkünfte | Show / Unterhaltung | Software / Technik | Sonstiges | Sport / Wettkampf | Umwelt / Energie | Vereine / Verbände | Wirtschaft / Gewerbe | Wissenschaft / Forschung