Home / Startseite

 


 

NEWS

 

Folk auf BURG FÜRSTENECK - neun parallele Workshops bei der Folkwerkstatt


Akademie BURG FÜRSTENECK erklingt an Fronleichnam mit traditioneller und moderner Folkmusik.


NEWS-EINTRAG aus der Kategorie Kunst / Kultur vom 09.03.10 - 17:40 Uhr:

 

 

Akademie BURG FÜRSTENECK erklingt an Fronleichnam mit traditioneller und moderner Folkmusik. Zur 16. Fürstenecker Folkwerkstatt lädt die Akademie BURG FÜRSTENECK am Fronleichnam-Wochenende vom 3. bis 6. Juni 2010 nach Eiterfeld im hessischen Landkreis Fulda ein.


Akademie BURG FÜRSTENECK erklingt an Fronleichnam mit traditioneller und moderner Folkmusik.

Zur 16. Fürstenecker Folkwerkstatt lädt die Akademie BURG FÜRSTENECK am Fronleich-nam-Wochenende vom 3. bis 6. Juni 2010 nach Eiterfeld im hessischen Landkreis Fulda ein. Angesprochen sind mit den neun parallelen Workshops Musiker und Musikerinnen mit Freu-de an Folkmusik vom Anfänger bis zum weit Fortgeschrittenen. Angeboten werden Instru-mentalkurse für Drehleier, Dudelsack und diatonisches Akkordeon in verschiedenen Niveaus sowie Ensemblekurse für alle Instrumente. Während der Kurstage werden Unterkunft in kom-fortablen Zimmern und Vollverpflegung auf der Burg gestellt. Dies ist in den Kursgebühren bereits enthalten.

Der Ensemble-Workshop von Andreas Uhlmann befasst sich mit Arrangement und Improvisa-tion. Alle Instrumente sind erwünscht, egal ob Melodie-, Begleit-, Bass- oder Rhythmusin-strumente. Gemeinsam entwickeln die Teilnehmenden im Kurs dann eine ausdruckstarke Musik, die auch ein paar neue Klangfarben einschließen kann. Ausgangspunkte sind das eu-ropäische Folkrepertoire und besonders gerne auch eigenen Kompositionen.

Zum Tanz aufspielen, das ist einer der großartigsten Aufgaben für Musiker/innen, und an die-ser Aufgabe arbeitet der Workshop "Tanzmusikensemble" mit Johannes Mayr. Gute Tanzmu-sik, so sehr sie manchmal "nur" Hintergrundcharakter zu haben scheint, sollte im richtigen Tempo gespielt werden, unmittelbar "in die Beine gehen", schwungvoll gespielt werden und abwechslungsreich sein. Anhand von traditionellen und neuen Tanzstücken von Frankreich bis Skandinavien soll es im Kurs vor allem um unverkrampften gemeinsamen Musizierspaß gehen. Jeder kann sich mit seinen Qualitäten und Talenten in den Ensembleklang einbringen, egal ob mit Akkordeon, Dudelsack, Drehleier, Harfe, Gitarre, Mandoline, Geige, Flöte, Bass, Tuba... Parallel arbeitet Christoph Pelgen mit den Dudelsäcken und Schalmeien. Und beide Workshops gemeinsam werden dann Abends und zum Abschluss die Tänzer in Schwung bringen.

Für die Drehleier, ein Instrument bei dem die Saiten mit einem Rad statt einem Bogen gestri-chen werden und eine Tastatur die Tonhöhe variiert, werden drei Workshops eingerichtet. Die Anfänger/innen unterrichtet Ulrike Fritsch. Sie erlernen in diesem Kurs leichte Melodien auf der Drehleier in Verbindung mit dem Rhythmisieren durch die "Schnarre". Außerdem werden die Grundlagen der Handhabung, Einrichtung und auch sonst viel Wissenswertes rund um die Drehleier vermittelt. Für diesen Kurs können auch Instrumente ausgeliehen wer-den, wenn man erst mal "Schnuppern" will.

Fortgeschrittene Drehleierspieler kommen in diesem Jahr in den Genuss, von zwei Referen-ten, Konstanze Kulinsky und Till Uhlmann, intensiv betreut zu werden. Somit besteht die Möglichkeit, Kleingruppen (nach Bedarf, individuellen Fähigkeiten und Teilnehmerwün-schen) zu bilden, deren Schwerpunkte im Melodiespiel, der Schnarrbegleitung oder in der Improvisation liegen können. Das Repertoire orientiert sich an traditionellen Stücken, wobei auch moderne Interpretationen erarbeitet werden können.

Einen Kurs für Spieler des diatonischen Akkordeons, die zumindest mit den Grundfertigkei-ten des Instruments vertraut sind, bietet Oliver Stoffregen an. Auch für diesen Kurs können Instrumente ausgeliehen werden. Neben der Festigung der Grundlagen werden Techniken zur Bearbeitung einfachster Stücke vermittelt: Melodieverzierungen, Balgarbeit und Begleit-möglichkeiten mit den Bässen.

Für fortgeschrittene Akkordeonspieler bieten Jan Budweis und Johannes Uhlmann Workshops auf unterschiedlichem Niveau an. Einfache Tanzmelodien sind oft kurz und le-ben durch ständige Wiederholungen. An Hand von Stücken aus dem Repertoire der europäi-schen Folkmusik werden erweiterte Variation und Spielmöglichkeiten auf dem diatonischen Akkordeons ausgelotet. Auf die unterschiedlichen Vorkenntnisse und Probleme wird natür-lich individuell eingegangen.

Spontane Konzerte und Sessions, gemeinsames Tanzen oder Singen, Klönen am offenen Ka-min, ein Basar mit allem, was rund um die Musik den Besitzer wechseln soll usw. lassen über das Workshop-Programm hinaus spannende Tage (und Nächte) auf BURG FÜRSTENECK er-warten.

Weitere Informationen und Anmeldung unter:
burg-fuersteneck.de/folk

BURG FÜRSTENECK, Akademie für berufliche und musisch-kulturelle Weiterbildung in Hessen bietet ein inhaltlich weit gefächertes offenes Seminarangebot für berufliche, musisch-kulturelle und persönliche Bildung. BURG FÜRSTENECK wird von einem "Runden Tisch" unterschiedlicher gesellschaftlicher Institutionen getragen und durch das Land Hessen finanziell gefördert. Die BURG FÜRSTENECK wurde gerade aufwändig renoviert und bietet zeitgemäße Seminar- und Unterkunftsmöglichkeiten für ca. 70 Personen in einem komfortablen Ambiente in den trutzigen, mittelalterlichen Burgmauern.

Die Verantwortung und rechtliche Belangbarkeit dieses Artikels liegt ausschließlich beim unten genannten Redakteur!

Kontaktangaben zu diesem News-Artikel:   Ähnliche News:
Firma: BURG FÜRSTENECK - Akademie für berufliche und musisch-kulturelle Weiterbildung Holzbildhauerei Grund- und Aufbaukurs - Workshop auf BURG FÜRSTENECK ...
Bildungsurlaub "Stress lass nach" auf BURG FÜRSTENECK...
Alte Musik und Historischer Tanz - sieben Workshops auf BURG FÜRSTENECK...
Podcast aus der Burg - Radio privat, ein Wochenendworkshop auf BURG FÜRSTENECK...
Saxophon-Workshop auf BURG FÜRSTENECK - "Vom Eselsschrei zum guten Ton"...
Funktionale Stimmbildung - Workshop auf BURG FÜRSTENECK...
Das Fantasyportal Elbenwald.de in fantastischer Feierlaune...
Rhythms of India – Indien, Land der Rhythmen - Workshop-Wochenende auf BURG FÜRS...
Polnischer Verlag erwirbt Lizenzrechte für die Dokumentation „Die Ordensburg Krö...
ALJAR-Verlag, Polen, bringt Helios-Titel "Ordensburg Krössinsee" heraus....
Anschrift: Am Schlossgarten 3, 36132 Eiterfeld (Landkreis Fulda)
Telefon: 06672-92020
E-Mail: an Kontakt schreiben
Homepage: http://www.burg-fuersteneck.de
Ansprechpartner/in: Karsten Evers
Position:

Angaben zum verantwortlichen Redakteur:
Name: Karsten Evers
Firma: BURG FÜRSTENECK - Akademie für berufliche und musisch-kulturelle Weiterbildung
Anschrift: Am Schlossgarten 3, 36132 Eiterfeld (Landkreis Fulda), Deutschland
E-Mail: an Redakteur schreiben
Telefon: 06672-92020


Kategorien: Banken / Finanzen | Beruf / Bildung | Bücher / Literatur | Computer / Internet | Freizeit / Spiel / Hobby | Gesellschaft / Personalien | Gesundheit / Medizin | Grundstücke / Immobilien | Handwerk / Bau | Industrie / Handel | Kunst / Kultur | Marketing / Werbung | Medien / Zeitungen | Nachrichten / Telekommunikation | Politik | Produkte / Innovationen | Recht / Gesetz | Reisen / Verkehr / Unterkünfte | Show / Unterhaltung | Software / Technik | Sonstiges | Sport / Wettkampf | Umwelt / Energie | Vereine / Verbände | Wirtschaft / Gewerbe | Wissenschaft / Forschung