Home / Startseite

 


 

NEWS

 

Briefversand: Ein Preis- & Qualitätsvergleich zahlt sich trotz der neuen Rabatte der Post noch aus


Auf die aktuell veröffentlichten Höchstrabatte der Deutschen Post AG, können noch bis zu 20 % im alternativen Markt gespart werden.


NEWS-EINTRAG aus der Kategorie Wirtschaft / Gewerbe vom 06.05.10 - 08:01 Uhr:

 

Geht der Plan der Post auf, das absolute Monopol im Briefmarkt zurück zu gewinnen? Die Streichung ihrer Mehrwertsteuerbefreiung wird für die Deutsche Post AG ein teueres Vergnügen, wenn durch hohe Zusatzrabatte für Geschäftskunden zunächst Preisanhebungen vermieden werden sollen. Auch wenn die Verluste durch die neue Rabattierung im 3-stelligen Millionenbereich liegen werden, wird die Rechnung am Ende der Verbraucher bezahlen: Kurzfristig durch Veränderungen der Qualität sowie mittel und langfristig durch massive Preiserhöhungen.


Schon werden erste Stimmen laut, die befürchten, dass es zwangsläufig zu erheblichen Einsparungen bei Personal und Service kommen wird – wir denken nur mal an das Sparprogramm des letztjährigen Sommers: In Briefzentren wurden Wochenendschichten gestrichen, an den Montagen wurden Zustellbezirke zusammengelegt, manche Postboten mussten im Nachbarbezirk mit ausliefern, andere wurden in die Freizeit geschickt... Die Nutzung einer „Mehrlieferantenstrategie“ stellt jetzt und zukünftig optimale Preise und Qualität sicher.

Qualität und Zuverlässigkeit des Briefversands sind im Hinblick auf Kundenzufriedenheit für ein Unternehmen von größter Bedeutung und damit auch direkt für den Erfolg des Unternehmens. Neben der bestmöglichen Wahl der Zustellung hängt der Erfolg der Briefkommunikation darüber hinaus von vielen Faktoren ab: Fristgerechte (Druck)Fertigung, die pünktliche Aussendung und Zustellung sowie eine effiziente Nachbereitung der Rückläufer und Reklamationen.
Durch mangelnde Qualität und Zuverlässigkeit in diesen Bereichen, kann das Vertrauen der Kunden für die gesamte Dienstleistung verloren gehen.

Gefragt sind an dieser Stelle Erfahrung und Kompetenz sowie der Einsatz einer „besonderen Logistik“, der zu einem erheblichen Mehrwert führt: So verfügt die Mail to Print Innovative Briefdistribution GmbH über ein Anwendertool („APM“ - Alternative Porto Modul“), das den Nutzer in die Lage versetzt, zur Zeit aller am Markt bekannten alternativen Anforderungen gerecht zu werden. Mit „APM“ ist eine Mehrlieferantensteuerung (Multi-Vendor-Strategie) möglich, ohne die jeweils einzelnen Anforderungen der Postdienstleister am System vorhalten zu müssen.

Durch Mail to Print ist der Versender in der Lage, aufgrund seiner Produktionsprozesse jeden direkten Zustellpartner anzusteuern. Hierdurch kann der tatsächliche Preis einer Zustellung vor Ort explizit eruiert werden! Mail to Print unterstützt den Versender, den/die leistungsstärksten und attraktivsten Zustellpartner zu ermitteln, aufgrund der mehrjährigen Erfahrung mit mehr als 540 Mio. koordinierter und kontrolliert beförderter Sendungen über alle etablierten alternativen Zustellunternehmen.

Best-Price & Best-Practice:
Das „APM“ ermöglicht eine gewichts- und produktabhängige Steuerung auf bestimmte Postdienstleister:
- Prüfung der einzelnen Sendungen auf gültige Postleitzahlen.
- Wahlmöglichkeiten einer „Multi-Vendor-Strategie“ bei der Postzustellung (Deutsche Post AG / alternative Zustelldienstleister).
- Elektronische Bearbeitung und Information der Postrückläufer (Redressen).
- Ermittlung aller Daten über den gesamten Produktionsprozess (Blatt, Seite, Kuvert...)
- Aufbringen eigener und kundenspezifischer Tracking-Daten im Datamatrix-Code.
- Versandsteuerung durch „intelligente PLZ-Liste“ (Beste Zustelloption).

Zusätzliche Überwachung des Gesamtprozesses über das „SoP“ (Service-online-Portal): Durch dieses Management-Informationssystem ist die Steuerung und Überwachung der gesamten Leistungsprozesskette, von der Planung, über die Druckdienstleistung bis hin zur Zustellung möglich. Hierbei kann die Qualitätsperformance sowohl der Druck- als auch der Post-Zustelldienstleister jederzeit in „Realtime“ eingesehen werden. Die Initiative Mittelstand hat das “SoP“ ausgezeichnet und in die TOP 20 der Logistik-Bestenliste aufgenommen.


Unternehmensinformation Mail to Print
Mail to Print Innovative Briefdistribution GmbH wurde im Juni 2007 als „Start-Up-Unternehmen“ in Ratingen gegründet. Nicht als klassisches Briefverteil-Unternehmen, sondern als Anbieter einer neutralen, Konzern unabhängigen Plattform für DV-gestützte Postmehrwertdienste mit innovativem Charakter hat Mail to Print im liberalisierten Briefmarkt in Deutschland eine Position besetzt. Das Angebot umfasst Dienstleistungen, die sowohl in Eigentätigkeit als auch durch Einschaltung von Partnerunternehmen erbracht werden.

Im Kern geht es um die DV-gestützte Erstellung von Briefsendungen. Per Datenleitung gelangen die Kundendaten an Mail to Print. Sie werden aufbereitet und an Druckereien weitergleitet. Dort werden die physischen Sendungen erstellt, kuvertiert, frankiert und schließlich sortiert an einen oder mehrere Briefzustelldienstleister übergeben.

Mit durchschnittlich 10 Millionen koordinierten Briefsendungen pro Monat zählt Mail to Print heute bundesweit zu einem der führenden Anbieter in diesem Segment. Mit dem Produktbereich „BDS“ (Brief Distribution Solution) bietet Mail to Print eine Lösung die sich speziell an Großkunden mit hohem Postaufkommen richtet. Führende Telekommunikations-Unternehmen oder Internetportalanbieter wissen diesen Service bereits zu nutzen.

Einmalig ist auch das Service-Online-Portal („SOP“). Es bietet Großkunden die direkte Anbindung in eigene betriebliche Abläufe. Das „SOP“ ist ein Online-Informationssystem zur Steuerung und Überwachung der gesamten Leistungsprozesskette der Briefkommunikation zwischen Kunde, Druckdienstleister und Postdienstleister und ist damit eine neutrale, unabhängige Ergänzung des Output Managements. Dieses System gewährleistet dem Kunden optimale Informationen für sein ERP-System (Enterprise Resource Planing).

Das Briefonlineportal („BoP“) ist die Produktlinie für den breiten Markt.

Kontakt:
Mail to Print Innovative Briefdistribution GmbH
Stadionring 16
40878 Ratingen
Tel.: 02102-55 66 100
Fax: 02102-55 66 199
Mail: info@mailtoprint.de
mailtoprint.de

Die Verantwortung und rechtliche Belangbarkeit dieses Artikels liegt ausschließlich beim unten genannten Redakteur!

Kontaktangaben zu diesem News-Artikel:   Ähnliche News:
Firma: Mail to Print Innovative Briefdistribution GmbH Innovativer Lettershop erhält Post-Zertifizierung für Selfmailer...
600 Rabatte in 60 Minuten unter das Volk gebracht: billiger-mietwagen.de baut au...
Banner Displays statt Rabatte – Marketing im Einzelhandel effizient managen...
Full-Service-Agentur Interface Medien zahlt Schlechtwettergeld...
DSL-Hitliste.de - Neues Vergleichsportal für günstige DSL Tarife vom Online Dien...
Mail to Print-Innovationen konnten bei der Vergabe des Unternehmerpreises 2010 ü...
Neues und Gebrauchtes online via CRAIGSLIST.ORG günstig aus USA...
Gutschein-Taxi.de baut Gutscheinangebot kontinuierlich aus...
Das Beamtendarlehen der Hamburg-Mannheimer - nicht nur für Beamte...
Die styro GmbH und die Marke Dufco bieten tolle neue LED Büroleuchten...
Anschrift: Stadionring 16
40878 Ratingen
Telefon: 02102-55 66 100
E-Mail: an Kontakt schreiben
Homepage: http://www.mailtoprint.de
Ansprechpartner/in: Monika Brand
Position: Marketing

Angaben zum verantwortlichen Redakteur:
Name: Monika Brand
Firma: Mail to Print Innovative Briefdistribution GmbH
Anschrift: Stadionring 16, 40878 Ratingen, Deutschland
E-Mail: an Redakteur schreiben
Telefon: 02102-5566100


Kategorien: Banken / Finanzen | Beruf / Bildung | Bücher / Literatur | Computer / Internet | Freizeit / Spiel / Hobby | Gesellschaft / Personalien | Gesundheit / Medizin | Grundstücke / Immobilien | Handwerk / Bau | Industrie / Handel | Kunst / Kultur | Marketing / Werbung | Medien / Zeitungen | Nachrichten / Telekommunikation | Politik | Produkte / Innovationen | Recht / Gesetz | Reisen / Verkehr / Unterkünfte | Show / Unterhaltung | Software / Technik | Sonstiges | Sport / Wettkampf | Umwelt / Energie | Vereine / Verbände | Wirtschaft / Gewerbe | Wissenschaft / Forschung