Home / Startseite

 


 

NEWS

 

Trauerseminare als Unterstützung für Alten- und Pflegekräfte


Neu am Niederrhein: Trauerseminare bieten Alten- und Krankenpfleger wertvolle Hilfe im Umgang mit Familie und Angehörigen


NEWS-EINTRAG aus der Kategorie Gesellschaft / Personalien vom 06.05.10 - 15:05 Uhr:

 

 

Oft ist das Alten- oder Pflegeheim die letzte Wohnstätte für alte Menschen. Im Todesfall ist das Personal unterschiedlich stark betroffen und oft besteht Unsicherheit über das richtige Verhalten. Trauerseminare unterstützen die Pflegekräfte um in der Situation besser zurecht zu kommen und den Angehörigen den entsprechenden Zuspruch zukommen zu lassen.


Niederrhein: Der Anteil der alten Menschen in Deutschland wächst. Dadurch steigt die Zahl der Pflegebedürftigen und dadurch wiederum die Zahl der im Todesfall mittelbar Betroffenen wie Pflegekräfte und Betreuer. Wenn in einem Alten-/Pflegeheim ein Bewohner stirbt, ist auch das Personal unterschiedlich stark betroffen. Allerdings herrschen im Haus oft verschiedene Meinungen, wie man sich (richtig) verhält. Darf man als Pflegender trauern? Was erwartet die Familie von mir? Wer sollte oder müsste zur Beisetzung gehen? Sicherheit und Wissen vermitteln Trauerseminare, die u.a. auch Bestatter anbieten.

Eva Kersting-Rader ist geprüfte Bestatterin und Trauerbegleiterin am Niederrhein. Sie bietet seit kurzem Seminare für Pflegekräfte, Betreuer und alle Menschen an, die regelmäßigen Umgang mit Sterbenden und Angehörigen haben. „Diese Menschen spielen heutzutage eine Schlüsselfunktion für Angehörige in der Trauerzeit. Sie müssen sich mit Sterben, Tod und Trauer beschäftigen – beruflich und persönlich. Bei mir lernen sie in mehrtägigen Seminaren mit der eigenen Trauer und mit der Trauer der Angehörigen umzugehen. Denn die Themen Sterben und Tod sind ein Tabu in unserer Gesellschaft. Hier möchte ich behutsame Hilfe und Unterstützung bieten.“

Die engagierte Niederrheinerin weiß, welche Bedeutung die bewusste Trauer und das Weiter-Leben nach einem Sterbefall haben. Bei Todesfällen im Umfeld der Familie war sie nicht immer glücklich mit dem Verhalten von Pflegekräften. Und auch als Bestatterin hat sie erfahren, dass es oft nicht böse Absicht ist, wenn Pflegekräfte unsensibel mit Familie und Freunden umgehen. „Meist ist es Unsicherheit und die angespannte berufliche Situation, die zu einem ruppigen Umgangston führen. Aufgrund dieser Beobachtungen habe ich mich mit Kursen weitergebildet. Ein Thema ist z.B. das Entwickeln von heilsamen Ritualen. Sie sind ein starkes Handwerkszeug für die Begleitung von Menschen in Trauer.“ Die fachkundige, behutsame Begleitung der Referentin Eva Kersting-Rader hilft, die Trauer als notwendigen Prozess zu verstehen und das Leben neu zu begreifen.
bestattungshaus-kersting.de/seminare.htm

Die Verantwortung und rechtliche Belangbarkeit dieses Artikels liegt ausschließlich beim unten genannten Redakteur!
Diesen Artikel kommentieren und/oder bewerten


weitere Kommentare anzeigen

 


Kontaktangaben zu diesem News-Artikel:   Ähnliche News:
Firma: Bestattungshaus Kersting PR-Unterstützung durch Freudl & Friends für die SWR-Sendung „echt antik!?“...
Weine aus längst vergessenen alten Rebsorten aus dem Friaul...
Neue Arbeitnehmerfreizügigkeit in Deutschland - Gefahr oder Chance für die Pfleg...
SIEVERS-GROUP stellt IT-Trends für das Gesundheitswesen vor...
Handbuch für Pflegekraefte in Seniorenheimen und Sozialstationen...
Pflegevermittlung in Deutschland - Eine Alternative zum Altersheim...
Gründercoaching Deutschland zur Förderung der Existenzgründung geht in die Verlä...
Wurmwelten.de ehrt REWE Markt Frankfurt für Beitrag zur Wurmkompostierung....
10 September 2010 - 11.00 Uhr - Berlin - Potsdamer Platz: Politiker stellen sich...
Wenn der Schmerz zur Qual wird - Modernes Schmerzzentrum im Evangelischen Kran...
Anschrift: Im Huck 1
46499 Hamminkeln
Telefon: 02850-901629
E-Mail: an Kontakt schreiben
Homepage: http://www.bestattungshaus-kersting.de
Ansprechpartner/in: Eva Kersting-Rader
Position: Inhaberin

Angaben zum verantwortlichen Redakteur:
Name: Ute Schmeiser
Firma: Schmeiser Marketing
Anschrift: Am Bachmannsgraben 47, 41844 Wegberg, Deutschland
E-Mail: an Redakteur schreiben
Telefon: 024349930533


Kategorien: Banken / Finanzen | Beruf / Bildung | Bücher / Literatur | Computer / Internet | Freizeit / Spiel / Hobby | Gesellschaft / Personalien | Gesundheit / Medizin | Grundstücke / Immobilien | Handwerk / Bau | Industrie / Handel | Kunst / Kultur | Marketing / Werbung | Medien / Zeitungen | Nachrichten / Telekommunikation | Politik | Produkte / Innovationen | Recht / Gesetz | Reisen / Verkehr / Unterkünfte | Show / Unterhaltung | Software / Technik | Sonstiges | Sport / Wettkampf | Umwelt / Energie | Vereine / Verbände | Wirtschaft / Gewerbe | Wissenschaft / Forschung