Home / Startseite

 


 

NEWS

 

Gefährlicher Datenschmuggel: Mitarbeiter sind größter Unsicherheitsfaktor


Dass Data Leakage Prevention solch komplexe Lösungen findet, ist kein Zufall. Zwar will kein Unternehmen, dass sensible Informationen in falsche Hände gerät.


NEWS-EINTRAG aus der Kategorie Wirtschaft / Gewerbe vom 21.07.10 - 11:14 Uhr:

 

Aber es kommt noch härter.

Im Falle eines Datenverlusts gibt es reichlich Horrorszenarien, vom Schadensersatz über Umsatzeinbußen aufgrund von Imageverlust bis hinzu den Kosten für Gutachter und Anwälte ist alles denkbar.


München - Pannen mit persönlichen Daten von Mitarbeitern und Kunden können rechtliche Konsequenzen für Chefs haben. Darauf weist das Unternehmensportal MittelstandsWiki.de hin. "Der Gesetzgeber schreibt Geschäftsführern, Vorständen und Aufsichtsräten diverse Schutzmaßnahmen vor: das Abwehren von Viren und anderer Malware ebenso wie das Einhalten der datenschutzrechtlichen Pflichten, regelmäßige Backups oder das Berücksichtigen von Wirtschaftsprüfungsstandards." Mit technischen Lösungen wie zum Beispiel Data Leakage Prevention (DLP) lassen sich diese Aufgaben zu großen Teilen erfüllen.

Allerdings bleiben die Mitarbeiter der größte Unsicherheitsfaktor. Zum einen mit dem beabsichtigten Willen, dem Arbeitgeber zu schaden, werden Daten aus dem Unternehmen geschmuggelt. Sind die technischen Möglichkeiten zum Weitergeben sensibler Informationen wie Drucker oder USB-Sticks gesperrt, kann auch der Bildschirminhalt mit einer simplen Digitalkamera abfotografiert werden.
Zum anderen werden Mitarbeiter aber auch aus Unwissenheit zum Sicherheitsrisiko. Wenn am Wochenende oder im Urlaub auf Dateien zugegriffen werden soll, werden die Unterlagen häufig auf einen ungeschützten USB-Stick kopiert oder an ein privates Freemail-Konto geschickt. In beiden Fällen sind sie ungeschützt - und der Chef haftet bei Verlust.

mittelstandswiki.de/Data_Leakage_Prevention,_Teil_3


Die Verantwortung und rechtliche Belangbarkeit dieses Artikels liegt ausschließlich beim unten genannten Redakteur!

Kontaktangaben zu diesem News-Artikel:   Ähnliche News:
Firma: Schweinegrippe: Schwangere skeptisch gegenüber Impfungen...
Ölbindemittel und Chemikalienbinder mit hoher Saugfähigkeit ...
CallCenterWorld 2012 zeigt wie Kunden kompetent betreut werden...
Skrivanek eröffnet neue Branche in Brasiliens größter Stadt Sao Paulo...
Halloween im Tierpark Berlin für Klein und Groß - Gruseliger Abend...
Sodexo Pass „Gutschein und Chipkartenlösungen“ wird zu Sodexo Motivation Solutio...
Ölbindemittel und Universalbinder mit hoher Saugfähigkeit ...
Lockout Tagout Verriegelungen für die effektive Arbeitssicherheit ...
Die ruppigsten Autofahrer Deutschlands trifft man in...?...
Lockout/Tagout Schulung für Mitarbeiter-Ausbildung und zur Erstellung eines eige...
Anschrift:
Telefon:
E-Mail:
Homepage:
Ansprechpartner/in:
Position:

Angaben zum verantwortlichen Redakteur:
Name: Kathrin Jannot
Firma: just 4 business GmbH
Anschrift: Kranzhornstraße 4 B, 83043 Bad Aibling, Deutschland
E-Mail: an Redakteur schreiben
Telefon: +49 8061 91019


Kategorien: Banken / Finanzen | Beruf / Bildung | Bücher / Literatur | Computer / Internet | Freizeit / Spiel / Hobby | Gesellschaft / Personalien | Gesundheit / Medizin | Grundstücke / Immobilien | Handwerk / Bau | Industrie / Handel | Kunst / Kultur | Marketing / Werbung | Medien / Zeitungen | Nachrichten / Telekommunikation | Politik | Produkte / Innovationen | Recht / Gesetz | Reisen / Verkehr / Unterkünfte | Show / Unterhaltung | Software / Technik | Sonstiges | Sport / Wettkampf | Umwelt / Energie | Vereine / Verbände | Wirtschaft / Gewerbe | Wissenschaft / Forschung