Home / Startseite
 

 


 

NEWS

 

Rock- und Heavy Metal-Sänger Eric Burdon klagt das "Weiße Haus" an


In einem bluesigen Stück klagt die lebende Legende (wie schon so oft genannt) das Weiße Haus an. "An Invitation to the White House".


NEWS-EINTRAG aus der Kategorie Medien / Zeitungen vom 23.07.10 - 13:03 Uhr:

 

Der ehemalige Sänger der "Animals", Eric Victor Burdon, wollte mal wieder etwas außergewöhnliches für sein neues Album erschaffen. Anstatt kitschige Besonderheiten einzubauen, klagt er jetzt wieder mal über den "Sitz" von Amerika.

 

1964, kurz nach der Gründung seiner britischen Band "The Animals" stürmte Eric Burdon als Sänger von "House of the Rising Sun" die weltweiten Charts. Weitere Hits wie "I'm Crying", "Don't Let Me Be Misunderstood", "Boom Boom", "We Gotta Get Out Of This Place", "Don't Bring Me Down" oder auch "It's My Life" ließen die sog. "Tiere" bei den ganz großen mithalten. Der große Unterschied war nur, dass Burdon für die in den 60er Jahren populäre Musikszene nicht nur relativ außergewöhnlich erschien. Er hatte eine meist tiefe, raue und düstere Stimme und schrie sich bei ausverkauften Konzerten teilweise die Seele aus dem Leib.

Schon 1966 trennte sich die Band und Burdon gründete eine ganz neue "Animals"-Truppe, die mehr seinen Vorstellungen entsprach.

Nachdem auch andere Songs der früheren Animals wie "Inside-Looking Out" und "See See Rider" neuen Grund freigaben für Musikrichtungen wie Hard Rock oder Punk, führte er dies mit seiner neuen Band fort und versuchte die Musik auf ein weiteres Level zu bringen. Mit Songs wie "When I Was Young", "San Franciscan Nights", "Sky Pilot" oder auch "Monterey" (der Song zum Festival) stürmte er erneut die Charts und rief gleichzeitig verschiedenste Heavy Metal- und Psychedelic Rock-Bands in die Geschichte.

Doch auch seine neue Formation trennte sich nach nicht mal 2 Jahren. Getäuscht von Plattenfirmen und Managern machte er sich auf den Weg mit der Funk-Rock-Gruppe "War", die alleine für den Namen schon die Titelblätter füllten. "Spill the Wine" und "Tobacco Road" sind nur ein winziger Teil zweier Alben, die ab 1970 veröffentlicht wurden. Seine Kriegserklärung wurde legendär.

Diese Band bestand gerade mal über ein ganzes Jahr und brachte Burdon erneut auf einen Höhepunkt seiner Karriere. 1974 kam er mit "The Eric Burdon Band" zurück, einer knallharten und unverschämten Hard Rock & Metal Band, die durch die Welt tourte und unvorstellbare, aggressive und schaurige Musik darbietete. Einige Plattenaufnahmen, die auch in den USA erfolgreich waren, werden heute als die Schöpfung der Hardcore/Screamo-Szene betrachtet.

Nach zahlreichen kurzlebigen Bands versuchte er sich kurzzeitig als Schauspieler, ging u.a. mit Udo Lindenberg auf Tour und verbrachte viel Zeit in Deutschland. In den 90er Jahren fasste er neuen Fuß mit zahlreichen eigenen Bands, die seine alten "Animals"-Klassiker neu aufmachten.

Erst 2004 erschein sein Album "My Secret Life", welches zum ersten Mal wieder neue Songs enthielt. Einige Projekte folgten, bis er dann Ende 2005 seine langjährige Band auflöste und mit anderen Musikern, z.B. aus der Blues-, Jazz- und Funk-Szene zusammenarbeitete.

2009 betritt er mit einer neuen Band die Bühne, die sich momentan "Eric Burdon & The Animals" nennen. am 21. Juli 2010 kam seine neue Single raus, "An Invitation to the White House". Den Song gibt es bei seinen aktuellen Live-Konzerten zu hören.

Auch im August & September kommt seine neue Band wieder nach Europa (bisher 6 Auftritte in Deutschland) um seine neuesten "alten" Songs zu präsentieren.

Eric Burdon ist eben immer noch ein "Animal".


Die Verantwortung und rechtliche Belangbarkeit dieses Artikels liegt ausschließlich beim unten genannten Redakteur!

Kontaktangaben zu diesem News-Artikel:   Ähnliche News:
Firma: Jetzt in Europa unterwegs: Jimi Jamison auf She Shines Tour ...
Rock News - rockmusic-shop.com geht an den Start und informiert über die Genres ...
polar metal - Der Namensschilder Bestseller nun bei brilliant badges...
Festival-Jubiläum unter der Limburg - 20. Kult-Ur Open-Air in Weilheim an der Te...
Onlinemarkt-Hannover.de berichtet über das Fährmannsfest in Hannover Linden...
„Für Immer Jung" - Die Traumpiloten stellen ihr erstes Album vor...
Die ersten offiziellen Bewerber zum Deutschmusik Song Contest 2014 ...
Weiße Hochzeit von Susanne Ulrike Maria Albrecht, Lyrik 2010, Diskurs Verlag ...
Lenzmond Rock Festival 2010 & Mittelalter Markt Spectaculum...
Festivalguide von simfy.de startet für die Saison 2008: Musik hören bei simfy.de...
Anschrift:
Telefon:
E-Mail:
Homepage:
Ansprechpartner/in:
Position:

Angaben zum verantwortlichen Redakteur:
Name: Ronnie James
Firma: Labernet
Anschrift: Lordi 12, 34453 Hansstadt, Deutschland
E-Mail: an Redakteur schreiben
Telefon: 110


Kategorien: Banken / Finanzen | Beruf / Bildung | Bücher / Literatur | Computer / Internet | Freizeit / Spiel / Hobby | Gesellschaft / Personalien | Gesundheit / Medizin | Grundstücke / Immobilien | Handwerk / Bau | Industrie / Handel | Kunst / Kultur | Marketing / Werbung | Medien / Zeitungen | Nachrichten / Telekommunikation | Politik | Produkte / Innovationen | Recht / Gesetz | Reisen / Verkehr / Unterkünfte | Show / Unterhaltung | Software / Technik | Sonstiges | Sport / Wettkampf | Umwelt / Energie | Vereine / Verbände | Wirtschaft / Gewerbe | Wissenschaft / Forschung