Home / Startseite

 


 

NEWS

 

Pelzlobby versucht kritischen Journalisten mundtot zu machen


Pelzlobby versucht kritischen Journalisten mit allen Mitteln nun auch vor Gericht mundtot zu machen. Seit über 10 Jahren recherchiert der Journalist.


NEWS-EINTRAG aus der Kategorie Medien / Zeitungen vom 09.10.10 - 22:03 Uhr:

 

Seit über 10 Jahren recherchiert und dokumentiert der Journalist Jan Peifer Missstände im Bereich der industriellen Massentierhaltung. In dieser Zeit hat er viele Skandale aus dem Verborgenen in die Öffentlichkeit gebracht.


Offensichtlich zu viele, denn die großen Lobbyisten setzen ihn seit einigen Monaten massiv unter Druck, überziehen ihn mit Klagen und versuchen den freien Journalisten offensichtlich auf diese Weise mundtot zu machen; dabei berichtet er nur die „nackte Wahrheit“ (nackte-wahrheit.com).

Gerade wurde der Nerzfarm-Gerichtstermin, der eigentlich am 07.10.2010 in Bonn stattfinden sollte, auf März 2011 verschoben. In dem Verfahren wirft man dem Enthüllungsjournalisten Jan Peifer vor, durch seine Anwesenheit auf einer Nerzfarm bei Hörstel, NRW, seien 1.385 Nerze (1350 Welpen und 35 Muttertiere) umgekommen, dabei soll dem Farmer ein Schaden von über 22.000,00 € entstanden sein. Was zunächst wie ein schlechter Scherz klingt, wird für den Journalisten bald bitterernst.

Was war passiert? Der Journalist und Filmemacher hat sich 2007 15 Nerzfarmen in Deutschland angeschaut und dokumentiert. Auch eine Farm in Hörstel. Als Tierschützer die Aufnahmen sahen, wollten sie es kaum glauben und stellten, in Begleitung von Jan Peifer, den Nerzfarmer zur Rede. Doch der Landwirt war zu keiner Stellungnahme bereit, ganz im Gegenteil, die Situation wurde so bedrohlich, dass der Journalist die Polizei zur Hilfe holen musste. Nachdem diese Tierschützer und Filmer buchstäblich befreit hatte, fingen die Probleme erst richtig an. Zunächst hat man den Journalisten wegen Hausfriedensbruchs angezeigt, doch diese Ermittlung wurde bereits nach ein paar Wochen von der Staatsanwaltschaft Münster eingestellt. 6 Monate später kam man dann offensichtlich darauf, Jan Peifer u. a. für den Tod von 1.385 Nerzen verantwortlich zu machen: Wert der Tiere rund 44.000,00 €, der Schaden liege bei rund 22.000,00 €, denn das Fell der toten Tiere konnte man verkaufen – und für den Rest soll der Journalist nun zahlen. „Aus meiner Sicht völlig absurd ist die Argumentation, denn durch mein bloßes Auftreten auf der Nerzfarm sollen die Tiere umgekommen sein“, so der Journalist und Filmemacher Jan Peifer. Vertreten wird der Journalist von der Kölner Medienkanzlei Höcker, hier wundert sich auch Dr. Sven Dierkes über die Klage: „Ich sehe keinen kausalen Zusammenhang zwischen der Anweisendheit auf der Nerzfarm und den Tod der Tiere, ich bin gespannt, wie der Pelzfarmer dies dem Gericht glaubhaft machen will.“

Peifer vermutet ohnehin, dass man versucht, ihn durch diese Klage mundtot zu machen. Er stützt seine Vermutung vor allem auf den gegnerischen Anwalt. Ein Blick auf die Unterschrift der Klage macht deutlich, woher der Wind weht, denn Dr. Walter Scheuerl ist einer der wohl bekanntesten Rechtsanwälte für die Landwirtschaftslobby. Der in der Kritik stehende Hamburger Rechtsanwalt tritt auch als Pressesprecher einiger Agrarunternehmen auf, in Insiderkreisen gilt er bereits als Landwirtschafts-Lobbyist. Im Internet muss er sich mit dem Vorwurf „Der Anwalt ohne Moral“ auseinandersetzen. Fraglich ist auch, warum Dr. Scheuerl einige der Gerichtsunterlagen auch an den Deutschen Pelzverband schickt.

„Diese Leute scheuen die Öffentlichkeit, wie der Teufel das Weihwasser“ so Jan Peifer abschließend.
Weitere Informationen unter nackte-wahrheit.com, dort findet sich auch ein ausführlicher Film mit allen Hintergründen.
 
Facebook: facebook.com/home.php?#!/pages/NackteWahrheit/143727072325531?ref=ts
Youtube: youtube.com/wahrheitnackt
Twitter: twitter.com/Nacktewahrheit1
WKW: wer-kennt-wen.de/neues/jan_peifer
 

 
Selbstdarstellung:

Seit über 10 Jahren recherchiert und dokumentiert der Journalist Jan Peifer Missstände im Bereich der industriellen Massentierhaltung. In dieser Zeit hat er viele Skandale aus dem Verborgenen in die Öffentlichkeit gebracht. Offensichtlich zu viele, denn die großen Lobbyisten setzen ihn seit einigen Monaten massiv unter Druck, überziehen ihn mit Klagen und versuchen offensichtlich, den freien Journalisten auf diese Weise mundtot zu machen; dabei berichtet er nur die nackte Wahrheit (nackte-wahrheit.com).

Die Verantwortung und rechtliche Belangbarkeit dieses Artikels liegt ausschließlich beim unten genannten Redakteur!

Kontaktangaben zu diesem News-Artikel:   Ähnliche News:
Firma: MBE Journalist soll für über 1300 tote Tiere auf einer Nerzfarm verantwortlich gemac...
Reporter ohne Grenzen: Bilanz der Pressefreiheit für 2008...
Neuerscheinung: Der SGV-Verlag veröffentlicht neues "So-geht's-Buch"...
Kommentar von Lumension Security zum Dezember-Patchday von Microsoft...
Dr. Walter Scheuerl, ein Anwalt ohne Moral? Wie ein Anwalt versucht, Tierschütze...
Arabischer Frühling: Skills lädt ägyptische Journalisten nach Österreich ein...
Das Debütwerk von Ile Namtra ist im Silvers Verlag erschienen...
Curso eG und Motion Placements: Journalismus-Programm in Edinburgh...
Forexpros führt neuen Nachrichtenservice ein zum Thema Forex und Aktien...
Personal in Russland Druckfrisch aus der NachRusslandReihe...
Anschrift: Südstraße 27
53757 Sankt Augustin
Telefon: 02241-978209
E-Mail: an Kontakt schreiben
Homepage: http://www.nackte-wahrheit.com
Ansprechpartner/in: Jan Peifer
Position: PRESSE

Angaben zum verantwortlichen Redakteur:
Name: Ingo Schulz
Firma: Green Yellow PR
Anschrift: Reinhardtstraße 27B Gebäude 317 , 10117 Berlin, D
E-Mail: an Redakteur schreiben
Telefon: 0221-20463862


Kategorien: Banken / Finanzen | Beruf / Bildung | Bücher / Literatur | Computer / Internet | Freizeit / Spiel / Hobby | Gesellschaft / Personalien | Gesundheit / Medizin | Grundstücke / Immobilien | Handwerk / Bau | Industrie / Handel | Kunst / Kultur | Marketing / Werbung | Medien / Zeitungen | Nachrichten / Telekommunikation | Politik | Produkte / Innovationen | Recht / Gesetz | Reisen / Verkehr / Unterkünfte | Show / Unterhaltung | Software / Technik | Sonstiges | Sport / Wettkampf | Umwelt / Energie | Vereine / Verbände | Wirtschaft / Gewerbe | Wissenschaft / Forschung