Home / Startseite

 


 

NEWS

 

Osteoporose: Therapiepause führt zu gesünderen Knochen


Amerikanische Forscher haben herausgefunden, dass die Knochendichte trotz Therapieunterbruch während drei Jahren stabil bleibt.


NEWS-EINTRAG aus der Kategorie Gesundheit / Medizin vom 22.11.10 - 15:46 Uhr:

 

 

Amerikanische Forscher haben herausgefunden, dass die Knochendichte trotz Therapieunterbruch während drei Jahren stabil bleibt.

Bisphosphonate sind eine beliebte Medikamentenklasse bei Osteoporose, deren Nutzen in zahlreichen Studien belegt ist. Leider führen sie in einem gewissen Prozentsatz der Fälle selber zu Brüchen der Oberschenkelknochen, was langwierige und komplizierte Heilungsphasen zur Folge haben kann.


"Bisphosphonate sind potentiell schädliche Wirkstoffe, wenn sie über einen längeren Zeitraum eingenommen werden. Trotzdem wusste man bis jetzt nicht genau, wie lange Osteoporose-Patienten ohne Therapie bleiben und diesen schädigenden Umstand verhindern können," sagte Dr. Pauline Camacho, Studienleiterin und Direktorin des Loyola University Osteoporosis and Metabolic Bone Disease Center. "Unsere Studie zeigt nun zum ersten Mal, dass die Knochen trotz Therapieunterbruch noch einige Jahre stabil bleiben."

Bislang galt, dass eine Therapie mit Bisphosphonaten nach ca. vier bis fünf Jahren für eine gewisse Zeit unterbrochen werden sollte. Allerdings war die Länge des Unterbruchs unbekannt, was die Forscher der Loyola Universität zum Anlass nahmen aufgrund genauer Bestimmungen der Knochendichte und des Knochenverlustes eine allgemeingültige Empfehlung abgeben zu können.

In die Studie integriert wurden 139 Patienten mit Osteoporose oder Osteopenie, dem Vorläufer der Osteoporose. Die Patienten hatten im Durchschnitt eine Therapiedauer mit Bisphosphonaten von 6.8 Jahren bevor sie mit dem Therapieunterbruch im Rahmen der Studie begannen. Während der therapiefreien Phase wurden fünf Konchenbrüche diagnostiziert, ohne dass ein signifikanter Verlust der Knochendichte hätte nachgewiesen werden können. Allerdings begann der Knochenabbau bereits nach sechs Monaten wieder. Der Bisphosphonat-Typ hatte genau so wenig Einfluss auf die Knochendichte, wie die vorherige Therapiedauer.

"Diese Studie ist sicherlich nicht abschliessend und muss durch andere Studien validiert werden. Aber wir haben gesehen, dass ein Therapieunterbruch von mindestens drei Jahren problemlos durchgeführt werden kann," meinte Dr. Camacho. "Patienten, die einen Bruch während der therapiefreien Zeit erleiden, sollten die Therapie allerdings unverzüglich wieder aufnehmen."

Swissestetix bietet Ihnen ein breites Spektrum an innovativen Behandlungsmethoden der ästhetischen Medizin. Wir sind Experten für Gewichtsreduktion, Faltenbehandlung sowie für chirurgische und nichtchirurgische Facelifts.

Dank grosser Erfahrung und neuesten Techniken beim Fettabsaugen (Liposuktion), der Brustvergrösserung mit Eigenfett sowie den nichtchirurgischen Facelifts mit Botulinumtoxin oder Fillern erreichen wir optimale Resultate.

Profitieren Sie von unserem grossen Wissen im Umgang mit modernsten Behandlungsmethoden bei Nasenkorrekturen, Augenlidstraffungen oder ganzen Facelifts. Geniessen Sie das glamouröse Gefühl, wieder frisch, entspannt und jugendlich zu wirken. Rufen Sie uns an und vereinbaren Sie einen Termin für ein erstes Beratungsgespräch.


Die Verantwortung und rechtliche Belangbarkeit dieses Artikels liegt ausschließlich beim unten genannten Redakteur!
Diesen Artikel kommentieren und/oder bewerten


weitere Kommentare anzeigen

 


Kontaktangaben zu diesem News-Artikel:   Ähnliche News:
Firma: Health & Beauty Group AG Osteoporose Diagnose, Symptome und Behandlungsoptionen...
Gesundheit und Vitalität, durch Entsäuerung und gezielte Remineralisierung...
Abnehmen auf gesunde Weise - ohne Diät oder anderen "Wundermitteln"...
Depressionen als Risikofaktor für Osteoporose - Zusammenhänge wurden in Studien ...
arzneimittel.de ++ Schüssler Salze & Biochemie: Mineralstoffe Nr. 1 und Nr. 2...
Nanga Parbat ein Film mit berauschenden Bildern aus dem Eis der Berge von Joseph...
Zahnfleischkontrolle als Vorsatz für 2014 - Die Lux Clinic nimmt Parodontitis mi...
Weiterbildung wird bei der Fitness Oase Wörth groß geschrieben...
Große Resonanz beim Säure-Basen-Vortrag von Roland Jentschura...
Fachärztin setzt erfolgreiche Vortragsreihe „Ganzheitliche Medizin am Tegernsee“...
Anschrift: Bergstrasse 8 8702 Zollikon
Telefon: +41 44 934 3434
E-Mail: an Kontakt schreiben
Homepage: http://www.swissestetix.ch
Ansprechpartner/in: Dr. Clarence P. Davis
Position:

Angaben zum verantwortlichen Redakteur:
Name: Dr. Clarence P. Davis
Firma: swissestetix
Anschrift: Bergstrasse 8, 8702 Zollikon-Zürich, Schweiz
E-Mail: an Redakteur schreiben
Telefon: +41449343434


Kategorien: Banken / Finanzen | Beruf / Bildung | Bücher / Literatur | Computer / Internet | Freizeit / Spiel / Hobby | Gesellschaft / Personalien | Gesundheit / Medizin | Grundstücke / Immobilien | Handwerk / Bau | Industrie / Handel | Kunst / Kultur | Marketing / Werbung | Medien / Zeitungen | Nachrichten / Telekommunikation | Politik | Produkte / Innovationen | Recht / Gesetz | Reisen / Verkehr / Unterkünfte | Show / Unterhaltung | Software / Technik | Sonstiges | Sport / Wettkampf | Umwelt / Energie | Vereine / Verbände | Wirtschaft / Gewerbe | Wissenschaft / Forschung