Home / Startseite
Online Kredit Beantragen mit Funding Circle

 


 

NEWS

 

Ist Deutschland der Zahlmeister Europas? SKD GmbH Frankfurt kommentiert die Euro-Rettung


Griechenland ist völlig überschuldet, Irland kriecht unter den 750-Milliarden schweren Rettungsschirm. Doch damit nicht genug:


NEWS-EINTRAG aus der Kategorie Banken / Finanzen vom 15.12.10 - 09:13 Uhr:

 

 

Schon ist die Rede davon, den Rettungsfonds aufzustocken oder gar gemeinschaftliche Euro-Bonds herauszugeben. Beide Maßnahmen würden insbesondere Deutschland weiter belasten.


Frankfurt, im Dezember 2010 – Griechenland und Irland sind derart hoch verschuldet, dass eine pünktliche Rückzahlung der Schulden unwahrscheinlich erscheint. So betragen die griechischen Staatsschulden bereits 140 Prozent des Bruttoinlandsprodukts und werden 2012 auf ganze 156 Prozent anwachsen. Irland erhält Kredite in Höhe eines Drittels seiner gesamten Wirtschaftsleistung. Und schon ist mit Portugal der nächste Wackelkandidat ausgemacht. Experten sprechen von „Angriffen auf den Euro“, die Regierungen bemühen sich verzweifelt um Stabilität und Vertrauen in die Gemeinschaftswährung. Die Bundesregierung stemmt sich gegen eine Ausweitung des Rettungsschirms und lehnt den Gedanken an eine gemeinsame Euro-Anleihe vehement ab. Als größte Volkswirtschaft Europas trägt Deutschland bereits jetzt die Hauptlast des Rettungsschirms (news.skd-frankfurt.de). Der Euro-Bond würde zwar die Kredite für die schwächeren EU-Staaten verbilligen. Deutschland, mit seiner soliden Haushaltspolitik und guten Konjunktur, müsste dagegen für seine Staatsanleihen weit mehr zahlen als heute.

Sind wir der Zahlmeister Europas?

Ist so viel Solidarität überhaupt noch sinnvoll? Werden hier nicht Schulden über Schulden aufgetürmt – und Deutschland steht dafür gerade? Warum ermöglicht man Ländern wie Griechenland oder Irland nicht eine Umschuldung oder sogar einen teilweisen Schuldenerlass, ähnlich wie bei Schwellenländern? „Das würde Deutschland ebenfalls teuer zu stehen kommen“, warnt Monika Fauser, Anlageexpertin und Geschäftsführerin der SKD Steueroptimierte Kapitalanlagen Deutschland GmbH (skd-frankfurt.de).

„Deutsche Banken, Versicherungen und Pensionsfonds sind die Gläubiger dieser Länder. Das ist nicht etwa das Ergebnis wilder Spekulation, denn Anleihen von EU-Ländern galten stets als sichere Investition. Bei einer Umschuldung müssten milliardenschwere Abschreibungen vorgenommen werden, die schließlich auch den normalen Bürger treffen würden, der sein Geld vertrauensvoll in Lebensversicherungen, Rentenfonds oder Pensionsfonds angelegt hat. Millionen Bundesbürger könnten um die Früchte ihrer Ersparnisse gebracht werden“, meint Fauser. Auch die betroffenen Länder selbst könnten unter den Folgen einer Umschuldung leiden. „Möglicherweise wird es für sie dann noch schwerer, Kredite an den Kapitalmärkten zu bekommen“, so die SKD-Geschäftsführerin.

Die Verantwortung und rechtliche Belangbarkeit dieses Artikels liegt ausschließlich beim unten genannten Redakteur!
Diesen Artikel kommentieren und/oder bewerten


weitere Kommentare anzeigen

 


Kontaktangaben zu diesem News-Artikel:   Ähnliche News:
Firma: SKD Steueroptimierte Kapitalanlagen Deutschland GmbH SKD GmbH Frankfurt informiert: Arbeitnehmer-Pauschbetrag soll zum 1. Januar 2011...
Es geht aufwärts! Aktuelle Umfrage der GfK zeigt verbessertes Konsumklima...
SKD GmbH aus Frankfurt warnt: Üppige Präsente unterliegen der Schenkungssteuer...
SKD Forum: Wie die kalte Progression uns alle ärmer macht – SKD Frankfurt zeigt ...
Akademie Messe Frankfurt: Externer Partner escolar - fair excellence...
WeinGrube.com – Europas größtes Sortiment an österreichischen Weinen!...
Gewinnen mit Sonne, Wind und Wasser? Erneuerbare Energien...
SKD Frankfurt: Aktuelles Urteil des Bundesfinanzhofs – Steuern sparen bei Reisek...
Und mit 90 Jahren lohnt sich auch Riester! SKD Steueroptimierte Kapitalanlagen D...
2500 Euro netto für jeden! Steuern rauf?!? Steuern runter!...
Anschrift: Lyonerstrasse 15
60528 Frankfurt a. M.
Telefon: 069-6032910
E-Mail: an Kontakt schreiben
Homepage: http://news.skd-frankfurt.de
Ansprechpartner/in: Oliver Christan
Position:

Angaben zum verantwortlichen Redakteur:
Name: Thomas Nehrkorn
Firma: SKD GmbH
Anschrift: Lyoner Str. 15, 60528 Frankfurt a. M., Deutschland - Hessen
E-Mail: an Redakteur schreiben
Telefon: 069 603291-0


Kategorien: Banken / Finanzen | Beruf / Bildung | Bücher / Literatur | Computer / Internet | Freizeit / Spiel / Hobby | Gesellschaft / Personalien | Gesundheit / Medizin | Grundstücke / Immobilien | Handwerk / Bau | Industrie / Handel | Kunst / Kultur | Marketing / Werbung | Medien / Zeitungen | Nachrichten / Telekommunikation | Politik | Produkte / Innovationen | Recht / Gesetz | Reisen / Verkehr / Unterkünfte | Show / Unterhaltung | Software / Technik | Sonstiges | Sport / Wettkampf | Umwelt / Energie | Vereine / Verbände | Wirtschaft / Gewerbe | Wissenschaft / Forschung