Home / Startseite

 


 

NEWS

 

Rette Haus und Hof - Die Rettung in der Zwangsversteigerung


Kaum ein Häuslebauer ahnt, dass ihn der Zorn seiner Hypothekenbank aus heiterem Himmel treffen kann - in Form eines völlig unerwarteten Zwangsversteigerungsverfahrens.


NEWS-EINTRAG aus der Kategorie Wirtschaft / Gewerbe vom 04.10.07 - 11:32 Uhr:

 

Kaum ein Häuslebauer ahnt, dass ihn der Zorn seiner Hypothekenbank aus heiterem Himmel treffen kann - in Form eines völlig unerwarteten Zwangsversteigerungsverfahrens. Plötzlich rasen die Gedanken tagein, tagaus nur noch um ein einziges Thema: Ich muss das Dach überm Kopf retten - um jeden Preis! Aber wie?


Die meisten Hauskreditnehmer, die erst in Rückzahlungsschwierigkeiten und dann ins Fadenkreuz ihres Kreditinstituts geraten, verlieren den Kampf, bevor er richtig angefangen hat: Blut und Wasser schwitzend, versäumen sie überlebenswichtige Einspruchsfristen. Sie fallen auf falsche Berater herein. Oder sie verrennen sich in der auflodernden Panik vor drohender Obdachlosigkeit in untaugliche Verteidigungs-Strategien.

Diese Kopflosigkeit ist so verständlich wie folgenschwer. Aber sie ist unnötig. Denn mit dem Ratgeberbuch »Rette Haus und Hof« kann jeder um sein Haus kämpfende David dem schier übermächtig erscheinenden Banken-Goliath die Stirn bieten. Und zwar mit Erfolgsaussichten, die um so höher sind, je eher das 250-Seiten-Werk zu Rate gezogen wird.

»Rette Haus und Hof« ist von Wolfgang Rademacher verfasst worden, und der weiß, wovon er spricht. Schließlich ist er weit über Deutschlands Grenzen hinaus als bewanderter Schuldnerberater bekannt und auch für viele bedrängte Hausbesitzer die letzte Rettung in der Not. Seine Sachbücher (u. a. »Die Macht des Schuldners«, »Rettung in der Zwangsvollstreckung« oder »Mach Pleite und starte durch«, alle bei Amazon erhältlich) haben schon etlichen Zeitgenossen geholfen, sich aus Finanz-Treibsand zu befreien.

Und auch »Rette Haus und Hof« erweist sich als Fels in der Brandung: Zwischen den festen DIN-A4-Buchdeckeln finden sich reihenweise leicht verständliche Ratschläge, Tipps und Kniffe zur Rettung der Immobilie. Jedes vorgeschlagene Rettungsmanöver hat sich bereits mehrfach in der Praxis bewährt und kann leicht nachvollzogen werden. Das Buch kennt nur ein Ziel: den Bankern einen möglichst dicken Strich durch ihre eiskalte Versteigerungs-Rechnung zu machen.

Für die Strippenzieher auf Seiten der Bank ist so eine Zwangsversteigerung in der Tat nichts weiter als ein Rechenexempel - ein Zahlenwerk der Gnadenlosigkeit, bei dem Menschlichkeit und Rücksichtnahme keinen Cent wert sind. Diese bittere Wahrheit wird dem »Häuserkämpfer« durch »Rette Haus und Hof« immer und immer wieder vor Augen geführt. Das verständnisvolle Gesicht, das Bankbedienstete im Gespräch mit »klammen« Hauskreditnehmern aufsetzen, ist in Wahrheit nichts als Heuchelei. Diese gute Miene zum bösen Spiel dient nur als zwischenmenschliche Beruhigungsspritze, damit der Noch-Hausbesitzer nicht merkt, dass bankintern bereits die Schlachtermesser gewetzt werden. Nur wer als Bank-»Kunde« diese unbarmherzigen Zusammenhänge erkennt und einkalkuliert, bringt die Entschlossenheit auf, sich mit allen Mitteln gegen sein trauriges Schicksal zu stemmen.

Und je früher er das macht, desto besser. »Rette Haus und Hof« sagt dem Leser klipp und klar, zu welchen Zeitpunkt sich ein klärendes Gespräch mit der Bank überhaupt noch lohnt - und ab wann man sich lieber auf einen knallharten Abwehrkampf einstellen sollte. Der Autor deckt die typischen Denk- und Verhaltensmuster auf, die eine Bank an den Tag legt, wenn sie ein Auge auf eine Immobile geworfen hat. Er warnt vor falschen Ratgebern (von den völlig überschätzten Verbraucherzentralen angefangen bis hin zu überteuerten Rechtsanwälten oder lustlosen Wirtschaftsberatern). Wolfgang Rademacher legt sein Lebensmotto jedem bedrängten Hauskreditnehmer gerade in dieser Situation ans Herz: »Hilf dir selbst, dann hilft dir Gott.«

Das macht Er wirklich. Wobei neben dem himmlischen Beistand jedoch auch der irdische Rückhalt in Form dieses Buches seine Vorzüge hat: In diesem präzise recherchierten Ratgeber wird dem Leser z. B. die verwirrende Sprache der Grundbücher eingehend erklärt. Ebenso treten hier die Tücken von vermeintlich versteigerungssicheren »eingetragenen Wohnrechten« als Licht. (Diese Rechte können nämlich in Wahrheit von jedem Ersteigerer leicht ausgehebelt werden.) Auch der Paragrafendschungel des Zwangsversteigerungsverfahrens selbst verliert durch die Lektüre seinen Schrecken. Dank »Rette Haus und Hof« wird der um seinen Besitz Kämpfende keinen wichtigen Termin mehr verpassen und jede Gesetzes-Passage gezielt zu seinen Gunsten nutzen können. Er übernimmt die Initiative, verschafft sich so bei seinen Widersachern Respekt und hat damit schon halb gewonnen. Überlegene Souveränität im Umgang mit Verkehrswert-Ermittlern und Zwangsverwaltern gesellt sich dazu. Ja, das Buch weiß sogar dann noch guten Rat, wenn es schon zum Tag X gekommen sein sollte: zum gefürchteten Zwangsversteigerungstermin.

»Rette Haus und Hof« widmet sich ebenfalls ausführlich der besonderen Problematik von Eigentumswohnungen oder der oft fatalen Verflechtung vom Immobilien- und Firmenbesitz bei Unternehmern.

Wer jetzt allerdings ein wüstentrockenes, durch Juristendeutsch verödetes Lehrbuch erwartet, wird angenehm überrascht sein: Wie es seine Art ist, schlägt Wolfgang Rademacher eine leicht verständliche, stellenweise sogar unterhaltsame Sprache an. So dürfte es selbst dem verzagtesten Hausbesitzer gelingen, rasch wieder einen klaren Kopf zu bekommen und mit neuer Zuversicht den Kampf um seine vier Wände aufzunehmen.

Die ideale Ergänzung findet er dabei in der CD-ROM, die dem Buch beiliegt. Dieser kostenlose Silberling enthält eine Fülle von Musteranschreiben und anderer Dokumente, die das harte Los des bedrängten Häuslebauers spürbar erleichtern können.

Mit dem Buch erhalten die Leser eine kostenlose CD-ROM (Windows), die ihnen Musterschreiben und weitere, zeit-, kosten- und nervensparende Hilfsmittel zur Verfügung stellt, um Grundbesitz, Lebensglück und Existenzgrundlagen erfolgreich zu verteidigen.

Wolfgang Rademacher:
Rettung in der Zwangsversteigerung
250 Seiten, DIN-A4 Großformat, Festeinband
Per E-Mail zu beziehen bei: presse@erfolgsonline.de


Mehr Info auf erfolgsonline.de/rette_haus_und_hof.php

Wolfgang Rademacher lebt in Selm (Nordrhein-Westfalen). Er hat sich als Sachbuchautor und persönlicher Berater auf dem Gebiet der cleveren Schuldentilgung weit über Deutschlands Grenzen hinaus einen Namen gemacht. Aus eigener Kraft schaffte er vor Jahren einen Schuldenberg in Millionenhöhe aus der Welt, ohne dabei nennenswerte Lebensqualität einzubüßen. Die einzigartigen Erfahrungen, die er dabei machte, gibt er heute bereitwillig an bedrängte Schuldner weiter. Und er lernte bei diesen zahlreichen Gesprächen auch die zahllosen Fallstricke kennen, die hierzulande rund um die Hausfinanzierung und Zwangsversteigerung ausgelegt sind - und entwickelte clevere Strategien, wie man sie erkennt und umgeht.



erfolgsonline.de
Per Telefon: (0 25 92) 98 18 87
Per Telefax: (0 25 92) 98 18 89
Per E-Mail: presse@erfolgsonline.de
Internet erfolgsonline.de

Die Verantwortung und rechtliche Belangbarkeit dieses Artikels liegt ausschließlich beim unten genannten Redakteur!

Kontaktangaben zu diesem News-Artikel:   Ähnliche News:
Firma: Wie rette ich mein Haus - Mit dem Buch "Rette Haus und Hof" ist die Rett...
Die Rettung in der Zwangsversteigerung - Mit »Rette Haus und Hof« sichern Sie je...
Mach Pleite und starte durch - Der sichere Weg aus der wirtschaftlichen Pleite...
Endlich Schuldenfrei - Die Macht des Schuldners - Erfolgsonline...
Spannendes Flash-Spiel für die Mittagspause - und die Zeit davor und danach...
Durch einen Ratgeber fast 2 Millionen Euro Schulden – einfach weg!...
Kostenlose Mustertexte und Ratgeber für Käufer und Verkäufer von Immobilien und ...
Erste Hilfe für nassgewordene Handys und durchnässte Smartphones...
Wandverkleidung Design Tapeten Kunststein Wandpaneele - nebenbei Geld verdienen ...
Hausgarten.net erweitert Haus-Ratgeber - Winterzeit ist Heimwerkerzeit...
Anschrift:
Telefon:
E-Mail:
Homepage:
Ansprechpartner/in:
Position:

Angaben zum verantwortlichen Redakteur:
Name: Wolfgang Rademacher
Firma: Verlag Rademacher
Anschrift: Eichendorffstr. 27, 59379 Selm, Deutschland
E-Mail: an Redakteur schreiben
Telefon: 02592-981887


Kategorien: Banken / Finanzen | Beruf / Bildung | Bücher / Literatur | Computer / Internet | Freizeit / Spiel / Hobby | Gesellschaft / Personalien | Gesundheit / Medizin | Grundstücke / Immobilien | Handwerk / Bau | Industrie / Handel | Kunst / Kultur | Marketing / Werbung | Medien / Zeitungen | Nachrichten / Telekommunikation | Politik | Produkte / Innovationen | Recht / Gesetz | Reisen / Verkehr / Unterkünfte | Show / Unterhaltung | Software / Technik | Sonstiges | Sport / Wettkampf | Umwelt / Energie | Vereine / Verbände | Wirtschaft / Gewerbe | Wissenschaft / Forschung