Home / Startseite

 


 

NEWS

 

Die Aufstockung der Kinderbetreuungsplätze für unter-3-jährige Kinder ist ein richtiger Schritt!


Auch für Kinder unter drei Jahren sind Einrichtungen der Elementarbildung (z.B. Kindergärten) gut – wenn deren Qualität stimmt !


NEWS-EINTRAG aus der Kategorie Politik vom 09.10.07 - 13:26 Uhr:

 

Die Plattform EduCare begrüßt das Vorhaben der Österreichischen Bundesregierung, die Aufstockung der Kinderbetreuungsplätze für Unter 3 jährige Kinder in gemeinsamer Anstrengung mit den Ländern in Angriff zu nehmen.


Außerhäusliche Betreuung von Kindern unter 3 Jahren wird in Österreich noch immer als Notlösung für Mütter und Väter, die nicht in der Lage oder nicht bereit sind, die Erziehung ihres Kleinkinds selber zu übernehmen, gesehen.

Das entspricht längst nicht mehr der Realität.

„Kindergärten, Kindergruppen, Tagesmütter/-väter/-familien – das zeigen die Untersuchungen – werden vor allem von gut ausgebildeten, großstädtischen Eltern, Paaren oder Alleinerziehenden in Anspruch genommen.
Sie suchen dort mehr als einen Aufbewahrungsort, sie suchen Bildungsangebote. Das Lernumfeld einer Kindertageseinrichtung bietet Kindern, die ohne Geschwister, Cousins und Cousinen aufwachsen, viele Möglichkeiten zur sozialen Entfaltung, dazu kommt die kognitive Anregung“, meint Katharina Marek-Baudisch für „Eltern für Kinder Österreich“ Mitglied der Steuergruppe der Plattform EduCare.

Die größte Langzeitstudie ihrer Art, vom „National Institute of Child Health and Development (NICHD)“ in Auftrag gegeben, zeigt zum Beispiel, dass Kinder, die schon früh in eine gute „Fremd“-Betreuung kommen, in ihrer Sprachentwicklung profitieren.

Natürlich steht und fällt die Sache mit der Qualität der Einrichtung. So junge Kinder brauchen speziell ausgebildete PädagogInnen, sie brauchen andere Spielsachen und andere räumliche Bedingungen als die Älteren.

Um die Qualität im Kindergarten, in Kindergruppen und in der Bereuung bei Tagesmüttern/-vätern und -eltern zu sichern, bedarf es der Entwicklung eines einheitlichen Bildungsplanes für ganz Österreich, in dem auch die Bildungs-/Betreuungs- und Erziehungsziel von unter 3-Jährigen einbezogen werden.

"Ein Bundesrahmengesetz, das verbindliche Mindeststandards für ganz Österreich festlegt und einen gesetzlich verankerten Anspruch auf einen Betreuungsplatz beinhaltet, wäre für die Sicherung der Qualität in der Elementarpädagogik besonders wünschenswert", meint Monika Riha als Mitglied des Steuerteams der Plattform EduCare und Geschäftsführerin von KIWI - Kinder in Wien.

Nicht zuletzt bedarf es noch großer gemeinsamer Anstrengung aller Verantwortlichen, dafür zu sorgen, dass Eltern ohne schlechtes Gewissen zu ihrem Entschluss, ihr Kind in den Kindergarten, in Kindergruppen oder zu Tagesmütter/-väter/-familien zu geben, stehen können.

Weiterführende Links:
Studie “Early Child Care and Youth Development” secc.rti.org/
Einschlägige Forderungen der Plattform EduCare plattform-educare.org/aktuelle_forderungen.htm

Siehe auch:
plattform-educare.org/mitgliederdetails1.htm#BÖE
plattform-educare.org/mitgliederdetails1.htm#Eltern%20für%20Kinder%20Österreich
plattform-educare.org/mitgliederdetails2.htm#KIWI

Nähere Informationen zu den zitierten Mitgliedern:
Katharina MAREK-BAUDISCH plattform-educare.org/mitgliederdetails2.htm#Marek-Baudisch
Monika RIHA plattform-educare.org/mitgliederdetails3.htm#Riha%20Monika

Die Verantwortung und rechtliche Belangbarkeit dieses Artikels liegt ausschließlich beim unten genannten Redakteur!

Kontaktangaben zu diesem News-Artikel:   Ähnliche News:
Firma: Plattform EduCare Teilzeitbeschäftigung und Schadensersatzansprüche des Arbeitnehmers ...
Secondhand gegen Allergien bei Kindern? Eltern sagen eindeutig JA zu gebraucht...
Mit Ayurveda fit in den Frühling: Ayurveda Wellness in Berlin...
MRSA-resistente Patientenarmbänder schnell und effizient bedrucken...
Das Große Einmaleins des Geldes auf einen Klick: Finanz-Lexikon informiert jetzt...
Vermögenssicherung durch Immobilien und Immobilienkauf...
SI-Centrum in Stuttgart mit Kinderprogramm und Casting-Durchgang...
Ladeneinrichtungen von Storebest – von der Planung bis zur Montage...
Rubi Family-Day - Rubikon Institut lud zu einem erlebnisreichen Tag...
Notte Bianca in Collina im Monferrato zum fünften Mal erfolgreich...
Anschrift:
Telefon:
E-Mail: an Kontakt schreiben
Homepage: http://www.Plattform-EduCare.org
Ansprechpartner/in:
Position:

Angaben zum verantwortlichen Redakteur:
Name: Johannes-Maria Lex
Firma: PLATTFORM EDUCARE
Anschrift: Krausegasse 7a, A-1110 Wien, Österreich
E-Mail: an Redakteur schreiben
Telefon: +43 (664) 1141132


Kategorien: Banken / Finanzen | Beruf / Bildung | Bücher / Literatur | Computer / Internet | Freizeit / Spiel / Hobby | Gesellschaft / Personalien | Gesundheit / Medizin | Grundstücke / Immobilien | Handwerk / Bau | Industrie / Handel | Kunst / Kultur | Marketing / Werbung | Medien / Zeitungen | Nachrichten / Telekommunikation | Politik | Produkte / Innovationen | Recht / Gesetz | Reisen / Verkehr / Unterkünfte | Show / Unterhaltung | Software / Technik | Sonstiges | Sport / Wettkampf | Umwelt / Energie | Vereine / Verbände | Wirtschaft / Gewerbe | Wissenschaft / Forschung