Home / Startseite

 


 

NEWS

 

MWC versteigert wieder Weinraritäten aus aller Welt mit einem Schätzwert von 700.000 bis 1,1 Millionen Euro


1302 Lots kommen bei der 26. Präsenzauktion in den Räumen der MWC unter den Hammer - Erstmals steht auch eine kleine Auswahl edler Uhren zur Versteigerung


NEWS-EINTRAG aus der Kategorie Sonstiges vom 17.03.11 - 17:52 Uhr:

 

 

München (mh) Den Schwung aus dem Rekordjahr 2010 hat die Munich Wine Company auch heuer in ihre ersten drei Onlineauktionen mitgenommen. Am Samstag, 2. April, steht nun eine weitere große Präsenzauktion – die insgesamt 26. ihrer Art – in den Räumen der MWC im Münchener Vorort Deisenhofen auf dem Programm. 1302 Lots mit einem Schätzwert von rund 700.000 bis 1,1 Millionen Euro kommen diesmal unter den Hammer; darunter arstmals auch eine kleine, aber feine Auswahl von Armbanduhren hochwertiger Marken.


Der Auktionskatalog ist wieder eine prall gefüllte Fundgrube für gesuchte und zum Teil „sündteuer“ gehandelte Raritäten und Kultweine. Die Zahl der Versteigerungspositionen (den so genannten Lots) von Einzelflaschen bis zur Original-Holzkiste, von Normalflaschen bis zu seltenen Großformaten, liegt dabei nur minimal unter jener der vergangenen Weihnachtsversteigerung, die dem Weinauktionshaus den bislang höchsten Umsatz der Firmengeschichte bescherte.
Von Beginn der Auktion an wird ein Highlight das andere jagen, wenn Auktionator Stefan Sedlmeyr (MWC-Geschäftsführer und Diplom-Sommelier UIW) gleich mit 68 Lots Château Lafite-Rothschild und dessen Zweitwein Carruades de Lafite startet. Die Weine dieser Bordeaux-Legende sind aufgrund der ungebrochenen Nachfrage aus China seit geraumer Zeit die gesuchtesten weltweit und ihre Preise steigen immer mehr in schwindelerregende Höhen.
Die Qualität des Angebots bei der 26. Weinauktion in den Räumen der MWC belegt auch noch eine andere Zahl: In insgesamt 64 Lots stehen 100-Parker-Punkte-Weine zum Verkauf an den Höchstbietenden; an der Spitze natürlich wieder die großen Bordeaux wie Lafite-Rothschild von 2000, 1996, 1986 oder 1982, Margaux 1990, Clinet 1989, Mouton-Rothschild 1986 und 1982, Haut-Brion 1989, Petrus aus den legendären Jahrgängen 1961 und 1947 oder die Süßwein-Raritäten D’Yquem 2001 und Climens 2001. Namen, die jeder Weinliebhaber voller Ehrfurcht ausspricht...

Doch die Weinwelt besteht nicht nur aus Bordeaux. Die Preisexplosion für die Topweine aus dem Bordelais lässt auf dem Auktionsmarkt mittlerweile andere Regionen, die ein wenig in Vergessenheit geraten waren, wieder stärker in den Fokus der Weinliebhaber rücken. Zum Beispiel Châteauneuf-du-Pape an der südlichen Rhône: Auch von dort werden mit den 2007er Deus Ex Machina (Clos Saint Jean) und Cuvée da Capo (Domaine du Pégau) Weine versteigert, die der amerikanische „Weinpapst“ Parker mit der Höchstpunktzahl von 100 geadelt hat.

Oder die spanischen Klassiker: Gran Reservas führender Weingüter wie z. B. Vega Sicilia, Marquès de Murrieta, Riscal oder Paternina kommen zurück bis ins Jahr 1922 unter den Hammer. Außerdem der Auktionskatalog eine außergewöhnliche Sammlung gereifter deutscher Beerenauslesen und Trockenbeerenauslesen – ein kleiner Auszug: 1921 und 1949 Winzenheimer Rosenheck Riesling TBA Cabinet Reichsgraf von Plettenberg, 1953 Niersteiner Brudersberg Riesling TBA Freiherr Heyl zu Herrnsheim, 1959 Canzemer Altenberg Riesling TBA und Drohner Hofberger RieslingTBA, beide vom Bischöflichen Priesterseminar Trier, 1959 Maximin Grünhäuser Edelste TBA der C. von Schubert’schen Schlosskellerei, 1959 Steinberger Riesling TBA Staatsweingüter Eltville, 1959 Forster Jesuitengarten Riesling TBA Dr. Bassermann-Jordan und 1959 Scharzhofberger BA Egon Müller.

Abgerundet wird die Auktion durch große Weine aus dem Burgund – angeführt von 30 Lots mit Weinen der legendären Domaine de la Romanée-Conti –, über das Piemont und die Toskana bis nach Australien und USA. Doch damit noch nicht genug der Besonderheiten: Große Likörweine wie Port, Sherry und Madeira gibt es zurück bis 1795. Außerdem tauchen erlesenste Cognacs und andere Spirituosen im Auktionskatalog auf, der noch informativer geworden ist. Bei besonderen Lots sind nun bis zu vier Bilder im Internet eingestellt und geradezu akribische Beschreibungen mit angefügt, um nicht den geringsten Zweifel am Zustand der Flaschen zu lassen.

Den Onlinekatalog der 26. Präsenzauktion und weitere Informationen zum Ablauf gibt es auf munichewinecompany.com. Zur Teilnahme an der Auktion ist keine persönliche Anwesenheit erforderlich. Gebote können auch vorab per Fax (ein Bietformular steht auf der MWC-Homepage zum Download bereit) bis einen Tag vor Auktionsbeginn oder mit Hilfe des Online-Bietassistenten abgegeben werden. Vorverkostung ist von 10.30 bis 12 Uhr, die Versteigerung von 12 bis ca. 20 Uhr (pro Stunde rund 150 Lots).


Über die Munich Wine Company

Die Munich Wine Company (MWC) ist das erste Münchener Weinauktionshaus und hat ihren Sitz in Deisenhofen vor den Toren der bayerischen Landeshauptstadt. Gegründet wurde sie im Herbst 2004 durch zwei Männer, die ihre Leidenschaft für Wein zum Beruf gemacht haben und noch heute als Geschäftsführer an der Spitze stehen: der Diplom-Sommelier UIW und zugelassene Auktionator Stefan Sedlmeyr (ehemaliger Leiter der früheren Weinabteilung beim Münchener Kunstauktionshaus Hampel) und der EU-Betriebswirt (Groß- und Außenhandel) Hans Friedrich.
Das vergleichsweise noch junge Unternehmen hat sich in nur wenigen Jahren und mit rasantem Tempo zu einer festen Größe auf dem deutschen Auktionsmarkt entwickelt. Heute profitiert es außerdem von sehr guten internationalen Kontakten. Damit sehen die Firmengründer die Grundlagen geschaffen, dass die Erfolgsgeschichte der Munich Wine Company auch in Zukunft weitergeschrieben werden kann.

Bei vier Präsenzauktionen im Jahr, die ausschließlich in den eigenen Räumen in Deisenhofen stattfinden, kommen bei der Munich Wine Company Weinraritäten aus aller Welt unter den Hammer – von Bordeaux, Burgund und Rhône über Mosel, Rheingau, Piemont und Toskana (um nur einige zu nennen) bis nach Kalifornien und Australien. Zusätzlich werden jährlich acht bis zehn Onlineversteigerungen abgewickelt. Daneben bietet die MWC ein breites Spekturm an Dienstleistungen rund um Wein (Sofortverkauf von Kommissionsware, Vermittlung von Weinen, Entgegennahme von Suchaufträgen, Auflösung von Geschäften, Nachlässen und privaten Sammlungen) und betreibt einen Internetshop.

Die Verantwortung und rechtliche Belangbarkeit dieses Artikels liegt ausschließlich beim unten genannten Redakteur!
Diesen Artikel kommentieren und/oder bewerten


weitere Kommentare anzeigen

 


Kontaktangaben zu diesem News-Artikel:   Ähnliche News:
Firma: Munich Wine Company 28. Präsenzauktion bei der MWC: 47 Lots mit 100 Parker-Punkten werden ausgerufen...
Vor allem für Bordeaux und Burgunder: Weinauktionen versprechen hohe Preise und ...
26. Präsenzauktion bei der MWC: 74 % der Lots haben den Besitzer gewechselt...
Trio Fincavermietung AG - fincas.de - versteigert Fincaurlaub...
Einen Tag vor dem EM-Finale: Weinauktion mit Schwerpunkt Bordeaux...
Munich Wine Company versteigert 3 Magnums Latour 2009 für 7050 Euro...
Munich Wine Company versteigert wieder Weinraritäten aus aller Welt...
Biersekte versteigert Mitgliedsnummer 8000 für einen guten Zweck...
Weinauktion im Doppelpack: Kultweine kommen bei MWC unter den Hammer...
Umsatzplus: PROJECT Investment steigert Eigenkapitalvolumen auf 70,1 Millionen E...
Anschrift: Jägerstraße 2
82041 Deisenhofen
Telefon: +49 (0) 89 / 67 80 55-50
E-Mail: an Kontakt schreiben
Homepage: http://www.munichwinecompany.com
Ansprechpartner/in: Stefan Sedlmeyr
Position: Geschäftsführer

Angaben zum verantwortlichen Redakteur:
Name: Manfred Hailer
Firma: Weinmanagement Manfred Hailer
Anschrift: Dr.-Mayer-Straße 9, 85298 Scheyern, Deutschland
E-Mail: an Redakteur schreiben
Telefon: +49 (0) 176 / 46 52 74 26


Kategorien: Banken / Finanzen | Beruf / Bildung | Bücher / Literatur | Computer / Internet | Freizeit / Spiel / Hobby | Gesellschaft / Personalien | Gesundheit / Medizin | Grundstücke / Immobilien | Handwerk / Bau | Industrie / Handel | Kunst / Kultur | Marketing / Werbung | Medien / Zeitungen | Nachrichten / Telekommunikation | Politik | Produkte / Innovationen | Recht / Gesetz | Reisen / Verkehr / Unterkünfte | Show / Unterhaltung | Software / Technik | Sonstiges | Sport / Wettkampf | Umwelt / Energie | Vereine / Verbände | Wirtschaft / Gewerbe | Wissenschaft / Forschung