Home / Startseite

 


 

NEWS

 

SPD-Bundesparteitag wird massive Einschränkung der Zeitarbeit beschließen


"Erst die SPD - und dann das Land!" Die neue Prirorität der SPD ist unverantworlich für die Bundesrepublik Deutschland


NEWS-EINTRAG aus der Kategorie Politik vom 26.10.07 - 10:53 Uhr:

 

(Berlin, 26.10.2007) Mit der Forderung des SPD-Bundesparteitages in Hamburg, die Zeitarbeit drastisch zu reglementieren und zusätzlich einen Branchenmindestlohn über das Entsendegesetz einzuführen, wird ein gefährlicher Weg für den deutschen Arbeitsmarkt beschritten.


"Die SPD hat die falsche Abzweigung genommen. Diese Politik gefährdet unzählige Arbeitsplätze. Gerade geringer qualifizierten Arbeitnehmern, die endlich wieder auf dem Arbeitsmarkt Fuß gefasst haben, wird die rote Karte gezeigt", betonte heute der Präsident des Arbeitgeberverbandes Mittelständischer Personaldienstleister (AMP) Peter Mumme in Berlin.

Mit einem Mindestlohn werde die deutliche Erholung am Arbeitsmarkt "sehenden Auges" zerstört. Die so entstehenden Kosten höherer Arbeitslosigkeit würden die Haushalte des Landes wieder deutlich belasten.

"In der Zeitarbeit stehen über 100.000 Arbeitsplätze auf dem Spiel. Es kann doch nicht Regierungspolitik werden, Hartz IV-Empfänger zu produzieren. Aber hier geht es scheinbar nach dem Prinzip: Erst die SPD – dann das Land!", so Mumme.

Diese Priorität wird überdeutlich in einem Interview des SPD-Fraktionsvorsitzenden Peter Struck vom 26.10.2007 im Tagesspiegel. Struck wörtlich: "Wenn ein Parteichef feststellen muss, dass jeden Monat hunderte von Menschen aus der SPD austreten, weil sie das Gefühl haben, die SPD sei nicht mehr die Partei der sozialen Gerechtigkeit, dann muss er Konsequenzen ziehen!"

"Wenn das Politik der SPD werden sollte", so Mumme abschließend, "dann verabschiedet sich diese Partei aus jeder Regierungsverantwortung."

Kontakt:
AMP e.V. , Kronenstraße 3, 10117 Berlin
Tel.: 030 / 20 60 98 – 0, Fax: 030 / 20 60 98 – 11
E-Mail: presse@amp-info.de, Internet: amp-info.de

Die Verantwortung und rechtliche Belangbarkeit dieses Artikels liegt ausschließlich beim unten genannten Redakteur!

Kontaktangaben zu diesem News-Artikel:   Ähnliche News:
Firma: AMP, Arbeitgeberverband Mittelständischer Personaldienstleister PM: Gegen den Bundesparteitag der NPD am 27./28. Oktober 2007...
Zeitarbeit-Nachrichten.de ist Medienpartner der „Zeitarbeit“ 2010...
In Hamburg wurde das unabhängige Portal DerZeitarbeits-Check.de freigeschaltet...
Vereinbarungen des Koalitionsausschusses zu Mindestlöhnen...
Ist die Zeitarbeit / Leiharbeit wie eine moderne Sklaverei?...
Das Branchen-Portal Zeitarbeit-Nachrichten.de feiert Geburtstag...
Zeitarbeit Jobs suchen und finden: Start der Zeitarbeit-Jobbörse www.timeworkers...
Neues regionales Jobportal: Hamburger Jobs für Hamburger Arbeitnehmer...
Schluss mit dem Tarif-Wirrwarr in der Zeitarbeitsbranche!...
OLYMPIA - DER NEUE NAME VON ALLBECON / kontinuierliche Erweiterung geplant...
Anschrift: Kronenstraße 3, 10117 Berlin
Telefon: 030 / 20 60 98 – 0
E-Mail: an Kontakt schreiben
Homepage: http://www.amp-info.de
Ansprechpartner/in: Thomas Hetz
Position: Hauptgeschäftsführer

Angaben zum verantwortlichen Redakteur:
Name: Dr. Anja Clarenbach
Firma: AMP e.V.
Anschrift: Kronenstraße 3, 10117 Berlin, Deutschland
E-Mail: an Redakteur schreiben
Telefon: 030 / 20 60 98 0


Kategorien: Banken / Finanzen | Beruf / Bildung | Bücher / Literatur | Computer / Internet | Freizeit / Spiel / Hobby | Gesellschaft / Personalien | Gesundheit / Medizin | Grundstücke / Immobilien | Handwerk / Bau | Industrie / Handel | Kunst / Kultur | Marketing / Werbung | Medien / Zeitungen | Nachrichten / Telekommunikation | Politik | Produkte / Innovationen | Recht / Gesetz | Reisen / Verkehr / Unterkünfte | Show / Unterhaltung | Software / Technik | Sonstiges | Sport / Wettkampf | Umwelt / Energie | Vereine / Verbände | Wirtschaft / Gewerbe | Wissenschaft / Forschung