Home / Startseite

 


 

NEWS

 

Aktuelle Geschäftsentwicklung und Kooperationen im Gesundheitswesen


Erstmals durch Untersuchung belegt: Sektorale Abhängigkeiten pro Branche im deutschen Gesundheitssystem recht unterschiedlich.


NEWS-EINTRAG aus der Kategorie Wirtschaft / Gewerbe vom 23.05.11 - 08:03 Uhr:

 

Das immer noch wenig transparente Gesundheitssystem in Deutschland in dem medial die Gesundheitspolitik und die Patienten neben der Ärzteschaft dominieren, wird ein Stück durchschaubarer. Zwar sind die Kostenträger gesetzliche Krankenkassen (GKV) und private Krankenversicherungen (PKV) sowie die sonstigen Kostenträger (z.B. Berufsgenossenschaften) mit etwa der Hälfte des Gesamtmarktes die Leitunternehmen, doch daneben gibt es weitere 26 Teilmärkte mit über 520.000 Unternehmen deren Bedeutung bislang weit unterschätzt wird.


Nach einer aktuellen Online Umfrage von healthpanel.de bei über 460 hochrangigen Entscheidern und Experten aus Unternehmen des 1. und 2. Gesundheitsmarktes, d.h. des gesamten deutschen Gesundheitssystems, schätzen über die Hälfte (rd. 53%) die Abhängigkeit ihres Teilmarktes von anderen Teilmärkten als “sehr stark / stark / eher stark” ein. Die Kostenträger der gesetzlichen und privaten Krankenversicherung sowie die sonstigen Kostenträger (u.a. Berufsgenossenschaften) sehen dies sogar mit rd. 77% in nahezu doppelt so hohem Maße als die B2C-Unternehmen (rd. 43%) und B2B-Unternehmen (rd. 37%).

Zu den B2C-Branchen zählen dabei Unternehmen aus den Teilmärkten stationäre medizinische Versorgung (Krankenhäuser), Medizinische Versorgungszentren (MVZ), stationäre Prävention und Rehabilitation, stationäre und ambulante Pflege, Allgemein- und Fachärzte, Zahnärzte / Kieferorthopädie, Heilmittelanbieter, Sanitätshäuser, Naturheilkunde / Homöopathie, Wellness / Lifestyle / Gesundheitsreisen und Sport / Fitness. Zu den B2B-Branchen gehören u.a. Pharma-, Medizintechnik- und Hilfsmittelhersteller, Medizinische und Zahntechnische Labore, IT-Unternehmen, Agenturen, Verlage und Verbraucherportale sowie Werbeagenturen.

Das Geschäft der gesetzlichen Krankenkassen ist - vielleicht für Nicht-Brancheninsider überraschend - am meisten vom Sektor Weiterbildung, gefolgt von den Allgemein- und Fachärzten, der PKV, den IT-Unternehmen und Investoren abhängig. Bei der PKV ist es ebenso die Weiterbildung, die GKV, die Ärzte, die Krankenhäuser und dann bereits die sonstigen Kostenträger. Die TOP 5-Abhängigkeiten bei den Krankenhäusern sind GKV, Ärzte, PKV, MVZ und sonstige Kostenträger.

Bei der Wellness-, Lifestyle- und Gesundheitsreisenbranche als typischer Vertreter des 2. Gesundheitsmarktes (Selbstzahlermarkt, d.h. der Verbraucher zahlt i.d.R. komplett alles aus eigener Tasche) ist es die GKV sowie die PKV (u.a. als zentrale Vertriebskanäle zum Kunden) gleichauf mit den Unternehmen aus den Bereichen Sport / Fitness, gefolgt von den Allgemein- und Fachärzten, Reha- und Präventionsanbietern, sonstigen Kostenträgern sowie dem Teilmarkt Ernährung / Functional Food. Etwas anders fallen die TOP 5 Abhängigkeiten für den Teilmarkt Sprt / Fitness (ebenfalls 2. Gesundheitsmarkt) aus: Nach den Ärzten folgen, die Kostenträger GKV und PKV sowie die Teilmärkte Wellness-, Lifestyle- und Gesundheitsreisen und Krankenhaus.

Die kompletten Ergebnisse mit weiteren Untersuchungsergebnissen (a.a. Geschäftsentwicklung, Einflussfaktoren für die Geschäftsentwicklung, Kooperationen, Wettbewerbsintensität, Leuchtturm-Unternehmen) zu allen 29 Teilmärkten sind ausführlich in der Studie “Entwicklungen und Chancen durch das Zusammenwachsen des 1. und 2. Gesundheitsmarktes in Deutschland” dargestellt. Diese kann als CD unter dostal-partner.de zum Preis von € 249,00 inkl. 7% MWSt. und Versand bestellt werden.

Die Verantwortung und rechtliche Belangbarkeit dieses Artikels liegt ausschließlich beim unten genannten Redakteur!

Kontaktangaben zu diesem News-Artikel:   Ähnliche News:
Firma: dostal & partner management-befragung gmbh MTG-Fachtagung Ethik im Gesundheitswesen am 16./17. November in Bad Honnef...
Die Zukunft hat schon begonnen. Das Gesundheitswesen im Umbruch....
VEPRO, der PACS und Workflow Spezialist expandiert weiter!...
Zertifizierung für innovative Geschäftsidee in der Medizinwirtschaft...
Urzinger Med veranstaltet Symposium Gesundheitswesen im Bezirksklinikum Regensbu...
IC Medical System sorgt sich um die Fußgesundheit der Gesundheitsbranche …...
Nachhaltige und effiziente Energieversorgung für große Gebäude...
Umweltbewusstsein bei gleichzeitigem Unternehmenswachstum...
Vermittlung von Honorarärzten in ganz Deutschland und dem europäischen Ausland...
Mit Marketing Kooperationen führen wir unsere Kunden aus der Krise...
Anschrift: Bahnhofstr. 5
84137 Vilsbiburg
Telefon: 08741-967890
E-Mail: an Kontakt schreiben
Homepage: http://www.dostal-partner.de
Ansprechpartner/in: Gabriele Dostal
Position: Prokuristin

Angaben zum verantwortlichen Redakteur:
Name: Luise-Viktoria Ruß
Firma: dostal & partner management-beratung gmbh
Anschrift: Bahnhofstraße 5, 84137 Vilsbiburg, Deutschland
E-Mail: an Redakteur schreiben
Telefon: 08741-967890


Kategorien: Banken / Finanzen | Beruf / Bildung | Bücher / Literatur | Computer / Internet | Freizeit / Spiel / Hobby | Gesellschaft / Personalien | Gesundheit / Medizin | Grundstücke / Immobilien | Handwerk / Bau | Industrie / Handel | Kunst / Kultur | Marketing / Werbung | Medien / Zeitungen | Nachrichten / Telekommunikation | Politik | Produkte / Innovationen | Recht / Gesetz | Reisen / Verkehr / Unterkünfte | Show / Unterhaltung | Software / Technik | Sonstiges | Sport / Wettkampf | Umwelt / Energie | Vereine / Verbände | Wirtschaft / Gewerbe | Wissenschaft / Forschung