Home / Startseite

 


 

NEWS

 

Mit neuen Geräten ist der Winterdienst ist Handarbeit „leicht gemacht“


Mit neuen Geräten für den Winterdienst wird das lästige Schneeschaufeln für jeden zum Kinderspiel. Mit modernen Motorfräsen ist Schneebeseitigung kinderleicht.


NEWS-EINTRAG aus der Kategorie Handwerk / Bau vom 15.02.12 - 12:46 Uhr:

 

In früheren Zeiten gab es kaum technische Hilfsmittel für den Räum- und Streudienst. Das Bild, in dem Bauhofmitarbeiter bei eisiger Kälte schwarze Asche von der Ladefläche eines Transporters auf die Straße schaufelten, ist heute nur noch älteren Generationen. Die ersten technischen Hilfsmittel gab es vor ca. 50 Jahren. Dies waren seitlich am LKW montierte Drehteller.


Das Gesetz klärt eindeutig, in welchem Umfang der Winterdienst zu erfolgen hat. So gehört es zu den Pflichten eines Hauseigentümers, im Hauseingangsbereich und auf dem Fußweg einen 1 bis 1,20 Meter breiten Streifen schneefrei zu halten sowie die Wege zu Mülltonnen und Parkplätzen (hier reicht die Hälfte der Breite). Weiterhin muss bei Rutschgefahr in diesen Bereichen gestreut werden. Die städtischen Ortssatzungen besagen, dass der Winterdienst von 7:00 Uhr bis 20:00 Uhr zu tätigen ist, an Sonn- und Feiertagen kann der Winterdienst auch bis zu zwei Stunden später beginnen. Fast alle Gemeinden haben die Reinigungspflicht den Grundstückseigentümern auferlegt, die diese wiederum an die Mieter weitergeben.

Wer der Schneeräumungspflicht nicht nachkommt, muss mit hohen Strafen rechnen. Der Vermieter kann auch einen Winterdienst beauftragen und die Kosten im Mietvertrag auf die Mieter umlegen. Die Beauftragung eines Winterdienstes hat auch haftungsrechtliche Vorteile. So können Passanten und Hausbewohner bei einem Unfall wegen Glätte Schadensersatz vom Winterdienst fordern. Gerade wegen dieser Möglichkeit ist es sicherer, die Schnee- und Eisbeseitigung an ein professionelles Unternehmen zu übertragen und somit Zeit sparen und sich vor einem finanziellen Schaden abzusichern. Die Novellierung des Straßenreinigungsgesetzes ist die Folge des vergangenen, extremen Winters, als die Straßen und Gehwege wochenlang völlig vereist waren und es zu Hunderten von Unfällen kam. Der bisherige Gesetzentwurf des Senats sah lediglich eine Strafe von bis zu 10.000 Euro vor. Die Koalition hat das neue Straßenreinigungsgesetz zum Winterdienst noch einmal verschärft. Wer nun gegen die Pflicht zu räumen verstößt, wird mit einem Bußgeld bis zu 25.000 Euro belegt.

Bis zur heutigen Zeit hat sich viel im Bereich des Winterdienstes getan. Ob Anbaugeräte wie beispielsweise Schneeschilder oder hydraulische Streugeräte für Gabelstapler, Radlader oder andere Trägerfahrzeuge oder aber auch Kehrmaschinen und Schneefräsen für den Handbetrieb, welche meist von einem 4-Takt-Motor angetrieben werden und den Schnee aufnehmen und diesen dann 10-15 Meter weiter zur Seite auswerfen, erleichtern heutzutage das müßige Räumen von Schnee und Eis.

Sehr beliebt bei Privat- und Geschäftskunden, sind die Geräte für den Handbetrieb. Die Produktpalette geht hier über Schneeschaufeln mit Rollen, Streuwagen, widerstandsfähige Streugutbehälter, Kehrmaschinen welche auch für den Ganzjahreseinsatz genutzt werden können bis hin zu Transportwagen mit angebautem Schneeschild.

Die Verantwortung und rechtliche Belangbarkeit dieses Artikels liegt ausschließlich beim unten genannten Redakteur!

Kontaktangaben zu diesem News-Artikel:   Ähnliche News:
Firma: Winterdienst Profishop Ein milder Winter lässt die Preise bei professionellen Winterdienstgeräten falle...
Wintereinbruch in Deutschland: Hier ist der Kaufberater für die aktuellen Gabels...
Nach dem Hochwasser 2013 kommt jetzt das Säubern - Neue Motor-Besen erleichtern ...
Winterdienst-Anbau-Geräte für SUV, Jeep und co. - ein Kaufberater...
Anbaugeräte erleichtern die Winterdienst-Arbeiten - hier ein Überblick der aktue...
Einstufige oder zweistufige Schneefräse für den Winterdienst?...
Winterdienst-Anbaugeräte machen Stapler, Frontlader & Jeep zum Schneeräumgerät -...
Handgeräte wie Schneefräsen und Streugutbehälter im Winterdienst - Ein Überblick...
Erstes Wintereinbrüche in Deutschland - Handgeräte für den professionellen Winte...
Anbaugeräte für den Winterdienst - Frühzeitig bestellen und viel Geld sparen...
Anschrift: Nina-Winkel-Straße 26
46325 Borken
Telefon: 0 28 61 / 80 401 - 52
E-Mail: an Kontakt schreiben
Homepage: http://www.winterdienst-profishop.de
Ansprechpartner/in: Dennis Dunker
Position: Geschäftsführer

Angaben zum verantwortlichen Redakteur:
Name: Alexander Kipp
Firma:
Anschrift: Windthorststraße 15, 46354 Südlohn, Deutschland
E-Mail: an Redakteur schreiben
Telefon:


Kategorien: Banken / Finanzen | Beruf / Bildung | Bücher / Literatur | Computer / Internet | Freizeit / Spiel / Hobby | Gesellschaft / Personalien | Gesundheit / Medizin | Grundstücke / Immobilien | Handwerk / Bau | Industrie / Handel | Kunst / Kultur | Marketing / Werbung | Medien / Zeitungen | Nachrichten / Telekommunikation | Politik | Produkte / Innovationen | Recht / Gesetz | Reisen / Verkehr / Unterkünfte | Show / Unterhaltung | Software / Technik | Sonstiges | Sport / Wettkampf | Umwelt / Energie | Vereine / Verbände | Wirtschaft / Gewerbe | Wissenschaft / Forschung