Home / Startseite

 


 

NEWS

 

Durchfall bei Tieren wird noch immer häufig unterschätzt?


Durchfall ist tatsächlich eine massive Gefahr in der konventionellen Tierhaltung und sollte sinnvoll behandelt werden!


NEWS-EINTRAG aus der Kategorie Gesundheit / Medizin vom 03.12.07 - 12:20 Uhr:

 

Durchfall-Erkrankungen zählen zu den häufigsten Krankheiten bei Tieren und können mitunter lebensbedrohlich sein. Ein Umstand, welcher besonders für größere Tierbestände eine massive Gefahr darstellt.


Magen-Darm-Erkrankungen zählen nicht nur bei uns Menschen zu besonders unangenehmen und riskanten Krankheiten. Denn auch Tiere können aus den unterschiedlichsten Gründen an Durchfall und Darmentzündungen leiden.
Von Durchfall (medizinisch auch die Diarrhoe oder Diarrhö) wird gesprochen, wenn der Stuhlgang besonders häufig auftritt und dabei eher ungeformt bis flüssig ist. Das Tier ist dann meist nicht mehr in der Lage, den Stuhl zu kontrollieren und kann unter Umständen starke Schmerzen haben.
Der Durchfall ist dabei oft mit rapidem Wasserverlust und starker Gewichtsabnahme verbunden und kann je nach Krankheitsursache auch tödlich ausgehen.
Ein Umstand, welcher besonders in der konventionellen Tierhaltung große Risiken, verbunden mit massiven finanziellen Einbußen mit sich bringt. Dies gilt vor allen Dingen dann, wenn es sich um eine ansteckende Krankheit handelt.
Daher ist eine Behandlung des erkrankten Tieres durch einen Veterinär je nach Krankheitsbild und Intensität meist frühzeitig anzuraten, bevor der gesamte Tierbestand erkrankt.

Abhängig von der Krankheitsursache, kann eine Behandlung durch antibiotisch wirksame Präparate notwendig sein.
Doch nicht zuletzt durch Skandale in der Vergangenheit bezüglich BSE, der Maul- und Klauenseuche, sowie nachgewiesener Antibiotika im Schweinefleisch ist die Bevölkerung stark sensibilisiert und lehnt antibiotische Futterzusätze ab.

In Folge dessen, wird die Abgabe von Antibiotika immer stärker reglementiert, wodurch der Ruf nach Alternativen bei Tierhaltern von Schweinen, Geflügel oder Rindern laut wird.

Erfahrungen in Wissenschaft und Praxis zeigen, dass in diesem Zusammenhang Oregano-Produkte, wie die der DOSTOFARM GmbH aus Westerstede, eine Alternative zu Antibiotika in der Tierhaltung sein können
Wissenschaftliche Untersuchungen belegen demnach , dass die im Oregano enthaltenen ätherischen Öle Carvacrol und Thymol eine antiobiotische und fungizide Wirkung zeigen. Zudem wirken entsprechende Produkte appetitanregend und eigenen sich daher besonders in der Aufzucht von Nutztieren.
Durch zahlreiche Untersuchungen bestätigt, setzt die DOSTOFARM GmbH dabei ganz auf die natürlichen Inhaltsstoffe ihrer Produkte. Die besondere Hochwertigkeit der natürlichen Produkte zeigt sich bereits im zertifizierten Vertragsanbau des Oregano.

Die Verantwortung und rechtliche Belangbarkeit dieses Artikels liegt ausschließlich beim unten genannten Redakteur!

Kontaktangaben zu diesem News-Artikel:   Ähnliche News:
Firma: DOSTOFARM GmbH- The Oregano People Durchfall: Von harmlos bis gefährlich - Aufklärungsaktion informiert Patienten u...
arzneimittel.de – 5. Teil der Informationskampagne Naturheilkunde online ...
Antibiotika-assoziierte Diarrhoe - Patienten-Broschüre für Kliniken und Arztprax...
Seelenheilung und Geistheilung bei Spirit of Animals...
Freunde Hauptstadtzoos verurteilen Forderungen von Tierschützern nach Rücktritt ...
Wie Kinder mit dem iPhone/iPad den Umgang mit Tieren lernen – die Top-Apps...
Tierversuche mit dem Kauf von Naturkosmetik stoppen und Leben retten!...
Risiko bei Nichteinhaltung der CQI-Normen von Automobilzulieferern unterschätzt...
Gründung von Mediafoyer zeitgleich mit dem Launch des Internet-Auftrittes...
Natürliche Alternativen aus der Phytotherapie im Vergleich mit Aspirin und Co....
Anschrift: Hansacker 24
26655 Westerstede
Telefon: +49 (0)4488 8459-0
E-Mail: an Kontakt schreiben
Homepage: http://www.dostofarm.de
Ansprechpartner/in: Reiner Mecking
Position: Geschäftsführer

Angaben zum verantwortlichen Redakteur:
Name: Bettina Mattew
Firma: EKM Consult
Anschrift: Windallee 18a, 26316 Varel, Deutschland
E-Mail: an Redakteur schreiben
Telefon: 04451-806910


Kategorien: Banken / Finanzen | Beruf / Bildung | Bücher / Literatur | Computer / Internet | Freizeit / Spiel / Hobby | Gesellschaft / Personalien | Gesundheit / Medizin | Grundstücke / Immobilien | Handwerk / Bau | Industrie / Handel | Kunst / Kultur | Marketing / Werbung | Medien / Zeitungen | Nachrichten / Telekommunikation | Politik | Produkte / Innovationen | Recht / Gesetz | Reisen / Verkehr / Unterkünfte | Show / Unterhaltung | Software / Technik | Sonstiges | Sport / Wettkampf | Umwelt / Energie | Vereine / Verbände | Wirtschaft / Gewerbe | Wissenschaft / Forschung