Home / Startseite

 


 

NEWS

 

Filmreihe „Irrsinnig menschlich“ - „Die anonymen Romantiker“ laden zur Diskussion über Phobie & Angst


Aufklärungskampagne „Irrsinnig menschlich“ zeigt Kino-Film „Die anonymen Romantiker“, das Publikum diskutiert mit Ärzten und Psychologen über Phobie und Angst


NEWS-EINTRAG aus der Kategorie Gesundheit / Medizin vom 07.06.12 - 10:34 Uhr:

 

Am Mittwoch, den 13. Juni 2012 zeigt das Kino CineMotion in Berlin Hohenschönhausen die französische Liebeskomödie „Die anonymen Romantiker“. Die von Schüchternheit geprägte Beziehung zwischen Jean-René (Benoit Poelvoorde) und Angélique (Isabelle Carré) soll die Besucher zur Diskussion über Angst und Phobie anregen. Ärzte, Psychologen, Sozialarbeiter und Betroffene geben anschließend Auskunft über Fakten und Hilfe.


Das Kinoprojekt „Irrsinnig menschlich“ klärt auf und informiert öffentlich über psychische Krankheiten. Seelische Störungen gehören zu den häufigsten Erkrankungen unserer Zeit, trotzdem stellen sie in der öffentlichen Wahrnehmung noch immer ein Tabu dar. Um über Erkrankungen wie Sucht, Depression oder Angstzuständen mit Fachärzten, Psychologen und Soziologen ins Gespräch zu kommen, werden anspruchsvolle und interessante Kinofilme als Einstieg geboten. In einer anschließenden Gesprächsrunde werden Auskunft über moderne Behandlungs- und Therapieformen sowie über kommunale Hilfen gegeben und Fragen aus dem Publikum beantwortet. Fachlich begleitet werden die Gesprächsrunden von Ärzten des Königin Elisabeth Krankenhauses, Psychologen und Sozialarbeitern des Sozialpsychiatrischen Dienstes Lichtenberg.

Einritt 4,50 €
Beginn 17:30 Uhr
CineMotion
Berlin Hohenschönhausen
Wartenberger Straße 174
13051 Berlin

Telefonische Kartenresevierung:
030 / 96 24 31 00

„Irrsinnig Menschlich“ - Programm 2012:
13. Juni „Die anonymen Romantiker“
20. September „Ordinary People“
14. November „Snow Cake“

Irrsinnig menschlich
Die Filmkampagne wurde erstmals 2009 als Fortführung der Vorlesungsreihe „Psychiatrie im Alltag“ umgesetzt. Sie ist ein Gemeinschaftsprojekt von dem Bezirksamt Lichtenberg, dem Kino CineMotion, dem Evangelischen Krankenhaus Königin Elisabeth Herzberge, der Margarete-Steffin-Volkshochschule und dem Verein Freunde fürs Leben e.V..

Der Film „Die anonymen Romantiker“
Die Protagonisten Angélique (Isabelle Carré) und Jean-René (Benoit Poelvoorde) haben mehr miteinander gemein als sie ahnen. Das Problem ist allerdings, das genau diese Gemeinsamkeit es ihnen erschwert einander kennenzulernen. Denn neben ihrer Liebe zu Schokolade sind Angélique und Jean-René jeder auf seine Weise außerordentlich schüchtern. Während Jean-René vor allem im Umgang mit Frauen pathologisch gehemmt ist, fällt Angélique in solchen Situationen schonmal in Ohnmacht. Ihr Zusammentreffen und die unerwartete Zuneigung ist für die beiden Neurotiker eine riesige Herausforderung, welcher sie sich mit unkonventionellen Methoden annehmen und dabei ein ganz eigenes Rezept für die Liebe entwickeln. Jean-Pierre Améris gelingt es mit seiner Komödie aberwitzige Situationen mit großen Poesie auf den Punkt zu bringen.
Komödie. Frankreich 2011. FSK ab: 0 Jahren. 80 Min.

Freunde fürs Leben e.V.
Der Verein hat es sich zur Aufgabe gemacht, junge Menschen über die Tabuthemen Suizid und Depression aufzuklären. Über das Internet, mit Werbe- und PR-Kampagnen und Prominenten wollen Freunde fürs Leben informieren und das Tabu brechen.

Pressekontakt
Freunde fürs Leben e.V.
Laura Werling, laura@frnd.de, T 030 / 34 99 64 15

Bezirksamt Lichtenberg
Dr. Sandra Born, Sandra.Born@lichtenberg.berlin.de, T 030 / 90 296 45 11

Links und Websites
berlin.de/ba-lichtenberg
cinemotion-kino.de
frnd.de
keh-berlin.de

Die Verantwortung und rechtliche Belangbarkeit dieses Artikels liegt ausschließlich beim unten genannten Redakteur!

Kontaktangaben zu diesem News-Artikel:   Ähnliche News:
Firma: Freunde fürs Leben e.V. Filmreihe "Irrsinnig menschlich" zeigt Kino-Drama Candy zum Thema Heroin und Suc...
Berliner Filmreihe ...
Kino-Highlight mit Prominenter Unterstützung im CineMotion ...
DVD mit Video-Clips über seelische Gesundheit hilft Lehrern, mit der „Generation...
Psychotherapie in Oberhausen – kurzzeitorientiert, unkompliziert und punktgenau....
Keine Angst vorm Oelwechsel - Selber machen spart viel Geld...
Hypnose CDs zur Selbsthilfe für unterschiedliche Anwendungsgebiete...
Wie sinnvoll ist Jod als Schutz vor radioaktiver Strahlung in Deutschland...
Festveranstaltung 100-Jahre-Bernhard Grzimek im Tierpark Berlin...
Rotes Rockradio. Über den Beitrag des Rundfunks zum Untergang der DDR...
Anschrift: Torstraße 107, 10119 Berlin
Telefon: 030 / 34 99 64 15
E-Mail: an Kontakt schreiben
Homepage: http://www.frnd.de
Ansprechpartner/in: Laura Werling
Position:

Angaben zum verantwortlichen Redakteur:
Name: Laura Werling
Firma: Freunde fürs Leben e.V.
Anschrift: Torstraße 107, 10119 Berlin, Deutschland
E-Mail: an Redakteur schreiben
Telefon: 030 34996415


Kategorien: Banken / Finanzen | Beruf / Bildung | Bücher / Literatur | Computer / Internet | Freizeit / Spiel / Hobby | Gesellschaft / Personalien | Gesundheit / Medizin | Grundstücke / Immobilien | Handwerk / Bau | Industrie / Handel | Kunst / Kultur | Marketing / Werbung | Medien / Zeitungen | Nachrichten / Telekommunikation | Politik | Produkte / Innovationen | Recht / Gesetz | Reisen / Verkehr / Unterkünfte | Show / Unterhaltung | Software / Technik | Sonstiges | Sport / Wettkampf | Umwelt / Energie | Vereine / Verbände | Wirtschaft / Gewerbe | Wissenschaft / Forschung