Home / Startseite

 


 

NEWS

 

Einstufige oder zweistufige Schneefräse für den Winterdienst?


Hier sind die wichtigsten Unterschiede der einstufigen und zweistufigen Schneefräsen für den Handbetrieb im Überblick


NEWS-EINTRAG aus der Kategorie Industrie / Handel vom 05.12.12 - 10:16 Uhr:

 

Die Auswahl an Hand-Schneefräsen ist riesig - eine günstige Motor-Schneefräse ist häufig schon für weniger als 100? zu haben, wohingegen die Preise für Hand-Schneefräsen nach oben fast keine Grenzen haben. Aber wie unterscheiden sich die verschiedenen Modelle voneinander und wann sind welche Modelle geeignet? Dieser Artikel liefert die Antworten.


Der wichtigste Unterschied zwischen günstigen und teuren Hand-Schneefräsen sind die Stufen, die für den Winter-Räumdienst zum Einsatz kommen, daher wir allgemein zwischen einstufigen und zweistufigen Hand-Schneefräsen unterschieden. Auf diesen Unterschied wird verstärkt eingegangen. Weitere Kriterien für die Unterscheidung der Hand-Schneefräsen sind die Räumbreite, die Auswurfweite und ob ein Elektro- oder Benzinmotor für den Antrieb sorgen, wobei man hier schon festhalten kann, dass alle Geräte für den (semi-) professionellen Schnee-Räumdienst und ambitionierten Privatnutzer von leistungsfähigen Benzinmotoren angetrieben werden.

Wo liegt der Unterschied zwischen einstufigen und zweistufigen Hand-Schneefräsen?

Einstufige Schneefräsen die Einstiegsmodelle und meistens schon preisgünstig zu haben. Die kompakt gebauten Schneefräsen sind relativ leicht sind und benötigen nur einen kleinen Stellplatz. Einstufig heißen diese Hand-Schneefräsen, weil eines Arbeitsganges bzw. einer Arbeitsstufe sowohl die Schneeräumung, wie auch der Auswurf vorgenommen werden. Für diese beiden Winter-Räumdienst-Aufgaben ist die Fräs- bzw. Förderschnecke der einstufigen Motor-Schneefräse zuständig, die auch gleichzeitig für den Vortrieb sorgt. Diese Kombination von Schneeräumung und Auswurf des Schnees begrenzt aber die Leistungsfähigkeit sehr stark, so dass einstufige Motor-Schneefräsen für kleine, ebene Flächen und eher losen Schnee geeignet sind. Bei dieser Art von Motor-Schneefräse sind auch Elektromodelle im Handel erhältlich. Mit unter 100? ist die Investition für diese Art der Schneefräsen sehr überschaubar.

Wesentlich leistungsfähiger sind zweistufige Hand-Schneefräsen. Diese Art der Handgeräte für den Schnee-Räumdienst besitzt eine Räumschnecke, die den Schnee zum Auswurfkanal transportiert. Am Ausfwurfkanal sorgt ein Rotor oder Gebläse für den eigentlichen Ausfwurf des Schnees. Auch der Vortrieb erfolgt über die Räder, als getrennt vom gesamten Schneeräum-Mechanismus. Durch die etwas komplexere Bauweise sind zweistufige Motor-Schneefräsen in der Regel etwas teurer und auch nicht ganz so kompakt in der Bauweise. Außerdem werden zweistufige Hand-Schneefräsen von einem Benzinmotor angetrieben, der einen flexiblen Einsatz ermöglicht und gleichzeitig viele Leistungsreserven bereitstellt. Denkt man über ernsthaften Winterdienst nach, entweder im professionellen Kontext, wie auch im etwas größeren Privatbereich, kommt man an einer zweistufigen Hand-Schneefräse als optimales Winterdienst-Gerät nicht vorbei.

Sind im Baumarkt auch viele einstufige (und preislich sehr günstige) Motor-Schneefräsen verfügbar, beschränkt sich der Fachhandel für Winterdienst auf die zweitstufigen Modelle. Auch hier gibt es noch eine große Auswahl und ein weites Preisspektrum, so dass für jeden Bedarf die passende Schneefräse gefunden werden kann. Der Winterdienst Profishop führt eine große Auswahl an zweistufigen Schneefräsen (winterdienst-profishop.de/handgeraete-streugutboxen/schneefraesen) vieler namhafter Hersteller. Mit den Geräten in bester Qualität wird auch der professionelle Winterdienst zum Kinderspiel.

Die Verantwortung und rechtliche Belangbarkeit dieses Artikels liegt ausschließlich beim unten genannten Redakteur!

Kontaktangaben zu diesem News-Artikel:   Ähnliche News:
Firma: Winterdienst Profishop - Spezialist für Stapler-Anbaugeräte für professionellen Winterdienst Erstes Wintereinbrüche in Deutschland - Handgeräte für den professionellen Winte...
Handgeräte wie Schneefräsen und Streugutbehälter im Winterdienst - Ein Überblick...
Anbaugeräte erleichtern die Winterdienst-Arbeiten - hier ein Überblick der aktue...
Winterdienst-Anbaugeräte machen Stapler, Frontlader & Jeep zum Schneeräumgerät -...
Winterdienst-Anbau-Geräte für SUV, Jeep und co. - ein Kaufberater...
Mit neuen Geräten ist der Winterdienst ist Handarbeit „leicht gemacht“...
Ein milder Winter lässt die Preise bei professionellen Winterdienstgeräten falle...
Kaufberater für Gabelstapler-Schneeschieber - Die Gründe für Preisunterschiede...
Neue Anbaustreugeräte: Mechanische, hydraulische und elektrische Modell im Überl...
Der Stapler im Winterdienst- die wichtigsten Anbaugeräte im Überblick!...
Anschrift: Nina Winkel-Straße 26
46325 Borken
Telefon: 02861/80 401 52
E-Mail: an Kontakt schreiben
Homepage: http://www.winterdienst-profishop.de
Ansprechpartner/in: Dennis Dunker
Position: Geschäftsführer

Angaben zum verantwortlichen Redakteur:
Name: Alexander Kipp
Firma:
Anschrift: Windthorststraße 15, 46354 Südlohn, Deutschland
E-Mail: an Redakteur schreiben
Telefon:


Kategorien: Banken / Finanzen | Beruf / Bildung | Bücher / Literatur | Computer / Internet | Freizeit / Spiel / Hobby | Gesellschaft / Personalien | Gesundheit / Medizin | Grundstücke / Immobilien | Handwerk / Bau | Industrie / Handel | Kunst / Kultur | Marketing / Werbung | Medien / Zeitungen | Nachrichten / Telekommunikation | Politik | Produkte / Innovationen | Recht / Gesetz | Reisen / Verkehr / Unterkünfte | Show / Unterhaltung | Software / Technik | Sonstiges | Sport / Wettkampf | Umwelt / Energie | Vereine / Verbände | Wirtschaft / Gewerbe | Wissenschaft / Forschung