Home / Startseite

 


 

NEWS

 

Vor allem für Bordeaux und Burgunder: Weinauktionen versprechen hohe Preise und Renditen


Bis spätestens 23. August 2013: Munich Wine Company nimmt für ihre nächste Präsenzauktion noch Einlieferungen entgegen


NEWS-EINTRAG aus der Kategorie Freizeit / Spiel / Hobby vom 12.08.13 - 05:28 Uhr:

 

München (mh) Vielleicht muss im Keller Platz für neue Einkäufe geschaffen werden. Eventuell stehen kostspielige Anschaffungen oder eine große Urlaubsanreise an. Oder es ist ein Nachlass mit Weinen aufzulösen ... Egal was die Gründe sind: Der Zeitpunkt, um flüssige Pretiosen zu Geld zu machen, könnte günstiger kaum sein. Bei Weinauktionen werden – vor allem für große Bordeaux und Burgunder – nach wie vor Spitzenpreise und -renditen erzielt. Da trifft es sich gut, dass die Munich Wine Company bis 23. August 2013 noch Einlieferungen für ihre nächste Präsenzauktion entgegennimmt.


Auch bei der jüngsten Onlineauktion der Munich Wine Company (munichwinecompany.com) bestätigte sich, dass der Auktionsmarkt auf hohem Preisniveau stabil ist. Das einzige auf Weinauktionen spezialisierte Münchener Auktionshaus mit Sitz im Vorort Deisenhofen erzielte mit 621 verkauften Lots einen Umsatz von 105.000 Euro. Bei vier großen Präsenzauktionen und acht bis zehn Onlineauktionen im Jahr wechseln bei der MWC Weinraritäten und Kultweine aus aller Welt den Besitzer. Die nächste Internetversteigerung findet bereits vom 28. August bis 10. September statt.

Der Auktionsmarkt präsentiert sich auch im Jahr 2013 in bestem Zustand. Die berühmten und hochklassigen Weine aus Bordeaux und Burgund erzielen dabei Renditen, von denen viele Aktienanleger nur träumen können. Einige Beispiele aus dem Archiv der Munich Wine Company, die exemplarisch für die Preissteigerungen der letzten fünf bis sechs Jahre sind (jeweils für eine 0,75-Liter-Flasche):
Château Lafite-Rothschild 1998 von 190 Euro (2007) auf 450 Euro
Château Latour 1994 von 150 Euro (2007) auf 270 Euro
Château Pétrus 1980 von 270 Euro (2008) auf 820 Euro
Dom. de la Romanée-Conti La Romanée-Conti 1990 von 2600 Euro (2007) auf 9700 Euro
Armand Rousseau Chambertin Clos de Bèze 1995 von 250 Euro (2008) auf 540 Euro

Eine verstärkte Nachfrage, verbunden mit steigenden Preisen, herrscht aber auch nach Kultweinen aus anderen Ländern und Regionen (Italien mit Piemont und Toskana an der Spitze, Kalifornien und Spanien). Ebenfalls sehr gesucht sind aktuell Champagner und hochwertige Spirituosen wie Armagnac, Cognac und Whisky älterer Jahrgänge. Stefan Sedlmeyr, Geschäftsführer der Munich Wine Company, rechnet deshalb auch bei der Herbstpräsenzauktion am 21. September 2013 wieder mit einem prall gefüllten Auktionskatalog und hohen Zuschlagspreisen.

Die Einlieferungsfrist für die Herbstpräsenzauktion läuft bis 23. August. Noch bleibt für Verkaufswillige also Zeit genug, um der MWC eine Weinliste zu schicken und die Weine unverbindlich taxieren zu lassen. Alle weiteren Informationen zu Einlieferungen, Versteigerungsaufträgen und -bedingungen, Gebotsabgabe, Auktionsterminen und anderer Art finden Interessierte auf der MWC-Homepage unter munichwinecompany.com.

Über die Munich Wine Company

Die Munich Wine Company (MWC) ist das erste Münchener Weinauktionshaus und hat ihren Sitz in Deisenhofen vor den Toren der bayerischen Landeshauptstadt. Gegründet wurde sie im Herbst 2004 durch zwei Männer, die ihre Leidenschaft für Wein zum Beruf gemacht haben und noch heute als Geschäftsführer an der Spitze stehen: der Diplom-Sommelier UIW und zugelassene Auktionator Stefan Sedlmeyr (ehemaliger Leiter der früheren Weinabteilung beim Münchener Kunstauktionshaus Hampel) und der EU-Betriebswirt (Groß- und Außenhandel) Hans Friedrich.

Das vergleichsweise noch junge Unternehmen hat sich in nur wenigen Jahren und mit rasantem Tempo zu einer festen Größe auf dem deutschen Auktionsmarkt entwickelt. Heute profitiert es außerdem von sehr guten internationalen Kontakten. Damit sehen die Firmengründer die Grundlagen geschaffen, dass die Erfolgsgeschichte der Munich Wine Company auch in Zukunft weitergeschrieben werden kann.

Bei vier Präsenzauktionen im Jahr, die ausschließlich in den eigenen Räumen in Deisenhofen stattfinden, kommen bei der Munich Wine Company Weinraritäten aus aller Welt unter den Hammer – von Bordeaux, Burgund und Rhône über Mosel, Rheingau, Piemont und Toskana (um nur einige zu nennen) bis nach Kalifornien und Australien. Zusätzlich werden jährlich acht bis zehn Onlineversteigerungen abgewickelt. Daneben bietet die MWC ein breites Spektrum an Dienstleistungen rund um Wein (Sofortverkauf von Kommissionsware, Vermittlung von Weinen, Entgegennahme von Suchaufträgen, Auflösung von Geschäften, Nachlässen und privaten Sammlungen) und betreibt einen Internetshop.

Die Verantwortung und rechtliche Belangbarkeit dieses Artikels liegt ausschließlich beim unten genannten Redakteur!

Kontaktangaben zu diesem News-Artikel:   Ähnliche News:
Firma: Munich Wine Company Weinauktion der MWC: Edle Weine für über 420.000 Euro wechselten Besitzer...
Boom auf dem Auktionsmarkt für hochwertige Weinraritäten hält an...
Zwei Weinauktionen der MWC: Weine für 545.000 Euro wechselten Besitzer...
Boom hält an: Erneut hohe Umsätze für Munich Wine Company bei Onlineweinauktion...
1586 Lots suchen bei Weinauktion der Munich Wine Company im Internet einen neuen...
Munich Wine Company versteigert 3 Magnums Latour 2009 für 7050 Euro...
Einen Tag vor dem EM-Finale: Weinauktion mit Schwerpunkt Bordeaux...
Chef von Weinfundus.de geht in die Offensive - mit zwei Weinbüchern...
Weinauktion der MWC: Edle Weine für über 400.000 Euro wechselten Besitzer...
Weinauktion bei der MWC: Kultweine und Rariäten kommen unter den Hammer...
Anschrift: Jägerstraße 2
82041 Deisenhofen
Telefon: +49 (0) 89 / 67 80 55-50
E-Mail: an Kontakt schreiben
Homepage: http://www.munichwinecompany.com
Ansprechpartner/in: Stefan Sedlmeyr
Position: Geschäftsführer

Angaben zum verantwortlichen Redakteur:
Name: Manfred Hailer
Firma: Weinmanagement Manfred Hailer
Anschrift: Dr.-Mayer-Straße 9, 85298 Scheyern, Deutschland
E-Mail: an Redakteur schreiben
Telefon: +49 (0) 176 / 46 52 74 26


Kategorien: Banken / Finanzen | Beruf / Bildung | Bücher / Literatur | Computer / Internet | Freizeit / Spiel / Hobby | Gesellschaft / Personalien | Gesundheit / Medizin | Grundstücke / Immobilien | Handwerk / Bau | Industrie / Handel | Kunst / Kultur | Marketing / Werbung | Medien / Zeitungen | Nachrichten / Telekommunikation | Politik | Produkte / Innovationen | Recht / Gesetz | Reisen / Verkehr / Unterkünfte | Show / Unterhaltung | Software / Technik | Sonstiges | Sport / Wettkampf | Umwelt / Energie | Vereine / Verbände | Wirtschaft / Gewerbe | Wissenschaft / Forschung