Home / Startseite

 


 

NEWS

 

Hochleistungs-Kunststoffe weiter auf dem Vormarsch: erste vollständige Marktanalyse


Ceresana untersucht in einer aktuellen Studie den Weltmarkt für ABS, POM, Fluorpolymere und fünf weitere technische Kunststoffe


NEWS-EINTRAG aus der Kategorie Industrie / Handel vom 21.09.13 - 05:17 Uhr:

 

 

Das deutsche Marktforschungsinstitut Ceresana erwartet, dass bis zum Jahr 2020 der weltweite Umsatz mit technischen Kunststoffen auf rund 90 Milliarden US-Dollar ansteigen wird.


Seit Jahren erzielen technische Kunststoffe höhere Wachstumsraten als Standardkunststoffe. Aufgrund ihrer physikalischen und chemischen Eigenschaften bestehen schon heute zahlreiche industrielle, elektrische und elektronische Bauteile sowie Alltagsgegenstände aus technischen Kunststoffen. Dieser Trend wird sich angesichts der steigenden Nachfrage nach immer leistungsfähigeren und leichteren Materialien weiter verstärken. Das Marktforschungsinstitut Ceresana erwartet, dass bis zum Jahr 2020 der weltweite Umsatz mit technischen Kunststoffen auf rund 90 Milliarden US-Dollar ansteigen wird.

Detaillierte Marktanalyse und strukturierte Darstellung

Ceresana hat sowohl den Gesamtmarkt der technischen Kunststoffe als auch die einzelnen Kunststoff-Typen (ABS, PC, PA, PMMA, POM, PBT, SAN, Fluorpolymere) umfassend analysiert. Die Studie bietet sowohl Verbrauchs-, Umsatz-, Produktions- und Handelszahlen zum Gesamtmarkt, als auch Nachfragemengen- und Umsatzzahlen der einzelnen Kunststoffe. Mit dem Report werden erstmalig alle relevanten Daten und Fakten zu diesem Markt erfasst. Produzenten, Verarbeiter und Händler sowie andere Marktteilnehmer erhalten mit den aufbereiteten Informationen die Grundlage für ihre strategische und taktische Planung.

Regionale und produktspezifische Unterschiede

„Global betrachtet sind die Elektro- und Elektronikindustrie sowie Konsumprodukte die wichtigsten Absatzmärkte für viele technische Kunststoffe. Nahezu 25% der weltweiten Nachfragemengen kommen jeweils aus diesen beiden Bereichen“, erklärt Oliver Kutsch, Geschäftsführer von Ceresana. Drittgrößter Einzelmarkt ist die Fahrzeugindustrie, gefolgt von Produkten für das Bauwesen. Regional betrachtet zeigen sich hier aber deutliche Unterschiede. So ist in Westeuropa die Fahrzeugindustrie der größte Absatzmarkt, während in Asien-Pazifik die Nachfrage nach Konsumprodukten, wie Kaffee-, Spül- und Waschmaschinen, Spielzeugen und Sportartikeln, nahezu 30% des Verbrauchs ausmacht. Unterschiede gibt es auch zwischen den einzelnen Produkttypen. Während bei Polyamid (PA) die Fahrzeugindustrie mit einem Anteil von ca. 35% der größte Abnehmer ist, dominieren zum Beispiel bei Acrylnitril-Butadien-Styrol (ABS) Haushalts- und Konsumprodukte die weltweite Nachfrage.

Die Studie in Kürze:

Kapitel 1 bietet eine Darstellung und Analyse des globalen Markts für die acht einzelnen technischen Kunststoffe ABS, PC, PA, PMMA, POM, PBT, SAN und Fluorpolymere – einschließlich Prognosen bis 2020: Für jede Region der Welt werden der Verbrauch sowie Umsatz und Produktionsmenge erläutert.

In Kapitel 2 werden die für technische Kunststoffe wichtigsten 19 Länder einzeln betrachtet: Belgien, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Niederlande, Spanien, Polen, Russland, Türkei, Kanada, Mexiko, USA, Brasilien, China, Indien, Japan, Südkorea und Taiwan. Dargestellt werden der länderspezifische Verbrauch, Umsatz, Produktion, Kapazitäten sowie Import und Export. Die Nachfrage wird detailliert für Anwendungsgebiete sowie einzelne Produkttypen analysiert.

Kapitel 3: Die Anwendungsgebiete von technischen Kunststoffen, wie Fahrzeuge, Elektro- und Elektronikprodukte, die Bauindustrie, Konsumprodukte und sonstige Anwendungen werden gründlich untersucht. Diese einzelnen Absatzmärkte werden – aufgeteilt auf West- und Osteuropa, Nord- und Südamerika, Asien-Pazifik, Mittlerer Osten und Afrika sowie die wichtigsten Länder – eingehend betrachtet.

In Kapitel 4 wird auf den Verbrauch und Umsatz der einzelnen technischen Kunststoffe, also ABS, PC, PA, PMMA, POM, PBT, SAN und Fluorpolymere eingegangen. Der Verbrauch wird dabei übersichtlich für einzelne Länder, für alle Weltregionen und die jeweiligen Anwendungsgebiete dargestellt.

Kapitel 5 bietet Unternehmensprofile der bedeutendsten Produzenten technischer Kunststoffe, übersichtlich gegliedert nach Kontaktdaten, Umsatz, Gewinn, Produktpalette, Produktionsstätten, Kapazitäten, Kurzprofil sowie Produkttypen. Ausführliche Profile werden von 59 Herstellern geliefert, wie z.B. BASF SE, Bayer AG, Celanese Corporation, Chi Mei Corporation, DuPont (E.I.) De Nemours, Evonik Industries AG, Formosa Plastics Group (FPG), LG Chem Ltd., Mitsubishi Chemical Holdings Corporation, Saudi Basic Industries Corp. (SABIC), Styrolution Group GmbH, Styron LLC, Yingkou Kanghui Petrochemical Co., Ltd.,

ceresana.com/de/Marktstudien/Kunststoffe/Technische-Kunststoffe


Über Ceresana

Ceresana ist ein international führendes Marktforschungs- und Beratungsunternehmen für die Industrie mit Niederlassungen in Konstanz, Wien und Hongkong. Seit über 10 Jahren beliefert das Unternehmen mehrere 1.000 zufriedene Kunden in 55 Ländern mit aktuellem Marktwissen. Umfangreiches Marktverständnis schafft neue Perspektiven für strategische und operative Entscheidungen. Ceresanas Klienten profitieren von umsetzungsorientierter Beratung, maßgeschneiderten Auftragsstudien und über 40 auftragsunabhängigen Marktstudien. Die Analysten von Ceresana sind auf folgende Märkte spezialisiert: Chemikalien, Kunststoffe, Additive, Rohstoffe, Industriegüter, Konsumgüter, Verpackungen und Baustoffe.

Die Verantwortung und rechtliche Belangbarkeit dieses Artikels liegt ausschließlich beim unten genannten Redakteur!

Kontaktangaben zu diesem News-Artikel:   Ähnliche News:
Firma: Ceresana ameria GmbH: Luft zum Atmen: Nearshoring stellt IT-Kapazitäten bereit...
Stegplatten sind vielseitig verwendbar und extrem robust...
Innovation und Schutz: Ceresana liefert vollständig überarbeitete Analyse zum gl...
Vormarsch der Standbeutel: Ceresana untersucht den Weltmarkt für Beutel, Säcke u...
Pickens Selfstorage – Ein deutscher Sachwert mit stattlicher und stabiler Rendit...
Flexibel und elastisch: Ceresana untersucht den Markt für Weichmacher...
Nachhaltiger Erfolg: Ceresana erwartet weiteres Wachstum für Biokunststoffe...
Schaum und mehr: Ceresana präsentiert Studie zum Weltmarkt für Polyurethan...
Leistungsfähige Leichtgewichte: Ceresana-Studie zu technischen Kunststoffen...
Hochleistungsmaterialien: Ceresana untersucht den Weltmarkt für technische Kunst...
Anschrift: Technologiezentrum
Blarerstr. 56
78462 Konstanz
Deutschland
Telefon: +49 7531 94293 12
E-Mail: an Kontakt schreiben
Homepage: http://www.ceresana.com
Ansprechpartner/in: Sandra Schulze
Position: Pressekontakt

Angaben zum verantwortlichen Redakteur:
Name: Martin Ebner
Firma: Ceresana
Anschrift: Mainaustr. 34, 78464 Konstanz, Baden-Württemberg
E-Mail: an Redakteur schreiben
Telefon: +49 7531 94293 10


Kategorien: Banken / Finanzen | Beruf / Bildung | Bücher / Literatur | Computer / Internet | Freizeit / Spiel / Hobby | Gesellschaft / Personalien | Gesundheit / Medizin | Grundstücke / Immobilien | Handwerk / Bau | Industrie / Handel | Kunst / Kultur | Marketing / Werbung | Medien / Zeitungen | Nachrichten / Telekommunikation | Politik | Produkte / Innovationen | Recht / Gesetz | Reisen / Verkehr / Unterkünfte | Show / Unterhaltung | Software / Technik | Sonstiges | Sport / Wettkampf | Umwelt / Energie | Vereine / Verbände | Wirtschaft / Gewerbe | Wissenschaft / Forschung