Home / Startseite

 


 
Direkte Strandlage in Köln: Der Wohnpark Rodenkirchen

NEWS

 

Architektur-Ikonen der 60er neu im Trend - Licht, Luft und Leichtigkeit statt kitschiger Investoren-Architektur


Köln: Die visionäre Wohnarchitektur des 20. Jahrhunderts wird von Trendsettern, Design- und Architekturfans wieder neu entdeckt


NEWS-EINTRAG aus der Kategorie Grundstücke / Immobilien vom 24.05.14 - 16:25 Uhr:

 

"Prinzessinnen-Palais", "Kronprinzen-Villen" - die Namen moderner Wohnbauprojekte lesen sich wie ein Adels-Roman. Auch die Fassaden sollen mit Versatzstücken romantischer Villen- und Schloss-Architektur Romantik und Status vermitteln. Doch längst zeichnet sich ein Gegentrend ab: Die visionäre Wohnarchitektur des 20. Jahrhunderts liegt wieder im Trend - besonders in Köln, wo mit dem Colonia-Hochhaus und dem Wohnpark Rodenkirchen Ikonen des modernen Wohnungsbaus entstanden.


Mit dem Wohnpark Rodenkirchen wurde 1967 in Köln eine kühne Wohn-Vision Wirklichkeit: 330 Wohnungen direkt am noblen Köln-Rodenkirchener Rheinufer mit großem Hallenbad, Tiefgarage und parkartigem Garten. Nicht nur vom 16-stöckigen Hochhaus genießen die Bewohner der Eigentumswohnungen eine traumhafte Aussicht: Der Wohnpark Rodenkirchen grenzt direkt an Villen, Wald und den Sandstrand der „Rodenkirchener Riviera“. Kein Wunder, dass die meisten Eigentümer ihre Wohnung am liebsten selbst bewohnen.

Die Architektur des Wohnparks Rodenkirchen ist ein herausragendes Beispiel des „Neuen Bauens“ der Nachkriegszeit und inspiriert von den Idealen des Weimarer Bauhauses: Licht, Luft, Leichtigkeit – der Coolness-Faktor dieser Architektur wird heute von einer neuen Generation Immobilien-Käufer wieder entdeckt. Sie unterscheidet sich deutlich von aktuellen Kölner Neubauprojekten – hoch verdichtete Investoren-Projekte, die mit romantisch-nostalgischem Marketing und nobler Namensgebung auf eine prestigeorientierte Klientel zielen, deren Gestaltung jedoch vor allem der Geschossflächen- und Profitmaximierung unterworfen ist.

Der neue Trend zur klassischen Moderne kommt aus Berlin: Die Wohnbauten der Internationalen Bauausstellung IBA `57, entworfen von Star-Architekten wie Oskar Niemeyer und Avar Aalto, bestechen durch ihre reduzierte Formensprache und Einbindung der Natur - und sind besonders bei architekturbegeisterten und stilbewussten Berlinern extrem begehrt.

Jetzt schwappt der Wohn-Trend auch nach Köln - einer Stadt, in der in der Nachkriegszeit wegweisende Bauten entstanden; etwa das so genannte "Bull-Haus" in Köln-Mülheim, das Colonia-Hochhaus oder der Wohnpark Rodenkirchen. Die Stadt Köln würdigt diese architektonischen und städtebaulichen Pionierleistungen, in dem es zum Beispiel das Colonia-Haus von 1972 unter Denkmalschutz stellt. Der schlanke Colonia-Turm gehört mit 41 Wohn-Etagen zu den höchsten Wohnhäusern Europas und bildet ein markantes "Merkzeichen" des Kölner Nordens, während der Wohnpark Rodenkirchen von 1967 den südlichen Stadtrand signalisiert. Die Architektur des Wohnparks Rodenkirchen galt als Erfolgsmodell fortschrittlichen Bauens, dass in fast identischer Form in München (Cosimapark) und auch als Diplomaten-Wohnpark in Bonn-Bad Godesberg errichtet wurde.

Der Beirat der Eigentümergemeinschaft des Wohnparks Rodenkirchen stellt das Objekt, seine Geschichte und seine Zukunft jetzt auf einer eigenen Website vor: wohnpark-rodenkirchen.com

Die Verantwortung und rechtliche Belangbarkeit dieses Artikels liegt ausschließlich beim unten genannten Redakteur!

Kontaktangaben zu diesem News-Artikel:   Ähnliche News:
Firma: Wohnpark Rodenkirchen Neues Fachbuch: Verteilte Systeme - Architekturen und Softwaretechnologien...
Architektur-Visualisierung der Technik des Leonardo da Vinci...
Strategische Weichenstellung bei der EPPG - Meike Weber und Christian Wala werde...
Fast unsichtbarer Schutz vor Insekten - Ein neues Gewebe stellt den Markt auf de...
Hochkarätige Fachtagungen vermitteln aktuellstes Know-how...
European Frequency Energy Design für eine harmonische Wohnraumgestaltung...
Donges SteelTec entscheidet sich für die CAD-Software HiCAD...
CARAVITA® mit dem „Best of Houzz“-Award 2017 ausgezeichnet...
Lebensart für Wände – Faszination Tapete mit neuem Trend in 2011...
Luxhaus setzt in Sachen Sponsoring auf Innovation und Tradition...
Anschrift: Beirat der Eigentümergemeinschaft des Wohnparks Rodenkirchen
c/o: Münch Wohnungsverwaltung GmbH
Grüngürtelstr. 12
50996 Köln
Telefon:
E-Mail:
Homepage: http://www.wohnpark-rodenkirchen.com
Ansprechpartner/in: Thomas Taepke
Position: Beirat

Angaben zum verantwortlichen Redakteur:
Name: Stefan Susbauer
Firma:
Anschrift: Grüngürtelstraße 10, 50996 Köln, Deutschland
E-Mail: an Redakteur schreiben
Telefon: 0221 8608999


Kategorien: Banken / Finanzen | Beruf / Bildung | Bücher / Literatur | Computer / Internet | Freizeit / Spiel / Hobby | Gesellschaft / Personalien | Gesundheit / Medizin | Grundstücke / Immobilien | Handwerk / Bau | Industrie / Handel | Kunst / Kultur | Marketing / Werbung | Medien / Zeitungen | Nachrichten / Telekommunikation | Politik | Produkte / Innovationen | Recht / Gesetz | Reisen / Verkehr / Unterkünfte | Show / Unterhaltung | Software / Technik | Sonstiges | Sport / Wettkampf | Umwelt / Energie | Vereine / Verbände | Wirtschaft / Gewerbe | Wissenschaft / Forschung