Home / Startseite
Online Kredit Beantragen mit Funding Circle

 


 

NEWS

 

MCM Investor Management AG: Eigenheimquote könnte deutlich größer sein


Nach dem Berliner empirica Institut im Auftrag der LBS könnten sich wesentlich mehr Bürger eine eigene Immobilie leisten


NEWS-EINTRAG aus der Kategorie Banken / Finanzen vom 02.07.14 - 13:49 Uhr:

 

Online Kredit Beantragen mit Funding Circle

 

Eindeutige Aussagen über die deutsche Wohneigentumsquote gibt es nicht. Die festgestellten Zahlen pendeln zwischen 43 und 46 Prozent und sind damit dennoch statistisch gut erfasst.


Magdeburg, 02.07.2014. Eindeutige Aussagen über die deutsche Wohneigentumsquote gibt es nicht. Die festgestellten Zahlen pendeln zwischen 43 und 46 Prozent und sind damit dennoch statistisch gut erfasst. „Was interessant ist, ist die geringe Quote Im Vergleich zum Rest von Europa“, darauf machen die Fachleute der Magdeburger MCM Investor Management AG aufmerksam. So liegen die Vergleichszahlen nach den Erhebungen des Instituts der deutschen Wirtschaft in Köln (IW) in anderen europäischen Ländern zumeist sehr viel höher. Großbritannien beispielsweise hat eine Wohneigentumsquote von 66 Prozent. Spanien sogar von 85 Prozent, dazwischen kommt beispielsweise Belgien mit 78. Den Grund für die geringe Wohneigentumsquote in Deutschland sieht das IW in der deutschen Geschichte: Danach sei es nach den verheerenden Zerstörungen in Folge des zweiten Weltkriegs vorrangig das Ziel gewesen, die Wohnungsnot der Bürger zu schließen. Dies sei massiv durch sozialen Wohnungsbau geschehen, aber auch der sonstige Mietwohnungsbau sei in den Jahren nach diesem schrecklichen Ereignis deutlich angesprungen. „So wurde die Grundlage für einen attraktiven Mietwohnungsmarkt in Deutschland geschaffen, die sich noch heute in einem ausgewogenen Eigentümer-Mieter Verhältnis widerspiegelt“, so das Institut der deutschen Wirtschaft in einem Beitrag zum Thema.

Wonach entscheiden sich Menschen, ob sie über einen Wohnungserwerb oder den Kauf eines Hauses nachdenken sollten? „Diese Frage ist facettenreich“, so die Experten der MCM Investor Management AG. Zunächst einmal denken die Bürger ökonomisch. Was kostet mich meine Wohnung derzeit und was bringt es mir, eine eigene Wohnung zu besitzen und mit welchen Belastungen ist dies verbunden? Danach sind zwar derzeit die Finanzierungskonditionen sehr günstig – vielen Mietern bleibt aber dennoch der Zugang zum Eigentum versperrt. Zu gering ist oftmals das zu versteuernde Einkommen und beim Thema Erspartes müssen viele passen. Außerdem sehen viele im Immobilienerwerb keinen rechten Sinn: Oft liegen die gezahlten Mieten nämlich erkennbar unter dem, was man sicher für Eigentum (also Finanzierung und Tilgung sowie Nebenerwerbskosten) aufbringen müsste - wenngleich diese Denkweise manchmal sehr kurzfristig ist. „Denn eine abbezahlte Mietwohnung ist nun einmal ein sicherer Baustein der Altersabsicherung, auch wenn dieser Punkt während des Erwerbslebens nicht unbedingt so präsent ist“, erklärt MCM Investor Management AG.

Dass sich dabei viel mehr Menschen in Deutschland Wohneigentum leisten könnte, zu diesem Ergebnis kommt eine interessante Analyse des Berliner Instituts empirica im Auftrag der LBS – sicher nicht ganz uneigennützig für diesen großen Baufinanzierer. Danach könnten im Saarland, in Bremen, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz und Schleswig-Holstein sogar drei von vier Haushalten eine ortsübliche Immobilie erwerben. In 13 von 16 Bundesländern sei eine Wohneigentumsquote von 50 Prozent realistisch. Selbst in Berlin ließe sich nach LBS-Research die Eigentumsquote verdoppeln. Ausgewertet wurden hierbei statistische Daten zur Einkommenssituation, denen Preise für Gebraucht- Immobilien der jeweiligen Region gegenübergestellt wurden. Nicht berücksichtigt wurden allerdings anfallende Erwerbskosten und Aufwendungen für Modernisierungen. „Trotz dieser Einschränkung handelt es sich um eine interessante Erhebung, die Grund genug für viele Noch-Mieter sein sollte, ob sich nicht doch Alternativen bieten“, so das Magdeburger Immobilienunternehmen MCM Investor Management AG, das gerade in den letzten zwei Jahren für viele Familien bezahlbaren Wohnraum geschaffen hat.

Weitere Informationen unter mcm-investor.de

Die Verantwortung und rechtliche Belangbarkeit dieses Artikels liegt ausschließlich beim unten genannten Redakteur!
Diesen Artikel kommentieren und/oder bewerten


weitere Kommentare anzeigen

 


Kontaktangaben zu diesem News-Artikel:   Ähnliche News:
Firma: MCM Investor Management AG, Magdeburg: Der Immobilienmarkt aus Anlegersicht ...
MCM Investor Management AG: Immobilienboom treibt Steuern in die Höhe...
MCM Investor Management AG, Magdeburg: Viele Städte haben den Preisaufschwung no...
MCM Investor Management AG: Strafzettel bei fehlendem Energieausweis ...
MCM Investor Management AG: Investoren skeptisch gegenüber Mietpreisbremse...
MCM Investor Management AG, Magdeburg: Investoren werden mutiger ...
MCM Investor Management AG: Die Fallen des Immobilieneigentums ...
MCM Investor Management AG: Mit durchschnittlichem Einkommen zum Immobilientraum...
MCM Investor Management AG: Die Immobilienwirtschaft der Koalition...
MCM Investor Management AG, Magdeburg: Bundesbank sieht Immobilieneigner klar im...
Anschrift:
Telefon:
E-Mail:
Homepage:
Ansprechpartner/in:
Position:

Angaben zum verantwortlichen Redakteur:
Name: Enrico Selig
Firma: MCM Investor Management AG
Anschrift: Hegelstraße 36, 39104 Magdeburg, Deutschland
E-Mail: an Redakteur schreiben
Telefon: 0391 - 53 64 527


Kategorien: Banken / Finanzen | Beruf / Bildung | Bücher / Literatur | Computer / Internet | Freizeit / Spiel / Hobby | Gesellschaft / Personalien | Gesundheit / Medizin | Grundstücke / Immobilien | Handwerk / Bau | Industrie / Handel | Kunst / Kultur | Marketing / Werbung | Medien / Zeitungen | Nachrichten / Telekommunikation | Politik | Produkte / Innovationen | Recht / Gesetz | Reisen / Verkehr / Unterkünfte | Show / Unterhaltung | Software / Technik | Sonstiges | Sport / Wettkampf | Umwelt / Energie | Vereine / Verbände | Wirtschaft / Gewerbe | Wissenschaft / Forschung