Home / Startseite

 


 

NEWS

 

Bundesprüfertage®: Aktuelle Fragestellungen im Prüfungsalltag


Fachtagung des Kommunalen Bildungswerks e.V. behandelt die aktuellen Herausforderungen für Rechnungsprüfer in Deutschland


NEWS-EINTRAG aus der Kategorie Recht / Gesetz vom 14.07.14 - 12:48 Uhr:

 

Berlin, 14.07.2014 Auf dem Fachkongress Bundesprüfertage® am 25. und 26. September in Berlin beleuchten Experten die aktuelle Praxis der Rechnungsprüfung, berichten über die neuen Herausforderungen in der Prüfungspraxis und stellen sich im speziellen Fachforum dem Schwerpunktthema Korruptionsprävention.


Bereits zum 14. Mal lädt das Kommunale Bildungswerk e.V. Leiter/innen von Rechnungsprüfungsämtern und anderen Prüfungsbehörden sowie aus Rechnungsprüfungsausschüssen ein, sich im Kreise anwesender Experten Vorträge über Methoden, Praxistransferansätze, Fallstudien und die geltende Rechtsprechung anzuhören und gemeinsam zu diskutieren.

Insbesondere in den letzten Jahren haben sich die Aufgaben der Rechnungsprüfung stark gewandelt. Es stehen mittlerweile doppische Gesamtabschlüsse, risikoorientierte Prüfungsplanung und die Prüfung von Sozialausgaben im Mittelpunkt. Sie alle dienen auch als Steuerungsinstrument in Zeiten immer knapperer kommunaler Haushalte.

Vor allem unter der Prämisse ständiger Haushaltskonsolidierung und wachsenden Aufgabendrucks steigen die Erwartungen an Prüfer und ihr Tätigkeitsfeld stetig. Auch die Korruptionsprävention im Zusammenspiel von Prüfern, mit anderen Verantwortlichen sowie die Schwachstellenanalyse in den Institutionen verdienen besondere Aufmerksamkeit. Diese und viele weitere Themen greift auch die Rechnungsprüfertagung des Kommunalen Bildungswerks e.V. auf.

Die Themen im Einzelnen:

Der Bundesrechnungshof: Aufgaben, Organisation, Arbeitsplanung, Stellung und Schnittstellen
(Arndt Fischer, Leiter Steuerungsreferat IV beim Bundesrechnungshof)

Dresden „im Jahr 8“ nach der Entschuldung: Was hat sie gebracht? - Anmerkungen aus Sicht der Rechnungsprüfung
(Herbert Gehring, Amtsleiter Rechnungsprüfungsamt Dresden)

Der Einsatz von Datenanalysesoftware bei der Prüfung von Sozialausgaben – Methoden, Erfahrungen, Grenzen
(Marco Krähling, Fachprüfer Soziales im Rechnungsprüfungsamt Rheingau-Taunus-Kreis)

Risikoorientiertes Planen, effizientes Prüfen und vollständiges Dokumentieren
(Dr. Christian Erdmann, Amtsleiter Rechnungsprüfungsamt der Landeshauptstadt Potsdam und Stephan Haus, ibo Software)

Der doppische Gesamtabschluss einer Gebietskörperschaft – Sachstand und Erfahrungen am Beispiel Hessens mit Ausblick auf europäische Entwicklungstendenzen
(Dr. Karsten Nowak, Direktor und Leiter der Grundsatzabteilung beim Hessischen Rechnungshof)

Im Forenschwerpunkt: Korruptionsprävention zudem:
Grauzonen oder „Nicht alles, was erlaubt ist, ist auch richtig“ – Der Rechnungsprüfer im Interessenkonflikt von Politik, Architekten, Ingenieuren, Gutachtern und Anwälten
(Hanns-Jörg Bartsch, Antikorruptionsbeauftragter des Magistrats der Stadt Homburg von der Höhe)

Praxis der Korruptionsprävention – Ergebnisse von Schwachstellenanalysen in Kommunen
(Prof. Dr. Carsten Stark, Hochschule Hof)

Moderation. Dr. Christian Erdmann

An die Vorträge schließen sich Diskussionsbeiträge und Meldungen zu Erfahrungswerten der Teilnehmer/innen an. Die Kommunikationspausen und das Abendessen dienen dem Austausch, bieten Möglichkeiten für vertiefende Gespräche mit Experten und Praktikern und fördern idealerweise den Ausbau des beruflichen Netzwerks des Einzelnen.

Veranstaltungsort ist das ABACUS Tierparkhotel, das den Tagungsbesuchern an zwei Tagen alle Annehmlichkeiten eines exzellent ausgestatteten Tagungshotels bietet.

Weiterführende Informationen sind abrufbar unter: bundespruefertage.de oder telefonisch zu erfragen unter
Tel. 030-29 33 50 0.


Kommunales Bildungswerk e.V.
Gürtelstraße 29a/30
10247 Berlin
Klaudia Hennig
Tel.: 030-293350-28
Fax: 030-29 33 50-39
hennig@kbw.de
URL: kbw.de

Das Kommunale Bildungswerk e.V. (KBW e.V.) ist eine als gemeinnützig anerkannte Einrichtung der berufsorientierten Weiterbildung für Mitarbeiter/innen und Führungskräfte des gesamten öffentlichen Sektors, aus Einrichtungen und Verbänden, Unternehmen sowie für sonstige Interessenten und Privatpersonen. Das Institut bietet seit mittlerweile mehr als 20 Jahren ein umfangreiches Programm berufsbegleitender Fort- und Weiterbildungen. Die Veranstaltungen finden als Seminare und Workshops, als Inhouse-Schulungen sowie in Form von Fachtagungen statt. Dabei erstrecken sich die Weiterbildungsangebote über das gesamte Bundesgebiet. Der Hauptsitz des Kommunalen Bildungswerk e.V. befindet sich in Berlin. Regionalbüros bestehen in Wuppertal, Hamburg, Magdeburg und Frankfurt am Main. Das Kommunale Bildungswerk e.V. ist nach DIN EN ISO 9001:2008 sowie nach AZAV zertifiziert. Das Fortbildungsprogramm des Kommunalen Bildungswerks e.V. ist tagesaktuell abzurufen unter: kbw.de.

Die Verantwortung und rechtliche Belangbarkeit dieses Artikels liegt ausschließlich beim unten genannten Redakteur!

Kontaktangaben zu diesem News-Artikel:   Ähnliche News:
Firma: Kommunales Bildungswerk e.V. Zur Fachtagung „Bundesprüfertage® Berlin“ im August 2013...
Klärung ist Lösung: Systemische Aufstellung bei beruflichen Fragestellungen...
SCM: Weiterbildungsprogramm für das Jahr 2019/2020 erschienen...
IMB ist Partner von Versicherern, Richtern wie Privatpersonen...
IMB ist zuverlässiger Partner von Versicherern, Richter wie auch Privatpersonen!...
juravendis Rechtsanwälte ++ Die Kosmetikverordnung in Deutschland und Europa...
4. Norddeutsche Geothermietagung: Vorläufiges Programm online...
Kostenloses Buch zum Thema Querdenken -Unternehmen sollten mehr über den Tellerr...
juravendis Rechtsanwälte ++ Das Medienrecht im Gesundheitsbereich...
Die BISW Gruppe bietet nun aufgrund der hohen Nachfrage die Ausbildung zum Life-...
Anschrift: Gürtelstraße 29a/30
10247 Berlin
Telefon: 030 29335028
E-Mail: an Kontakt schreiben
Homepage: http://www.kbw.de
Ansprechpartner/in: Klaudia Hennig
Position:

Angaben zum verantwortlichen Redakteur:
Name: Gerd Theobald
Firma: eduMarketing
Anschrift: Im Schnepfengrund 6, 69123 Heidelberg, Deutschland
E-Mail: an Redakteur schreiben
Telefon: 06221 750 3939


Kategorien: Banken / Finanzen | Beruf / Bildung | Bücher / Literatur | Computer / Internet | Freizeit / Spiel / Hobby | Gesellschaft / Personalien | Gesundheit / Medizin | Grundstücke / Immobilien | Handwerk / Bau | Industrie / Handel | Kunst / Kultur | Marketing / Werbung | Medien / Zeitungen | Nachrichten / Telekommunikation | Politik | Produkte / Innovationen | Recht / Gesetz | Reisen / Verkehr / Unterkünfte | Show / Unterhaltung | Software / Technik | Sonstiges | Sport / Wettkampf | Umwelt / Energie | Vereine / Verbände | Wirtschaft / Gewerbe | Wissenschaft / Forschung