Home / Startseite

 


 
Abgenutzte Reifen unter vier Millimeter Profil erhöhen die Aquaplaning-Gefahr dramatisch, weil sie viel zu wenig Nassgriff haben     Foto: Nokian Tyres

NEWS

 

So optimiert man seine Reifen, erhöht die Sicherheit und spart Geld


Abgenutzte Reifen unter vier Millimeter Profil vergrößern die Aquaplaning-Gefahr. Korrekter Luftdruck verlängert die Haltbarkeit.


NEWS-EINTRAG aus der Kategorie Produkte / Innovationen vom 23.07.14 - 08:11 Uhr:

 

Ruhiges Fahren verlängert die Laufleistung, rollwiderstandsarme Pneus sparen Sprit, rät Pneuspezialist Nokian Tyres. Abgenutzte Reifen fahren nicht mehr sicher bei Nässe, unter vier Millimeter Profil droht Aquaplaning. Richtiger Luftdruck verringert die Abnutzung, erhöht die Sicherheit, spart Sprit und verbessert den Komfort. Fährt der Autofahrer ruhig und bremst nicht unnötig, halten die Reifen länger. Rollwiderstandsarme Pneus sparen mehrere hundert Euro. Die richtigen Marken-Reifen mit hoher Qualität und großer Sicherheit sind eine gute Wahl.


Mehr Sicherheit: Vorderreifen auf die Hinterräder tauschen

Um die optimale Sicherheit seiner Sommerpneus zu gewährleisten, sollte der Autofahrer regelmäßig die Abnutzung, den Luftdruck und die Profiltiefe überprüfen. Unter vier Millimeter Profiltiefe ist der Reifen nicht mehr sicher bei nassem Wetter, da sein Nassgriff und Aquaplaningschutz dramatisch geringer sind. Mit abgenutzten Pneus beginnt Aquaplaning schon bei einer Geschwindigkeit von 76 km/h, mit neuen Reifen aber erst mit 96 km/h, ergaben Tests von Nokian. Das gilt für eine Profiltiefe von weniger als 1,6 Millimeter und fünf Millimeter Wasser auf der Straße.

„Antriebsräder nutzen sich deutlich schneller ab als freilaufende Reifen“, erklärt Matti Morri, Technischer Kundendienst Manager von Nokian Tyres. Um die Abnutzung auszugleichen, sollten Autofahrer ihre Vorderpneus auf die Hinterräder tauschen und umgekehrt in der Mitte der Saison.“

Das Reifenprofil kann sich auch ungleichmäßig abnutzen. Selbst bei sechs Millimetern Profil auf der Außenschulter können die Rillen an der Innenseite praktisch abrasiert sein. Starker Abrieb ist häufig auf viel zu geringen Luftdruck, falsche Lenkwinkeleinstellung oder defekte Stoßdämpfer zurückzuführen.

Richtiger Luftdruck verbessert den Fahrkomfort

Fahren mit dem richtigen Luftdruck für sein Auto und den Luftdruck an die Beladung anpassen verbessern Sicherheit, Haltbarkeit und Kraftstoffverbrauch, aber auch besonders den Fahrkomfort. „Reifen mit dem korrekten Druck rollen komfortabel und bieten gutes Handling“, argumentiert Nokian-Reifenexperte Morri. Wenn der Druck zu hoch ist, walken die Pneus unter dem Auto nicht, wodurch der Komfort schlechter wird. Und wenn der Druck zu niedrig ist, fährt das Auto nicht sicher und reibungslos.

Ruhig fahren verringert die Reifenabnutzung

Der Fahrstil beeinflusst die Pneuabnutzung wesentlich. Reifen halten länger, wenn der Autofahrer ruhig fährt und unnötiges Bremsen vermeidet. Korrekter Luftdruck vermindert die Reifenabnutzung deutlich. „Der Reifendruck sollte immer an die Beladung angepasst werden. Vor einer Urlaubsreise mit vollbeladenem Auto, sollte man den Luftdruck erhöhen“, rät Morri. Wenn der Pneudruck zu gering ist, fährt sich das Auto schwieriger, und die Pneus verformen sich leichter. Das führt zu zusätzlicher Hitzeentwicklung und höherem Verschleiß.

Mehrere hundert Euro Sprit sparen

Wenn der Autofahrer Sprit sparen will, sollte er Reifen mit möglichst geringem Rollwiderstand wählen. „Rollwiderstandsarme Reifen mit dem richtigen Luftdruck sparen bis zu einem halben Liter Kraftstoff auf einhundert Kilometern. Das ergibt 76,50 Euro Ersparnis bei 10 000 Kilometern im Sommer bei 1,53 Euro Spritkosten für Super 95 E10 pro Liter. Wenn man seine Pneus vier Jahre fährt, spart man 306 Euro und 200 Liter Brennstoff“, rechnet Reifenspezialist Morri von Nokian Tyres vor.

Die wichtigsten Infos über die passende Bereifung in der Zulassungsbescheinigung (Fahrzeugschein)

Was bedeutet die Bereifung 205/55 R 16 94 V XL in der Zulassungsbescheinigung (Fahrzeugschein)? Diese Zahlen- und Buchstabenkombination informiert über den passenden Reifentyp für das Auto. Juha Pirhonen, Manager Produktentwicklung von Nokian Tyres, erklärt die wichtigsten Buchstaben und Zahlen.

„Der Buchstabe V gibt den Geschwindigkeitsindex an, also die Höchstgeschwindigkeit 240 km/h, mit der man den Reifen maximal fahren darf. Bei der Wahl des Geschwindigkeitsindex sollten Autofahrer den Empfehlungen des Automobilherstellers folgen. Ein niedrigerer Geschwindigkeitsindex wie H mit Höchstgeschwindigkeit 210 km/h kann das Handling, also das Steuern, verschlechtern, ein höherer Geschwindigkeitsindex wie W mit Höchstgeschwindigkeit 270 km/h verringert den Fahrkomfort.

205 kennzeichnet die Breite des Autoreifens in Millimetern. 55 ist die Höhe des Reifens in Prozent seiner Querschnittsbreite. Wenn laut Fahrzeugschein auch 225/45 zulässig ist, kann man auch diesen 20 Millimeter breiteren Pneu mit deutlich geringerem Querschnitt kaufen. Dieser Breitreifen bietet ein besseres Fahrgefühl als ein schmälerer Reifen mit höherem Querschnitt und reagiert direkter auf die Lenkbewegungen“, erläutert Nokian-Produktfachmann Pirhonen. „Der Breite eignet sich für einen Fahrer, der schnelle Lenkreaktionen und sportliches Fahrgefühl haben möchte. Andererseits fährt ein breiter Autoreifen schlechter bei Spurrillen auf der Straße, deshalb sollte ein Fahrer, der gern komfortabel fährt, einen schmäleren Reifen mit höherem Querschnitt nehmen. Außerdem ist ein schmälerer Reifen sicherer auf nassen Straßen, weil er Wasser besser verdrängt als ein breiterer Reifen.“

Reifen sollten nicht älter als sechs Jahre sein. Denn ältere Reifen haften deutlich schlechter auf nasser Straße, außerdem wird der Gummi brüchig, warnt Nokian. Die DOT-Nummer auf der Reifenseite zeigt mit ihren letzten vier Ziffern das Produktionsdatum an. 1314 heißt: produziert in Woche 13 des Jahres 2014.

Im Reifenhandel sind Nokian-Pneus für den Reifenwechsel auch auf Felgen als Kompletträder erhältlich.

Drei Tipps für sicheres Fahren

Reifendruck alle drei Wochen überprüfen bei kalten Reifen, denn Pneus verlieren Luft

Reifendruck 0,2 bar höher als die Autohersteller-Empfehlung einstellen. Das spart Sprit.

Vorderreifen auf Hinterräder tauschen in der Mitte der Saison, dann halten sie länger

Redaktion: Dr. Falk Köhler


Fotos Bildunterschriften

abgenutzte-reifen-unter-vier-millimeter-profil-erhoehen-die-aquaplaning-gefahr-dramatisch-nokian-foto-362.jpg Bildunterschrift:

Abgenutzte Reifen unter vier Millimeter Profil erhöhen die Aquaplaning-Gefahr dramatisch, weil sie viel zu wenig Nassgriff haben Foto: Nokian Tyres


Quellen:

Monatliche Durchschnittspreise Kraftstoffe siehe ADAC-Webseite


Nokian Tyres ist der führende Winterreifenspezialist der Welt, vielfacher Testsieger, Erfinder des Winterreifens und Premium-Marke

Nokian Tyres bietet als führender Winterreifenspezialist der Welt, vielfacher Testsieger und Premium-Marke die sichersten Reifen für nordische Bedingungen. Die innovativen Nokian-Reifen aus Finnland für Pkw, Lkw und schwere Arbeitsmaschinen zeigen ihre hohe Qualität besonders bei Schnee, Eis, hartem Klima und anspruchsvollen Fahrsituationen. Nokian ist der Erfinder des Winterreifens und konzipiert, testet und patentiert innovative Reifen seit 80 Jahren. Außerdem produziert Nokian speziell für das deutsche Wetter und die hohen Geschwindigkeiten auf den deutschen Autobahnen entwickelte Reifen. Nokian-Reifen geben große Sicherheit, sparen Sprit und leben Umweltfreundlichkeit. Das Unternehmen ist die Nummer 1 in der Markenbekanntheit und Markenwertschätzung in Skandinavien sowie Russland und hat ein positives, außergewöhnliches Image.

Nokian WR Winterreifen sind Testsieger und haben zahlreiche weitere Testerfolge erzielt

Die für die deutschen Anforderungen optimierten Nokian WR Winterreifen sind Testsieger und haben zahlreiche weitere Testerfolge erzielt. Der Nokian WR D3 Winterreifen bekommt die Bestnote „gut“ und ist damit „besonders empfehlenswert“ im ADAC Winterreifen-Test 2013 sowie bei „test Stiftung Warentest“ und gehört zu den Besten. „Besonders empfehlenswert“ beurteilt „auto motor sport“ den Nokian WR D3. Der Testsieger ist der neue Nokian WR SUV 3 High Performance Winterreifen im großen SUV-Winterreifen-Test 2013 von „OFF ROAD“ mit Bestnote „sehr empfehlenswert“.

Die Nokian-Winterreifen sind die Testsieger in den Winterreifen-Tests 2012 von „Auto Bild“, „auto motor sport“ und „AUTOStraßenverkehr“ mit den Bestnoten „Vorbildlich“, „Sehr empfehlenswert“ und „sehr gut“. Testsieger wurden Nokian-Reifen bei über 20 Winterreifen-Tests der Auto-Zeitschriften in Deutschland und Europa im letzten Winter und bestätigen damit das gute Image der skandinavischen Premium-Marke. Bestnote „gut“ bekommen die finnischen Pneus von ADAC und „test Stiftung Warentest“.

Einen neuen Guinness Weltrekord fuhren serienmäßige Nokian-Winterreifen mit 335,713 km/h Höchstgeschwindigkeit auf Eis mit einem Auto und sind damit die Schnellsten.

Nokian-SUV-Reifen ist Testsieger im Sommerreifen-Test 2014 von „OFF ROAD“

Testsieger ist der Nokian Z SUV im Sommerreifen-Test 2014 von der Zeitschrift „OFF ROAD“ mit „SEHR EMPFEHLENSWERT“ und „Gesamtwertung 1-“. „Stärke: Der Nokian erreicht beim Bremsen und Handling auf trockenem und nassem Grund Bestwerte.“ Auch im Sommerreifen-Test 2014 vom „SUV MAGAZIN“ ist der Nokian der Testsieger.

Nokian-Reifen sind Testsieger in den Sommerreifen-Tests 2013 von „Auto Bild“ und „auto TEST“

Die Sommerreifen von Nokian sind vielfache Testsieger, bieten hohe Sicherheit und sparen Sprit. Testsieger sind die Nokian-Reifen in den Sommerreifen-Tests 2013 von „Auto Bild“ mit der Bestnote „Vorbildlich“ und von „auto TEST“ mit Bestnote „auto TEST Testsieger 2013“. Bestnote „gut“ bekommt der Nokian-Pneu von ADAC und „test Stiftung Warentest“. Zweiter Sieger wird der Finne im „auto motor sport“ Test mit der Bestnote „Besonders empfehlenswert“ und bei der Autozeitschrift „Auto“ mit „Sehr gut“. 17 sehr gute und gute Test-Ergebnisse erzielten Nokian-Reifen in den Sommerreifen-Tests 2013 insgesamt in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

In den Sommerreifen-Tests 2012 sind die Nokian-Reifen ebenfalls Testsieger bei „Auto Bild“ und stellen mit acht Testsiegen die meisten Testsieger aller Marken.

In 113 Testberichten von Herbst 2011 bis Frühjahr 2014 wurden Nokian-Reifen 66-mal Testsieger oder gehörten zur Testsieger-Spitzengruppe und erreichten 48-mal gut – allein in Mitteleuropa.

Mehr Sicherheit durch Innovationen: Winter-Profiltiefenanzeiger mit Schneeflocke und Profiltiefenanzeiger mit Aquaplaning-Warnung

Ein Winter-Profiltiefenanzeiger mit Schneeflocke im Nokian WR Winterreifen gibt die Profiltiefe als Zahl von 8 bis 4 in Millimetern an. Die Schneeflocke bleibt bis zu 4 Millimetern sichtbar. Wenn sie verschwindet, sollte man seine Winterreifen erneuern. Die Rillen müssen mindestens 4 Millimeter tief sein, um genügend Griff auf Schnee zu bieten und Schneematsch-Aquaplaning sowie Aquaplaning zu verhindern bei Winter- und Sommerreifen.

Der Profiltiefenanzeiger von Nokian in den Sommerreifen zeigt dem Autofahrer die Profiltiefe einfach als Zahl von 8 bis 3 an. Ein Aquaplaning-Warnanzeiger darin warnt mit einem Tropfensymbol vor Aquaplaninggefahr. Bei nur noch vier Millimetern Restprofil verschwindet es und weist so auf ein erhöhtes Risiko hin. Diese Innovationen hat kein anderer Reifenhersteller.

Nokian Tyres erzielte 1,521 Milliarden Euro Umsatz in 2013

Nokian Tyres erwirtschaftete einen Umsatz von 1,521 Milliarden Euro in 2013 und hatte über 4000 Mitarbeiter. In Deutschland agiert Nokian Tyres mit der eigenen Vertriebsgesellschaft Nokian Reifen GmbH in Nürnberg. Dem Unternehmen gehört auch die Reifen- und Auto-Servicekette Vianor mit über 1200 Fachbetrieben in 27 Ländern.


Reifen- und Auto-Servicekette Vianor von Nokian Tyres:
vianor.de

Fotos Downloads Nokian Reifen: Aquaplaning-Gefahr, Reifenprofil-Tiefe überprüfen, Reifendruck prüfen:
nokiantyres.com/summerseasonCE

Die Verantwortung und rechtliche Belangbarkeit dieses Artikels liegt ausschließlich beim unten genannten Redakteur!

Kontaktangaben zu diesem News-Artikel:   Ähnliche News:
Firma: Nokian Reifen GmbH Winterreifen: Warten Sie nicht den ersten, kalten Frost ab!...
Abwrackprämie jetzt auch für Ihre alten Autoreifen zahlt Ihnen Cooper Tire...
ADAC-Sommerreifentest 2010: Pirelli Cinturato P6 und Cinturato P7 haben die Nase...
Reifenpreisvergleiche verzerren den Reifenmarkt und verunsichern Verbraucher...
Winterreifen online kaufen: Testsieger.de testet Reifenhändler im Internet...
Delticom: Rasante Beschleunigung seit 10 Jahren - 10 Jahre "Reifen aus dem C...
RTC Reifen-team GmbH & Co. KG / Fahrertrainings Eurospeedway Lausitzring...
Mit den unschlagbaren Preisen für Felgen im Online-Shop von Reifen Schatz kann d...
Öko-Reifen Nokian V „vorbildlich“ im „Auto Bild“ Test - Spart deutlich Sprit und...
Reifensuchmaschine.de nominiert als BestPractice-IT-Unternehmen...
Anschrift: Neuwieder Straße 14
90411 Nürnberg
Telefon: +49 911 52 755 190
E-Mail: an Kontakt schreiben
Homepage: http://www.nokiantyres.de
Ansprechpartner/in: Klaus Deussing
Position: Prokurist

Angaben zum verantwortlichen Redakteur:
Name: Dr. Falk Köhler
Firma: Dr. Falk Köhler PR
Anschrift: Ödenweg 59, 22397 Hamburg, Deutschland
E-Mail: an Redakteur schreiben
Telefon: +494054731212


Kategorien: Banken / Finanzen | Beruf / Bildung | Bücher / Literatur | Computer / Internet | Freizeit / Spiel / Hobby | Gesellschaft / Personalien | Gesundheit / Medizin | Grundstücke / Immobilien | Handwerk / Bau | Industrie / Handel | Kunst / Kultur | Marketing / Werbung | Medien / Zeitungen | Nachrichten / Telekommunikation | Politik | Produkte / Innovationen | Recht / Gesetz | Reisen / Verkehr / Unterkünfte | Show / Unterhaltung | Software / Technik | Sonstiges | Sport / Wettkampf | Umwelt / Energie | Vereine / Verbände | Wirtschaft / Gewerbe | Wissenschaft / Forschung