Home / Startseite

 


 
Mit einer Spende in Höhe von über 2.200 Euro bezahlte das Lions Hilfswerk einen Defibrillator für die Freiwillige Feuerwehr Kulmbach. Foto: Lions-Club Kulmbach-Plassenburg

NEWS

 

Über 2.200 Euro für Defibrillator: Lions Hilfswerk unterstützt Freiwillige Feuerwehr Kulmbach


Lions-Club Kulmbach-Plassenburg übergibt Freiwilliger Feuerwehr Kulmbach Scheck für Defibrillator und würdigt Ehrenamt


NEWS-EINTRAG aus der Kategorie Vereine / Verbände vom 04.03.15 - 12:44 Uhr:

 

Kulmbach. Mit einer Spende von über 2.200 Euro finanzierte das Lions Hilfswerk komplett die Anschaffung eines Defibrillators für die Freiwillige Feuerwehr Kulmbach. Das lebensrettende Gerät sichert die Erstversorgung und steht ab sofort im Feuerwehrauto zur Verfügung. Bei der Spendenübergabe machten sich Mitglieder des Lions-Club Kulmbach-Plassenburg ein umfassendes Bild zu der Anschaffung.


Seit der Einführung der Integrierten Leitstelle Bayreuth/Kulmbach im November 2011 wird die Feuerwehr Kulmbach, wenn die Rettungswagen belegt sind als Erstversorger zu Einsätzen, die die erste Hilfe betreffen, gerufen. Um die erste Hilfe auch in puncto Reanimation zu sichern, hat sich die Kulmbacher Feuerwehr dazu entschieden, ihre Feuerwehrfahrzeuge nach und nach mit Defibrillatoren auszustatten. Weil diese lebensrettenden Geräte jedoch nicht zur Standardausrüstung von Feuerwehrfahrzeugen zählen und auch nicht durch den Staat bezuschusst werden, wandte sich die Kulmbacher Feuerwehr an den Lions-Club Kulmbach-Plassenburg.

Das Lions Hilfswerk erklärte sich bereit, die Kosten für einen Defibrillator in Höhe von über 2.200 Euro komplett zu übernehmen. „Wir wollen unser Möglichstes tun, um der Freiwilligen Feuerwehr Kulmbach bei ihrer ehrenamtlichen Arbeit zur Seite zu stehen. Die Feuerwehrleute setzen ihr eigenes Leben aufs Spiel, um andere Leben zu retten. Diesen Einsatz wollen wir würdigen. Mit der Finanzierung des Defibrillators tragen wir Lions einen kleinen Teil zu der großartigen Leistung der Kulmbacher Feuerwehr bei“, betonte Lions-Präsident Stephan Ringwald bei der Spendenübergabe.


Reanimation gesichert
Den neuen Defibrillator bewahrt die Feuerwehr Kulmbach, die 90 aktive Mitglieder hat, einsatzbegleitend im Feuerwehrfahrzeug auf und sichert damit eine Reanimation, wenn diese nötig ist. „Bisher mussten wir auf den Notarzt warten, da wir kein eigenes Gerät zur Wiederbelebung hatten. Das wird aber jetzt durch den Defibrillator ermöglicht. Wir können nun noch besser helfen, wenn wir als Erste an einem Unfallort eintreffen“, so Stadtbrandinspektor Kommandant Heinrich Poperl. Poperl freute sich besonders, dass das Lions Hilfswerk den vollständigen Betrag für den Defibrillator in Höhe von über 2.200 Euro übernommen hatte: „Wir bedanken uns bei den Lions für diese Unterstützung – zumal wir nur einen Zuschuss beantragt hatten.“

Nach der Spendenübergabe führte die Freiwillige Feuerwehr Kulmbach Stephan Ringwald (Präsident), Dr. Gunter Heckel, Dr. Ralf-Wilhelm Kneitz und Hans-Peter Brendel vom Lions-Club Kulmbach-Plassenburg hydraulische Geräte vor, die zur Rettung bei Unfällen dienen. Außerdem versuchten sich die Lions-Mitglieder an der Funktionsweise eines Rettungsspreizers. Der Spreizer dient dem Öffnen von verklemmten oder deformierten Autotüren oder zum Wegdrücken von Wrackteilen nach einem Unfall.



Über den Lions-Club Kulmbach-Plassenburg
Der Lions-Club Kulmbach-Plassenburg wurde im Jahr 1986 gegründet. Seitdem hat das Hilfswerk über
750.000 Euro an Vereine, Institutionen und Personen gespendet. Präsident ist derzeit Herr Stephan Ringwald.


Lions-Club Kulmbach-Plassenburg
Präsident Stephan Ringwald
Hans-Zeh-Str. 40
95326 Kulmbach
E-Mail: info@lions-kulmbach.de


Pressekontakt:

Laura Tischer
BERGWERK Werbeagentur GmbH
Dörnhofer Str. 3
95362 Kupferberg
Tel. 09227 94010-23
Fax 09227 94010-99
Email: lt@bergwerk.ag

Die Verantwortung und rechtliche Belangbarkeit dieses Artikels liegt ausschließlich beim unten genannten Redakteur!

Kontaktangaben zu diesem News-Artikel:   Ähnliche News:
Firma: 1.400 Euro für neue Medienausstattung im Gemeindehaus gespendet...
Job gesucht? Info auf dem Karrieretag Soest am 8. April 2010...
Jahreshauptprobe der Freiwilligen Feuerwehr Weiterdingen mit Großalarm am 24. Ap...
MISEREOR wirbt mit Rollups für "Mut zu Taten" und seine Projekte...
Die Firma kreativ-drucke.de präsentiert American Football in Leipzig...
Defibrillator DOC von SafeTIC erfolgreich im Einsatz – zum Beispiel in Hotels, V...
Adalbert-Raps-Stiftung finanziert freiwilligen RAPS-Mitarbeitern den Einsatz im ...
Hamburger fahren Werbe- & PR-VIP's in Südfrankreich an der Côte d'Azur...
SafeTIC AG: DOC rettet Menschenleben in England – erfolgreicher Einsatz in Sport...
Rapsianer bowlen für traumatisierte Kinder: 600 Euro für Speckstein-Ausrüstung d...
Anschrift:
Telefon:
E-Mail:
Homepage:
Ansprechpartner/in:
Position:

Angaben zum verantwortlichen Redakteur:
Name: Yasmine Behr
Firma: BERGWERK Werbeagentur GmbH
Anschrift: Dörnhofer Straße 3, 95362 Kupferberg, Deutschland
E-Mail: an Redakteur schreiben
Telefon: 092279401025


Kategorien: Banken / Finanzen | Beruf / Bildung | Bücher / Literatur | Computer / Internet | Freizeit / Spiel / Hobby | Gesellschaft / Personalien | Gesundheit / Medizin | Grundstücke / Immobilien | Handwerk / Bau | Industrie / Handel | Kunst / Kultur | Marketing / Werbung | Medien / Zeitungen | Nachrichten / Telekommunikation | Politik | Produkte / Innovationen | Recht / Gesetz | Reisen / Verkehr / Unterkünfte | Show / Unterhaltung | Software / Technik | Sonstiges | Sport / Wettkampf | Umwelt / Energie | Vereine / Verbände | Wirtschaft / Gewerbe | Wissenschaft / Forschung