Home / Startseite
Online Kredit Beantragen mit Funding Circle

 


 
Schulbesuch im Ausland - Turbo für die Persönlichkeitsentwicklung

NEWS

 

Schulbesuch im Ausland – Bewerbungsphase für 2016/2017 hat begonnen


Beim Schulbesuch im Ausland kann der Teilnehmer staatliche, private oder bilinguale Schulen besuchen oder auch Schulen, an denen man den IB-Abschluss erwerben kann.


NEWS-EINTRAG aus der Kategorie Beruf / Bildung vom 14.10.15 - 14:34 Uhr:

 

ast-berufsbekleidung.de

 

Der Schulbesuch im Ausland ist zwischen ein bis zwölf Monaten möglich. Ein komplettes Schuljahr, in der Regel zehn Monate, ist optimal. Seit G8 gibt es ein verstärktes Interesse an kürzeren High School Aufenthalten. Bei einer Vielzahl von Schülern lassen sich die Kurzzeitprogramme besser mit den Schulanforderungen verbinden. Nach drei bis fünf Monaten Schüleraustausch können die Schüler i.d.R. ohne Probleme wieder in ihr Schuljahr einsteigen.


Grundsätzlich gibt es bei G8 zwei Möglichkeiten für den Schulbesuch im Ausland:
I. Einen Austausch kann man in der 10. Klasse – oder für einen Teil der 10. Klasse – machen und sich die Zeit im Ausland anerkennen lassen, sofern die Versetzungsrichtlinien des eigenen Bundeslandes dies erlauben.
II. Man kann auch zwischen der 10. und 11. Klasse ein zusätzliches Schuljahr im Ausland für einen Austausch einschieben. Unter Umständen kann der Aufenthalt auch zum großen Teil in die Sommerferien gelegt werden.

Schon gewusst?
Bis zu 6.000 € gibt es Förderung für ein Schuljahr im Ausland. Wenn man BAföG berechtigt ist, kann man diese finanzielle, nicht rückzahlbare, Unterstützung auch für den Schulbesuch im Ausland beantragen - egal, in welchem Gastland man eine Schule besucht. Da die BAföG Förderung von sehr vielen Faktoren abhängig ist, sollte man auf jeden Fall einen Antrag stellen. Am besten ist es, wenn man sechs Monate vor Reiseantritt Kontakt mit der zuständigen BAföG-Stelle aufnimmt. Diese sendet die notwendigen Unterlagen zur Antragstellung zu. Man kann diese aber auch im Internet downloaden.

Welche Voraussetzungen müssen die Teilnehmer für den Schulbesuch im Ausland mitbringen?

• Die Teilnehmer sind zwischen 14 und 18 Jahre jung und Schüler an einer deutschen Realschule, Gesamtschule oder Gymnasium.
• Der Notendurchschnitt sollte '3' oder besser sein. In der Landessprache des Gastlandes darf im Zeugnis keine '5' stehen.
• Grundvoraussetzungen für einen gelungenen High School Aufenthalt sind: Toleranz, Flexibilität, Neugierde, Durchhaltevermögen und Aufgeschlossenheit.
• Es ist hilfreich, die Sprache des Gastlandes so zu beherrschen, dass man sich grob verständigen kann. Man geht nicht ins Ausland, weil man schon perfekt Englisch oder eine andere Sprache spricht, sondern, um es dort zu lernen. Die Austauschschüler machen immer wieder die Erfahrung, dass sie durch den lockeren Umgang mit Gleichaltrigen ein ganz neues Sprachgefühl entwickelt haben.

Weitere Infos, Tipps und Hinweise zum Schulbesuch im Ausland: bildungsdoc-dresden.de/auslandsprogramme/schulbesuch-im-ausland/

bildungsdoc® ist ein Infoportal u.a. für Bildung im Ausland. bildungsdoc® informiert neutral über Auslandsprogramme, stellt ausgewählte Auslandsangebote vor und berät kostenfrei zu Auslandsaufenthalten, erstellt Angebote und prüft, ob Förderprogramme zur Finanzierung des Auslandsaufenthalts genutzt werden können. In Dresden gibt es eine Anlaufstelle für Schüler (sowie deren Eltern), die einen Auslandsaufenthalt während ihrer Schulzeit absolvieren wollen. Hier wird kostenfrei beraten und auf Wunsch Auslandsaufenthalte vermittelt.

Die Verantwortung und rechtliche Belangbarkeit dieses Artikels liegt ausschließlich beim unten genannten Redakteur!
Diesen Artikel kommentieren und/oder bewerten


weitere Kommentare anzeigen

 


Kontaktangaben zu diesem News-Artikel:   Ähnliche News:
Firma: bildungsdoc® Neuerscheinung Handbuch: „Schulbesuch im Ausland - aus der Sicht einer Schüleri...
Run auf die letzten High School Plätze für Anfang 2013 hat begonnen ...
Pflegestärkungsgesetz II: Diese Änderungen kommen im Jahr 2016 ...
Bildung – Fördertöpfe von Bund & EU finanzieren Auslandsaufenthalte ...
Erdinger Coaching-Kongress 16.-17. Februar 2017: Resilienz für die VUCA-Welt...
BildungsMakler24.de | Entwickle neue Talente beim Schüleraustausch...
BildungsMakler24.de | Schüleraustausch International – Jetzt planen und im Janua...
Die Jagd auf High School/Schüleraustausch-Plätze 2012 hat begonnen...
interCOGEN® - Deutschlands führende Messe für Kraft-Wärme- Kopplung startet durc...
Sonderausstellung "Goldblattkreuze – Glaubenszeichen der Alamannen'"...
Anschrift: ABAKUS Business-Center, 2. Etage
Blasewitzer Straße 41
01307 Dresden
Telefon: 0351-2543405
E-Mail: an Kontakt schreiben
Homepage: http://www.bildungsdoc-dresden.de/
Ansprechpartner/in: Horst Rindfleisch
Position: Inhaber

Angaben zum verantwortlichen Redakteur:
Name: Horst Rindfleisch
Firma: bildungsdoc®
Anschrift: Theodor-Friedrich-Weg 4, 01279 Dresden, Deutschland
E-Mail: an Redakteur schreiben
Telefon:


Kategorien: Banken / Finanzen | Beruf / Bildung | Bücher / Literatur | Computer / Internet | Freizeit / Spiel / Hobby | Gesellschaft / Personalien | Gesundheit / Medizin | Grundstücke / Immobilien | Handwerk / Bau | Industrie / Handel | Kunst / Kultur | Marketing / Werbung | Medien / Zeitungen | Nachrichten / Telekommunikation | Politik | Produkte / Innovationen | Recht / Gesetz | Reisen / Verkehr / Unterkünfte | Show / Unterhaltung | Software / Technik | Sonstiges | Sport / Wettkampf | Umwelt / Energie | Vereine / Verbände | Wirtschaft / Gewerbe | Wissenschaft / Forschung