Home / Startseite
Online Kredit Beantragen mit Funding Circle

 


 
Internationaler Rechtsschutz: Keine Selbstverständlichkeit

NEWS

 

Internationaler Rechtsschutz: Keine Selbstverständlichkeit


Eine gute Rechtsschutzversicherung sollte auch bei Reisen im Ausland oder sogar bei einer beruflichen Entsendung ins Ausland vor Streitigkeiten schützen.


NEWS-EINTRAG aus der Kategorie Banken / Finanzen vom 20.10.15 - 08:01 Uhr:

 

Online Kredit Beantragen mit Funding Circle

 

Wer nämlich für seine Firma häufig mit dem Auto im Ausland ist oder längere Zeit in einem anderen Land lebt, gerät vielleicht auch einmal in einen Streitfall. Und auch auf Reisen sind Auseinandersetzungen mit den Menschen vor Ort leider nicht so selten.


Viele Rechtsschutzversicherungen decken aber keine Weltgeltung ab. Ein internationaler Versicherungsschutz ist dann nicht gegeben. Was können Versicherte also tun, die häufig im Ausland unterwegs sind? Wie kann man sich für den Ernstfall schützen, falls es in einem fremden Land zu einem Gerichtsprozess kommt?

Die Versicherungspolice gibt Auskunft

In den Unterlagen der Rechtsschutzversicherung sollten Aussagen darüber zu finden sein, ob eine Weltgeltung vereinbart ist. Konkret ist diese Information in den Versicherungsbedingungen hinterlegt. Dort legt der Versicherer verbindlich fest, ob innerhalb Europas oder sogar in Übersee eine Kostenübernahme für Gerichtsprozesse gewährleistet ist. In der Regel sollte eine Deckung innerhalb der Europäischen Union einschließlich der Mittelmeerländer, der Kanarischen Inseln, der Schweiz und Norwegen vorgesehen sein. Ausschlaggebend ist dabei der Standort des zuständigen Gerichts. Wenn Streitigkeiten auf einer beruflichen Reise entstehen, gehören diese meist zum Berufsrechtsschutz. Geht es um private Reisen, kann der Urlaubsort ausschlaggebend sein. Wer somit ein exotisches Urlaubsziel im Auge hat, sollte vor dem Reisebeginn rechtzeitig prüfen, ob ein umfassender Versicherungsschutz gegeben ist. Üblicherweise ist bei den meisten Versicherern eine weltweite Deckung für eine Reisezeit von rund sechs Wochen vorgegeben. Doch wie gehen Versicherte vor, wenn das nicht der Fall ist und wenn sie keinen Versicherungsschutz für ihre Auslandsreise haben?

Zusätzliche Module geben Sicherheit

Die meisten Versicherer bieten mit einzelnen Bausteinen die Möglichkeit, den bestehenden Versicherungsschutz gezielt zu erweitern. Wer also feststellt, dass für eine geplante Reise kein Schutz der Rechtsschutzversicherung greift, sollte sich um den Abschluss eines solchen Moduls kümmern. Diese können beim eigenen Versicherer häufig auch kurzfristig abgeschlossen werden, so dass eine umfassende Absicherung gewährleistet ist. Sofern das nicht der Fall ist, kommt vermutlich nur die Kündigung des alten Vertrags und der Wechsel zu einem neuen Versicherer in Frage. Dabei ist unbedingt darauf zu achten, dass der Versicherte den Vertrag selbst kündigt. Sofern nämlich die Gesellschaft die Kündigung ausspricht, ist das dem neuen Versicherer beim Vertragsabschluss in der Regel anzuzeigen. Spätestens dann könnte die favorisierte Gesellschaft Schwierigkeiten machen und den Versicherungsantrag ablehnen. Wer das vermeiden möchte, kündigt seinen bestehenden Vertrag ganz regulär zum Ablauf des Versicherungsjahres und schließt dann nahtlos einen Schutz mit weltweiter Geltung bei einer anderen Gesellschaft ab. Bisher bieten einige sehr etablierte Rechtsschutzversicherungen eine Absicherung mit Weltgeltung an. Somit kann der Versicherte sich darauf verlassen, im Ausland einen renommierten Partner an seiner Seite zu haben, der auch international bekannt ist.

Die Verantwortung und rechtliche Belangbarkeit dieses Artikels liegt ausschließlich beim unten genannten Redakteur!
Diesen Artikel kommentieren und/oder bewerten


weitere Kommentare anzeigen

 


Kontaktangaben zu diesem News-Artikel:   Ähnliche News:
Firma: Müller & Kollegen UG Rechtsanwälte Closhen Kämpf Bernard & Partner feiern den einjährigen Bestand der...
Berufsrechtsschutz: So schützen sich Beamte und Arbeitnehmer...
Die Rechtsanwaltskanzlei Schröder & Busse bringt zusätzlichen Mandantenservice...
Veranstaltung: Online Marketing – effektiv und rechtssicher ...
Agentur Primiere entwickelt Konzepte für erfolgreichen Email-Newsletter...
Das freiwillige Mehr an Sicherheit - Warnwesten in deutschen Automobilen...
Einmaliger Service bei trendtouristik.de: Der Tsunamialarm via Handy...
Servicewüste Deutschland? Wo bekommen Kunden noch guten Service?...
Tagesgeld - Auch in Krisenzeiten nicht sicher. So vergleichen Sie!...
Neuer Bürostandort am Wiener Naschmarkt für Bena Businesses...
Anschrift: Mehringdamm 42
10961 Berlin
Telefon: 030 92277527
E-Mail: an Kontakt schreiben
Homepage: http://www.rechtsschutzversicherungen-testsieger.de/
Ansprechpartner/in: Mario Müller
Position:

Angaben zum verantwortlichen Redakteur:
Name: Daniel Setzke
Firma: Müller & Kollegen UG
Anschrift: Mehringdamm 42, 10961 Berlin, Deutschland
E-Mail: an Redakteur schreiben
Telefon: 030 922 77 527


Kategorien: Banken / Finanzen | Beruf / Bildung | Bücher / Literatur | Computer / Internet | Freizeit / Spiel / Hobby | Gesellschaft / Personalien | Gesundheit / Medizin | Grundstücke / Immobilien | Handwerk / Bau | Industrie / Handel | Kunst / Kultur | Marketing / Werbung | Medien / Zeitungen | Nachrichten / Telekommunikation | Politik | Produkte / Innovationen | Recht / Gesetz | Reisen / Verkehr / Unterkünfte | Show / Unterhaltung | Software / Technik | Sonstiges | Sport / Wettkampf | Umwelt / Energie | Vereine / Verbände | Wirtschaft / Gewerbe | Wissenschaft / Forschung