Home / Startseite
Online Kredit Beantragen mit Funding Circle

 


 

NEWS

 

Barrierefreiheit bei Android Nougat – ein Unternehmen aus Reutlingen informiert


Das Google Betriebssystem Android Nougat hat für Menschen mit körperlichen Einschränkungen hoch interessante Neuerungen


NEWS-EINTRAG aus der Kategorie Computer / Internet vom 30.01.17 - 20:08 Uhr:

 

 

Seit dem 22. August 2016 gibt es Android Nougat bzw. Android 7. Mangels vollständiger Dokumentation der Barrierefreiheit hat es sehr lange gedauert, bis Markus Lemcke, Geschäftsinhaber des Unternehmens Marlem-Software, die Barrierefreiheit bei Android 7 untersuchen konnte.


Trotz persönlichen Mailkontakt zu Google Deutschland bekam Markus Lemcke, Geschäftsinhaber des Unternehmens Marlem-Software, keine Auskünfte was die Barrierefreiheit bei Android 7 anbelangt. Nun hat er mit Hilfe eines englischsprachigen Youtube-Videos und mehreren Benutzerhandbüchern die notwendigen Informationen recherchiert.

Das Unternehmen Google möchte in Zukunft die Barrierefreiheit in die Unternehmensphilosophie fest verankern. Während die Dokumentation der Barrierefreiheit bei Android 7 mangelhaft und unvollständig ist, sind die Neuerungen bei Android 7 in Sachen Barrierefreiheit spektakulär.

Schwerpunkt der Barrierefreiheit bei Android 7 ist, die Bedienung von Android-Geräten ohne Hände oder auf sehr einfache Weise mit einer Hand. Der Schalterzugriff ermöglicht es, das ganze Android-Gerät mit einem Schalter zu bedienen. Ein Schalter im Sinne dieses Schalterzugriffs ist ein Gerät mit einer großen Fläche zum darauf drücken. Menschen mit stark eingeschränkten Händen können diese Schalter sehr gut bedienen. Mithilfe des Schalterzugriffs können Sie Elemente auf Ihrem Bildschirm scannen, diese markieren und auswählen.

Dann gibt es für Android 7 Voice Access. Voice Access ist eine App, entwickelt vom Unternehmen Google. Voice Access soll Android-Geräte auch für jene User eröffnen, die aufgrund einer Behinderung oder einer körperlichen Einschränkung keinen Touchscreen bedienen, aber Sprachbefehle geben können. Bei Voice Access geht es um die grundlegenden Bedienschritte wie scrollen, klicken oder die Nachbearbeitung von Texten. Um ein Sprachkommando sagen zu können, müssen Sie vorher „OK Google“ sagen. Markus Lemcke hat Voice Access getestet und war begeistert.

Mit der App "Open Sesame! Touch Free Access", entwickelt vom Unternehmen „Sesame Enable“, kann ein Mensch mit Behinderung ein Android-Smartphone oder Tablet per Kopfbewegungen steuern. Diese App richtet sich an Menschen die so stark körperlich eingeschränkt sind, dass sie ein Smartphone oder Tablet gar nicht mit den Händen bedienen können und eventuell zusätzlich eine körperliche Einschränkung beim Sprechen haben.

Der Google Assistant bietet mit geballtem Google-Wissen, auf alle möglichen Fragen eine Antwort. So kann eine Person per Sprache Fragen stellen und bekommt in entsprechender Form eine Antwort. Somit ist der Google Assistant eine große Hilfe für Menschen die starke Einschränkungen an den Händen haben und deswegen möglichst viel per Sprache machen möchten.

Markus Lemcke, ist von den Neuerungen bei Android 7 begeistert. Einen ausführlichen Bericht, mit Youtube-Videos gibt es auf dem Blog von Markus Lemcke.

Die Verantwortung und rechtliche Belangbarkeit dieses Artikels liegt ausschließlich beim unten genannten Redakteur!
Diesen Artikel kommentieren und/oder bewerten


weitere Kommentare anzeigen

 


Kontaktangaben zu diesem News-Artikel:   Ähnliche News:
Firma: Marlem-Software Barrierefreiheit bei dem Betriebssystem Android 6 – ein reutlinger Unternehmen i...
Barrierefreiheit in der Informatik – Lexikon der Behinderungsarten aus Reutlinge...
Barriereiheit bei dem Betriebssystem Linux / Ubuntu – ein Unternenhmen aus Reutl...
Barrierefreiheit bei IOS 9 + 10 – ein Unternehmen aus Reutlingen informiert übe...
Barrierefreiheit bei Entwicklungsumgebungen - ein schwäbisches Unternehmen infor...
Warum sollen Unternehmen sich im Jahr 2018 um digitale Barrierefreiheit kümmern...
Barrierefreiheit bei Android 8 Oreo – Was hat sich verbessert ...
Apps für Behinderte – ein schwäbisches Unternehmen informiert über deren Möglich...
Barrierefreiheit in der Informatik gibt es jetzt auch auf Youtube – ein Unterneh...
Suchmaschinenoptimierung von Marlem-Software aus dem Raum Reutlingen, Tübingen, ...
Anschrift: Adolf-Damaschke-Str. 25/42
72770 Reutlingen
Telefon: 07121/504458
E-Mail: an Kontakt schreiben
Homepage: http://www.marlem-software.de
Ansprechpartner/in: Markus Lemcke
Position: Geschäftsinhaber

Angaben zum verantwortlichen Redakteur:
Name: Markus Lemcke
Firma: Marlem-Software
Anschrift: ADOLF-DAMASCHKE-STR. 25/42, 72770 REUTLINGEN, Deutschland
E-Mail: an Redakteur schreiben
Telefon: 07121504458


Kategorien: Banken / Finanzen | Beruf / Bildung | Bücher / Literatur | Computer / Internet | Freizeit / Spiel / Hobby | Gesellschaft / Personalien | Gesundheit / Medizin | Grundstücke / Immobilien | Handwerk / Bau | Industrie / Handel | Kunst / Kultur | Marketing / Werbung | Medien / Zeitungen | Nachrichten / Telekommunikation | Politik | Produkte / Innovationen | Recht / Gesetz | Reisen / Verkehr / Unterkünfte | Show / Unterhaltung | Software / Technik | Sonstiges | Sport / Wettkampf | Umwelt / Energie | Vereine / Verbände | Wirtschaft / Gewerbe | Wissenschaft / Forschung